Sunday 26. June 2016

"Als der Glaube wirklich zu meinem Glauben wurde"

Im Jahr des Glaubens präsentiert die Erzdiözese Wien Geschichten "Wie ich zum Glauben kam", so auch Alex Harb.


"Mein katholischer Glaube war immer Teil meines Lebens", berichtet Alex Harb aus Burmingham Alabama, der in Österreich am Internationalen Theologischen Institut (ITI) in Trumau Theologie studiert und später unterrichten möchte. Er ist katholisch aufgewachsen, erzählt er: "Meine Mutter war sehr gläubig und mein Vater hatte vor der Hochzeit ein Bekehrungserlebnis. So war es meinen Eltern wichtig, mich und meine Geschwister im Glauben zu erziehen. Sie waren gute Vorbilder für uns."

Die eigentliche Entscheidung zum Glauben – als der Glaube wirklich sein eigener, tiefer Glaube wurde, sagt Alex, kam erst in der Highschool. "Der Sinn meines Lebens hat sich geändert. Ich
habe damals ein Buch über einen sehr narzistischen Charakter gelesen und dieser erinnerte mich an die meisten jungen Menschen ohne Glauben, egal welchen, ohne Sinn, Freude und Zweck im Leben." Von da an habe sich viel für ihn geändert. "Wenn man Glauben hat, so wie ich an Jesus Christus, dann ist da immer Freude, dann hat alles einen Sinn."

Der Glaube begleitete Alex auch durch die größte Krise seines Lebens, als bei einer Schießerei an einem College die Freundin seines Bruders erschossen wurde. "Ich erinnere mich an den Anruf und
ich habe alles liegen und stehen gelassen, bin aus dem Gebäude gerannt. Ein Polizist hat noch gefragt, ob alles in Ordnung sei, weil er mich laufen sah, aber ich bin zur nächsten Kapelle gelaufen und habe gebetet. Daran erinnere ich mich."

"Danach war ich nicht mehr derselbe. Ich sah die große Tragik, die Menschen zustoßen kann, wenn Eltern ihre Kinder verlieren. Der Glaube hilft dem Bösen in der Welt zu widerstehen und ich bete bis heute Tag für Tag für meinen Bruder, denn ich weiß, wie nahe er seiner Freundin war."

"Der Sinn meines Lebens hat sich geändert", so Alex Harb.

comments powered by Disqus
Weitere Artikel zum Thema
Gottesdienste
Finden Sie Gottesdienste in Ihrer Umgebung
Ich bitte um Gebet für mich
Erklärungen zu einfach füreinander beten unter einfachbeten.at
Ich bin bereit für jemanden zu beten!
Erklärungen zu einfach füreinander beten unter einfachbeten.at
ERZDIÖZESE WIEN
Wollzeile 2
1010 Wien
Tel.: +43 1 51 552 0

anliegen@edw.or.at
http://www.erzdioezese-wien.at/
Darstellung: Desktop - Mobil