Donnerstag 25. Mai 2017
Miteinander für Europa

Ökumenisches Gebet für Europa - anlässlich 60 Jahre Römische Verträge: Freitag, 24.3.2017

Wir möchten Gott danken für Frieden, Menschenrechte und Wohlstand - und bitten für Versöhnung und Solidarität in Europa. Beten Sie mit uns!
(mit Gebetsvorlage)

pray.jpg http://www.flickr.com/photos/catholicismÖkumenisches Gebet für Europa
Freitag, 24.3.2017

 

Wir, das christliche Netzwerk "Miteinander für Europa", beten für Europa.
Beten Sie mit uns!
Anlass ist die Begründung der Einigung Europas durch die Unterzeichnung der Römischen Verträge vor 60 Jahren.

 

Wir laden Pfarren, Bewegungen und Einzelpersonen ein, in dieses Gebet miteinzustimmen:

  • Beten Sie mit dieser Gebetsvorlage in Ihrer Pfarre/ Gemeinschaft oder als Einzelperson.
  • Eine Gebetsveranstaltung findet am 24.3.2017 um 19 Uhr in Schönstatt am Kahlenberg im Kapellchen statt sowie im Gebetsraum der Pfarre Ternitz um 20 Uhr.
  • Auf Initiative von Miteinander für Europa wird zugleich ein ökumenisches und internationales Gebet für Europa in der Basilika XII Apostel in Rom stattfinden.

Wir möchten Gott danken für Frieden, Menschenrechte und Wohlstand, die uns in diesen Jahren geschenkt wurden. Wir freuen uns über fruchtbare Begegnungen und Austausch unter Menschen und Regionen in unserem vielfältigen und wunderbaren Europa.
Wir möchten der Menschen gedenken, die sich für die Einigung Europas eingesetzt haben, aber auch derer, die die EU kritisch sehen und denen die Gemeinschaft Ängste bereitet.

 

"Während Europa aus vielen Nationen besteht sind die Europäer alle Kinder Gottes und daher untereinander Geschwister." (Chiara Lubich, Fokolar-Bewegung)

 

Christliches Leben wird da zum Zeugnis und Zeichen, wo es sich für Versöhnung
und gemeinsames Handeln einsetzt - gegen die lähmenden Zukunfts- und Fremdenängste, die derzeit in Europa grassieren.

 

"Europa des Geistes, das bedeutet, dass der Europäer ein Mensch ist, der riskiert, der Mut hat und die Zukunft sieht." (Helmut Niklas, CVJM)

 

Europa ist nicht ein Raum, den es zu verteidigen gilt, sondern ein Prozess, den es umzusetzen gilt.

 

"Wir müssen eine Sprache finden, in der wir zu Europa sprechen können, d.h. in der es nicht mehr darum geht, zu sich selbst zu sprechen." (Andrea Riccardi, Sant'Egidio)

 

Stimmen: aus Deutschland, Italien, Frankreich

 

Miteinander für Europa fördert einen starken Zusammenhalt und möchte dazu beitragen, auf der Basis christlicher Werte konkrete Antworten auf die Herausforderungen eines in Krise befindlichen Kontinents zu geben. Uns verbindet die Hoffnung, dass sich auf diesem Weg auch das Motto der Europäischen Union „In Vielfalt geeint“ immer mehr im Sinne einer Familie von Völkern verwirklicht.

 

Weitere Informationen:

Miteinander für Europa - international: www.together4europe.org

Miteinander für Europa - Österreich: www.together4europe.org/de/news/osterreich/

 

Der monatliche Newsletter des Referats für Spiritualität informiert Sie über interessante Veranstaltungen zur geistlichen Vertiefung und zur Weiterbildung sowie über neu erschienene Behelfe.

Buchtipp des Monats

 

 

 

 

 

 

 

 

Biographiearbiet - spirituell:
Hinführung und Übungen

mehr


 

Pastoralamt der ED. Wien Referat für Spiritualität
Stephansplatz 6/1/5/555
1010 Wien

anliegen@edw.or.at
Darstellung: Standard - Mobil