Thursday 26. May 2016

„Gott sei Dank, dass ich ganz unten war“

Georg Schwarz wächst am Bauernhof auf. Er lernt das Tischlerhandwerk und wird in der Folge alkoholabhängig. Mit Hilfe der Gemeinschaft Cenacolo kommt er von seiner Sucht los.


Wir haben mitgeholfen am Bauernhof, es war nicht immer bequem“, schildert Georg Schwarz. Aufgewachsen in Lichtenegg in der Buckligen Welt, heißt es für die fünf Buben und drei Mädchen der Familie mitanzupacken.

 

„Der Glaube war wichtig zu Hause“, erinnert er sich: „Es wurde Rosenkranz gebetet, vor dem Essen ein Tischgebet und am Sonntag in die Heilige Messe gegangen“.

 

Nach dem Polytechnischen Lehrgang beginnt Georg eine Tischlerlehre: „Mich hat fasziniert, aus ein paar Brettl`n, Möbel zu machen“.

 

Er beweist viel Talent verbringt die Freizeit mit seinen Freunden aber mit viel Alkoholkonsum: „Ich habe viele innere Probleme gehabt, war schüchtern, fühlte mich nicht frei und da habe ich den Alkohol entdeckt“. Nach dem frühen Tod der Mutter trinkt er immer mehr, was auch Auswirkungen auf seine berufliche Leistung hat, er wechselt öfter den Arbeitsplatz: „Am Anfang ist das so ein langsames Hinuntergehen, aber irgendwann zieht es Dir den Boden weg.

 

Gott sei Dank, dass ich ganz unten war, denn wenn es einem noch ein bisschen gut geht, kann man schwer Hilfe annehmen. 

 

Es brachte mich in eine Lage, wo ich sagen musste, bitte helft mir“. Ein längerer Krankenhausaufenthalt folgt. Eine Schwester gibt ihm den Tipp, Kontakt mit der Gemeinschaft Cenacolo aufzunehmen, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, Menschen in schwierigen Lebenssituationen zu begleiten und zu Gott zu bringen.

 

„Die ersten Begegnungen waren von Vorsicht geprägt, ich habe mich gefragt gehöre ich da hin, schaffe ich einen anderen Weg“, erinnert sich Georg Schwarz.

 

Er bleibt. Zwei Jahre später tritt er in die Gemeinschaft ein, rückblickend sagt er: „Grösser ist die Liebe, als all unser Versagen“.

 

 

erstellt von: Der Sonntag / Stefan Hauser

Br. Georg Schwarz

Gemeinschaft Cenacolo. Leiter des Hauses der Gemeinschaft im burgenländischen Kleinfrauenhaid.

Weitere Informationen

Gemeinschaft Cenacolo

 

 

Der Sonntag

 

Weitere Informationen zu "Der Sonntag" die Zeitung der Erzdiözese Wien

 

Der Sonntag Testabo

comments powered by Disqus
Weitere Artikel zum Thema
Büro der Berufungspastoral:
Gottesdienste
Finden Sie Gottesdienste in Ihrer Umgebung
Ich bitte um Gebet für mich
Erklärungen zu einfach füreinander beten unter einfachbeten.at
Ich bin bereit für jemanden zu beten!
Erklärungen zu einfach füreinander beten unter einfachbeten.at
Evangelium von heute Lk 9,11b-17 Aber die Leute erfuhren davon und folgten ihm. Er empfing...
ERZDIÖZESE WIEN
Wollzeile 2
1010 Wien
Tel.: +43 1 51 552 0

anliegen@edw.or.at
http://www.erzdioezese-wien.at/
Darstellung: Desktop - Mobil