Thursday 29. October 2020
Aktuelles
Mutter Erde Schöpfungsverantwortung...
Die Schöpfungsverantwortung für Mutter Erde...

Rückblick Schienenwallfahrt 2020 -...
Pastoralamtsleiter Markus Beranek bei der...

Erfolgreiche EMAS...
Im Rahmen des EMAS Umweltmanagementsystem...

Erfolgreiche EMAS Matrixzertifizierung Pfarren wirtschaften nachweislich ökologisch nachhaltig

 

Im Rahmen des EMAS Umweltmanagementsystem für Pfarren wurden im letzten Jahr wieder die erforderliche Audits durchgeführt. Wir freuen uns, dass alle teilnehmenden Pfarren die Validierung durch den Gutachter DI Dr. Rudolf Kanzian von KEC – KANZIAN ENGINEERING & CONSULTING GmbH erfolgreich bestanden haben. Begleitet wurden die Pfarren durch die Umweltbeauftragte des Vereins zur Förderung für kirchliche Umweltarbeit Nina Vasold.

Der Verein zur Förderung kirchlicher Umweltarbeit ermöglicht Pfarrgemeinden, Teil der pfarrlichen EMAS-Familie zu werden. Dazu wird von ihm eine gemeinsame Umwelterklärung erstellt, in der alle EMAS-Pfarren in Österreich vertreten sind.

Anfang 2021 ist ein neuer Ausbildungslehrgang für kirchliche Einrichtungen, Schulen, Betriebe und Organisationen geplant.

 

 

 
PRESSEINFORMATION

Erfolgreiche EMAS Matrixzertifizierung
Pfarren wirtschaften nachweislich ökologisch nachhaltig


Umwelterklärung für Pfarren und Verein zur Förderung für kirchliche Umweltarbeit veröffentlicht.
Im Rahmen des EMAS Umweltmanagementsystem für Pfarren wurden im letzten Jahr wieder die erforderliche Audits durchgeführt. Wir freuen uns, dass alle teilnehmenden Pfarren die Validierung durch den Gutachter DI Dr. Rudolf Kanzian von KEC – KANZIAN ENGINEERING & CONSULTING GmbH erfolgreich bestanden haben. Begleitet wurden die Pfarren durch die Umweltbeauftragte des Vereins zur Förderung für kirchliche Umweltarbeit Nina Vasold.


Gleichzeit konnten drei neue Pfarren mit in die Pfarrmatrix des Vereins für Kirchliche Umweltarbeit aufgenommen werden. Wir gratulieren den Pfarren Dechantskirchen (Stmk), Dornbach (W) und Franz von Sales Gemeinde Krim (W) zur bestanden Zertifizierung. Auch der Verein zur Förderung kirchlicher Umweltarbeit wurde wieder erfolgreich auditiert.

 

 „Die aktuelle Umwelterklärung, beweist, dass die Katholische Kirche in Österreich nicht nur vom Umweltschutz redet, sondern sich in konkreten Maßnahmen als Hüter und Bewahrer der Schöpfung erweist“, so Diözesanbischof Dr. Alois Schwarz, Referatsbischof für Umwelt, Wirtschaft und Landwirtschaft der Österreichischen Bischofskonferenz.


EMAS
EMAS steht für Eco-Management and Audit Scheme (EMAS), auch bekannt als EU-Öko-Audit oder Öko-Audit, wurde von der Europäischen Union entwickelt und ist ein Gemeinschaftssystem aus Umweltmanagement und Umweltbetriebsprüfung für Organisationen und Pfarren, die ihre Umweltleistung verbessern wollen. Der Verein zur Förderung kirchlicher Umweltarbeit ermöglicht Pfarrgemeinden, Teil der pfarrlichen EMAS-Familie zu werden. Dazu wird von ihm eine gemeinsame Umwelterklärung erstellt, in der alle EMAS-Pfarren in Österreich vertreten sind.


Im Sommer wurde ein neuer Ausbildungslehrgang für Pfarren gestartet. In vier Modulen erlernen die Umweltteams der Pfarren erforderlichen Inhalte und Werkzeuge, um das kirchliche Umweltmanagement EMAS Schritt für Schritt erfolgreich in der Pfarre einzuführen und umzusetzen. Ziel ist, neben der ständigen Verbesserung durch intelligente Ressourcennutzung, eine Verringerung des Verbrauchs und der Kosten, eine EMAS Zertifizierung 2021.


Somit ist die Bewahrung der Schöpfung nachhaltig, unumkehrbar, dauerhaft und auf breiter Basis in der Pfarre verankert, welche transparent, glaubwürdig und wirtschaftlich arbeitet.

 

EMAS Umwelterklärung 2019

Pressetext

Bild Überreichung Zertifizierung

Gerne informieren wir Sie über aktuelle Umwelt-Themen. 

Umweltbüro
Stephansplatz 6/3/5/536
1010 Wien

E-Mail schreiben
Datenschutzerklärung
Display: Standard - Mobile