Sunday 29. March 2020

Unser Pfarrblatt

Evangelium von heute Joh 11,1-45 In jener Zeit war ein Mann krank, Lazarus aus Betanien,...
Namenstage Hl. Gladys, Hl. Helmstan (Helmut), Hl. Ludolf, Hl. Ragnachar, Hl. Berthold...
Vermögensverwaltung

Allgemeines zum Vermögensverwaltungsrat

 

Die Sorge und Verantwortung um alle finanziellen Bereiche einer Pfarre trägt der Vermögensverwaltungsrat - auch kurz VVR genannt.

 

Seine vorrangigen Aufgaben sind:

  • Verwaltung des kirchlichen Vermögens.
  • Verwaltung und Sorge um alle Gebäude und Liegenschaften
  • Festlegung von einzuhebenden Kostenersätzen oder Mietgebühren
  • Erstellung und Beschluss des Haushaltsplans
  • Erstellung und Beschluss über den Jahresabschlusses sowie die diesbezügliche Verantwortung gegenüber der Finanzkammer der Erzdiözese Wien
  • Antragstellung und Durchführung in allen Bauangelegenheiten
  • Beschlüsse über die Miet- und Pachtverträge der Pfarre

Der Vermögensverwaltungsrat orientiert sich an den pastoralen Ratschlägen des Pfarrgemeinderates.

Der Vermögensverwaltungsrat (VVR)

 

Grundlagen für den VVR

Der Vermögensverwaltungsrat (VVR) ist jenes Gremium, das gemäß can. 537 CIC 1983 die kirchliche Vermögensverwaltung im Rahmen der vom Diözesanbischof erlassenen Normen (Ordnungen) zu besorgen hat. 

  1. Für den VVR gelten in seiner Tätigkeit das kirchliche Gesetzbuch (CIC), das staatliche Recht sowie die sonstigen allgemeinen und besonderen Anordnungen, insbesondere die „Bestimmungen zur kirchlichen Vermögensverwaltung in der Erzdiözese Wien“.
  2. Rechtsvorschriften, nach denen in Vermögensangelegenheiten die Genehmigung einer staatlichen oder bischöflichen Behörde erforderlich ist, sind zu beachten.
  3. Die ethischen Grundsätze der Geldanlage innerhalb der Erzdiözese Wien sind verbindlich.

Sitzungen des VVR sind nicht öffentlich. 

VVR Ebergassing

Der VVR setzt sich zusammen aus dem Leiter der Pfarre, den vom PGR bestellten VVR´s und den vom Leiter ernannten VVR´s. Der VVR Ebergassing hat 5 Mitgliedern und zwar:

  • Jan Sandora
  • Manfred Weißbriacher 
  • Peter Allacher
  • Peter Hahn
  • Silvia Janik
VVR Gramatneusiedl

Der VVR setzt sich zusammen aus dem Leiter der Pfarre, den vom PGR bestellten VVR´s und den vom Leiter ernannten VVR´s. Der VVR Gramatneusiedl hat 5 Mitgliedern und zwar:

  • Jan Sandora
  • Manfred Weißbriacher 
  • Johanna Hoffmann 
  • Johann Schlösinger
  • Roman Seeböck
VVR Mitterndorf/Fischa

Der VVR setzt sich zusammen aus dem Leiter der Pfarre, den vom PGR bestellten VVR´s und den vom Leiter ernannten VVR´s. Der VVR Mitterndorf hat 5 Mitgliedern und zwar:

  • Jan Sandora
  • Manfred Weißbriacher 
  • Felicitas Bucco 
  • Walter Schuster 
  • Renate Troll
VVR Moosbrunn

Der VVR setzt sich zusammen aus dem Leiter der Pfarre, den vom PGR bestellten VVR´s und den vom Leiter ernannten VVR´s. Der VVR Moosbrunn hat 5 Mitgliedern und zwar:

  • Jan Sandora
  • Manfred Weißbriacher 
  • Peter Hampölz
  • Ruth Nebenmeyer
  • Elisabeth Redl
VVR Wienerherberg

Der VVR setzt sich zusammen aus dem Leiter der Pfarre, den vom PGR bestellten VVR´s und den vom Leiter ernannten VVR´s. Der VVR Wienerherberg hat 7 Mitgliedern und zwar:

  • Jan Sandora
  • Manfred Weißbriacher  
  • Rita Dippold 
  • Angela Frisch 
  • Andreas Nechi 
  • Felix Nechi 
  • Johann Sperber
Finanzausschuss im Pfarrverband

In jedem Pfarrverband ist ein Finanzausschuss zur Koordinierung wirtschaftlicher Angelegenheiten zu bilden. Ihm gehören die (geschäftsführenden) Vorsitzenden sowie die stellvertretenden Vorsitzenden der Vermögensverwaltungsräte aller zugehörigen Pfarren an.


Die VVR´s aller Pfarren sind gefordert, gemeinsam und pfarrübergreifend den Einsatz von
Ressourcen im Pfarrverband zu planen und für eine korrekte Abwicklung der gemeinsamen Finanzen zu sorgen. Der Finanzausschuss koordiniert übergreifende wirtschaftliche
Fragen und bereitet die diesbezüglichen Entscheidungsgrundlagen für den Pfarrverbandsrat vor. Der Pfarrverbandsrat legt auf Vorschlag des Finanzausschusses fest, welche Aufwendungen und gegebenenfalls Erträge als gemeinsame des Pfarrverbandes gelten. 

 

Die Obsorge für Gebäude und Infrastruktur liegt bei den VVRs jeder Pfarre. Auf Basis dessen nimmt der Finanzausschuss eine Bestandsaufnahme und Grobplanung vor:

  • Sichtung vorhandener Gebäude und Infrastruktur 
  • Zusammenschau von Zustand und künftigem Investitionsbedarf 
  • Konzept für gemeinsame Nutzungen und Kostenteilungen 
  • Konzept für gemeinsame Anschaffungen und Investitionen 

Die Konzepte des Finanzausschusses werden dem Pfarrverbandsrat zur Kenntnisnahme vorgelegt, der eine Priorisierung der Anträge an das Bauamt vornimmt.

 

Chronik
Fastensuppen-Essen in Moosbrunn
Chronik
Tag der Firmkandidaten in Gramatneusiedl
Chronik
Tag der Firmkandidaten in Gramatneusiedl
Chronik
Aschenkreuz für Kinder
Chronik
1. Moosbrunner Pfarrball
Gottesdienste
Gottesdienste
Finden Sie Gottesdienste in Ihrer Umgebung
Pfarrverband Fischatal-Süd
Oberortsstr. 1
2440 Gramatneusiedl

E-Mail schreiben
Datenschutzerklärung
Darstellung: Standard - Mobil