Monday 3. August 2020
Aktuelles
Urlaub - einmal anders!
Im Juli 2020 fanden sich 19 Freiwillige in...

Strom vom Kindergartendach
Anfang Juli 2020 war es endlich so weit in...

Schöpfungszeit: Radl in die Kirche
Wir RADLn in die KircheIm Rahmen von...

Strom vom Kindergartendach

Anfang Juli 2020 war es endlich so weit in der Pfarre Essling, Wien 22.

Am Dach des Kindergartens wurde eine Photovoltaikanlage montiert, die sowohl Pfarrzentrum als auch Kindergarten mit Strom versorgt. Ein Großteil der Energie wird somit ohne Umweltverschmutzung von der Sonne gewonnen.

Eine Solaranlage gehört eigentlich zur Grundausstattung einer jeden Pfarre, die in der Erhaltung einer intakten Umwelt  einigermaßen aktiv und Vorbild für andere Stromverbraucher sein will. Zudem ist die Technologie bereits so weit entwickelt, dass sich die Anlage - mit Hilfe staatlicher Förderung - in etwa sieben Jahren amortisiert.

 

Vom Beschluss des PGR bis zur Realisierung waren zahlreiche Schritte notwendig. Georg Hartl: "Wir trafen auf viele kooperative Menschen, bei der ersten Beratung durch das Umweltreferat der Erzdiözese Wien, über Besprechungen der Details in der Pfarre, bei der Einholung von Kostenvoranschlägen, der Auswahl des passenden Angebots sowie bei der Beratung und Realisierung durch das Bauamt der Erzdiözese. Es war zwar ein längerer, aber zügig zu gehender Weg bis zur Fertigstellung."

 

Wir gratulieren der Pfarre Essling zu deren Ausdauer und Durchhaltevermögen!

Mögen viele Pfarren deren Vorbild folgen!

Gerne informieren wir Sie über aktuelle Umwelt-Themen. 

Umweltbüro
Stephansplatz 6/3/5/536
1010 Wien

E-Mail schreiben
Datenschutzerklärung
Display: Standard - Mobile