Donnerstag 21. September 2017

Herausforderungen Leopoldstadt

image 22. Februar
2017

Umfrage "Herausforderungen im 2. Bezirk"

Aktuell:

 

Ergebnisse des Gesprächsabends "Herausforderungen im 2. Bezirk - Aktiv gestalten oder passiv erleiden"

im Nepomuksaal am 22. Februar 2017

 

 

_______________________________________________________

 

Vielfalt und Veränderung sind Kennzeichen des 2. Bezirks. Das ist das Ergebnis einer Online-Befragung, die von den christlichen Kirchen im Frühjahr 2015 durchgeführt wurde: u.a. Zuzug und Neubauten (damit verbunden z.B. steigende Mieten), mehr jüngere Bewohner, mehr Ältere (und damit verbunden die Betreuungsfrage) und religiöse und soziale Vielfalt.

Die Vielfalt wird einerseits als Bedrohung gesehen (Überfremdung, soziale Probleme), andererseits als chancenreiche Entwicklung (Mulitkulturalität, Multireligiösität, Dialog, Stadtentwicklung, junge Leute).

 

Als Herausforderungen für die Gesellschaft wurden genannt:

  • Die Ängste der Menschen aufgreifen, aber auch auf die Chancen der Vielfalt hinweisen
  • Die soziale Frage ansprechen
  • Beziehungen fördern
  • Die Jungen zu Wort kommen lassen

Speziell für die Kirche wurde genannt:

  • Spiritualität
  • Reich Gottes sichtbar machen
  • Brücken bauen
  • Soziale Verantwortung übernehmen
  • Begegnungsorte schaffen
  • Präsent sein

Prinzipiell soll das, was es schon gibt, fruchtbar gemacht werden.

 

______________________________________________________

 

Sie finden hier 

die detaillierte Auswertung der Umfrage von Dr. Regina Polak, Institut für Praktische Theologie.

 

Sie finden hier

die Ergebnisse der Thementische bei der Präsentation der Umfrageergebnisse im Magdas Hotel am 29. September 2015.

 

Sie finden hier

die Ergebnisse des Gesprächsabends "Brücken bauen"

im Wohnprojekt Wien am 19. April 2016.

 

Sie finden hier

die Ergebnisse des Gesprächsabends "Herausforderungen im 2. Bezirk - Aktiv gestalten oder passiv erleiden"

im Nepomuksaal am 22. Februar 2017

image 17. Februar
2017

Geistliche Orte in der Leopoldstadt

Am 31. Jänner 2017 wurden zwei Themen behandelt:

 

- Geistliche Orte im 2. Bezirk - Erstellung einer Webseite

- Kindgerechte Kirchenführungen

 

http://www.pfarre-nepomuk.at/nepweb/herausforderungen_geistliche_orte/herausforderungen_geistliche_orte_170131.pdf

image 09. September
2016

Das Zusammenwirken von Pfarre und Religionsunterricht

Aktuell:

 

Gesprächsabend

mit Religionslehrerinnen und -lehrern des Bezirks

um 19.00 Uhr in der Pfarre St. Johann Nepomuk

 

Wir möchten uns u.a. mit folgenden Fragen beschäftigen:

  1. Sie arbeiten als Religionslehrerinnen und Religionslehrer in einer besonders anspruchsvollen und oft auch ausgesetzten Situation.
    Wie können Pfarren und Pfarrgemeinden die RL und ihre Arbeit unterstützen?
  2. Sie kennen die Kinder und Jugendlichen des 2. Bezirks besonders gut.
    Was können/sollen Pfarren und Pfarrgemeinden für Kinder und Jugendliche im 2. Bezirk tun?
  3. Vorwissenschaftliche Arbeiten sind nun verpflichtend.
    Wären Themen, die von Pfarren und Pfarrgemeinden vorgeschlagen werden, interessant?
    Wäre eine Form der Würdigung von Arbeiten, die sich mit dem (religiösen) Leben und Zusammenleben im 2. Bezirk (in Geschichte und Gegenwart) befassen, wünschenswert?

 

Ergebnisse dieses Gesprächsabends:

http://www.pfarre-nepomuk.at/nepweb/befragung_herausforderungen/protokoll_treffen_rl_160607.pdf

 

 

Entwurf einer Webseite

für Religionslehrerinnen und Religionslehrer:

http://multiwp.nepweb.at/rl/

 

Über mich
Tags
ERZDIÖZESE WIEN
Wollzeile 2
1010 Wien
Tel.: +43 1 51 552 0

anliegen@edw.or.at
http://www.erzdioezese-wien.at/