Monday 1. March 2021

So erreichen Sie uns:

  • kfb.wien@edw.or.at
     
  • 01/51 552 - 3345:
    zu unseren Bürozeiten
    MO: 13.00 bis 18.00
    DI: 9.00 bis 12.30
    MI: 9.00 bis 12.30
    DO: 13.00 bis 16.00

     
  • persönlich nach Terminvereinbarung

Bitte beachten Sie die aktuellen Bestimmungen für Veranstaltungen!

Jahresthema 2020/21

einmischen.mitmischen.
aufmischen

AKTIONSTAGE

Aktion Familienfasttag

26. Februar 2021

"Gemeinsam für eine Zukunft in eigener Hand"

Weltgebetstag der Frauen

5. März 2021
"Worauf bauen wir?"

Internationaler Frauentag

8. März
gegen Diskriminierung und Ausbeutung von Frauen und Mädchen

KA-NEWSLETTER

10 x im Jahr gesellschaftspolitische Kommentare und Aktionen

hier abonnieren!

Solidarität mit Frauen im Süden: „Suppe to go“ bei „franzundjulius“

Samstag, 27.2., 11 – 15 Uhr, Café und Restauration „franzundjulius“, Kriemhildplatz 1, 1150 Wien

 

Eine gemeinsame Aktion von Katholischer Frauenbewegung Österreichs/Aktion Familienfasttag, Inhaberin und Geschäftsführerin des Cafés „franzundjulius“, Ulla Harms, Küchenchef und Pädagoge in der Tourismusschule „MODUL“, Gottfried Gansterer, und BioHof ADAMAH–Gründer und -Geschäftsführer Gerhard Zoubek.

Suppe essen und spenden für Frauenprojekte im Süden der Welt: seit mehr als 60 Jahren sorgt die Aktion Familienfasttag der Katholischen Frauenbewegung Österreichs mit diesem Konzept in der Fastenzeit dafür, dass ausreichend Mittel zur Unterstützung von derzeit rund 70 Frauenprojekten in Asien, Lateinamerika und Afrika lukriert werden - Frauen werden in diesen Projekten dabei gestärkt, eigene Lebensgrundlagen zu schaffen, ihre Rechte wahrzunehmen und gegen Gewalt aufzutreten.

 

 

Bereits im vergangenen Jahr musste ein Teil der traditionell von Pfarren organisierten Suppenessen aufgrund der Corona-Pandemie abgesagt werden. Heuer gilt es, mit alternativen Aktionen das Spendenminus von 2020 in Höhe von rund 25 Prozent aufzufangen und einen weiteren Spendenrückgang zu verhindern – um so die existentielle Sicherung von Frauen, die in armen Regionen der Welt von der Pandemie doppelt getroffen sind, zu gewährleisten.

 

 

Mit einer „Suppe to go“ klinkt sich am 27.2. auch Ulla Harms ein: vor ihrem Café „franzundjulius“ (www.franzundjulius.at) kredenzt sie eine vegane „Schwarze Bohnensuppe“ im Glas zum Mitnehmen. Harms: „Auch wenn die Gastronomie hierzulande derzeit am Boden liegt, gibt es doch nach wie vor viele Menschen, die umso mehr unserer Hilfe bedürfen. Wir vom ‚franzundjulius‘ freuen uns, dass wir unsere Ressourcen zur Verfügung stellen können und damit die großartige Aktion Familienfasttag unterstützen, um so unsere Solidarität mit den vielen Frauen demonstrieren, die täglich darum kämpfen müssen, ihre Familien und sich selbst druchs Leben zu bringen.“

 

 

Gekocht hat die „Suppe to go“ Küchenchef und Pädagoge Gottfried Gansterer mit Schüler*innen der Tourismusschule MODUL – seit vielen Jahren an der Seite der Aktion Familienfasttag. Gansterer: „Es ist eine Freude für mich, mit jungen Menschen vom MODUL mitarbeiten zu dürfen. ‘Mithelfen für eine bessere Welt‘ ist meine Verantwortung als Teil der Gesellschaft“. Das Rezept, das er für die Aktion bei „franzundjulius“ ausgewählt hat, ist ein guatemaltekisches, denn im Zentrum der heurigen „Aktion Familienfasttag“ steht „AMOIXQUIC“, ein Projekt von Maya-Frauen in Guatemala (nähere Infos auf www.teilen.at).

 

 

Die Zutaten sind eine Spende von Gerhard Zoubek: „Schon seit vielen Jahren unterstützen wir die Aktion Familienfasttag aus großer Überzeugung. Sie leistet einen wertvollen Beitrag für eine bessere Gesellschaft, den auch wir auf diese Weise mittragen möchten. Uns geht es trotz des besonders herausfordernden Jahres gut, und dafür sind wir sehr dankbar. Wir wollen aber jene in unserer Gesellschaft nicht vergessen, die zusätzlich zu ihren täglichen Sorgen und Herausforderungen die Last der Pandemie stärker zu spüren bekommen."

 

 

Spenden an die „Aktion Familienfasttag“ können auch online getätigt werden
(s. www.teilen.at/spenden) oder direkt überwiesen:

 

Aktion Familienfasttag der Katholischen Frauenbewegung Österreichs
IBAN: AT83 2011 1800 8086 0000
BIC: GIBAATWWXXX

Die „Aktion Familienfasttag“ trägt das Spendengütesiegel, Spenden sind steuerlich absetzbar.

www.franzundjulius.at

 

Rückfragen bei:

Mag.a Elisabeth Ohnemus

Pressereferentin

Katholische Frauenbewegung Österreichs

Spiegelgasse3/2/7, 1010 Wien

T: +43 1 51611-1642 M: +43 699 81426947

elisabeth.ohnemus@kfb.at

 

www.kfb.at www.teilen.at

 

"Die kfb - BOTIN"

ANMELDUNG ↓ darunter

 

 

Termine
Mon., 01. March 2021 18:00
Die Dreifaltigkeit ist weiblich
Fri., 05. March 2021 19:00
Frauenliturgie
Fri., 12. March 2021 15:00
"Der Frieden ist mit dir!"

PRESSEMELDUNGEN

 

„Fall Tina“: Integre Migrationsdebatte vonnöten

Katholische Frauenbewegung Österreichs will „Mutter-Bashing“ nicht akzeptieren [01.02.2021]

Kath. Frauenbewegung Wien
Stephansplatz 6/2/5/540
1010 Wien

E-Mail schreiben
Datenschutzerklärung
Display: Standard - Mobile