Sonntag 18. November 2018

Rückblick
Das neue Lektionar für das Lesejahr C ist...
Abschlussgottesdienst der 5....
1.500 Menschen beteten im Stephansdom gemeinsam...

Gottesdienstordnung für die Pfarre / den Pfarrverband / den Seelsorgeraum

Pastoralkonzept und Gottesdienstordnung

 

Gottesdienstordnung und Pastoralkonzept einer Pfarre gehören zusammen. In Veränderungsprozessen - strukturell, gesellschaftlich, personell - wird es notwendig, das gottesdienstliche Leben in der Pfarre, im Pfarrverband, im Seelsorgeraum zu reflektieren und die Gottesdienstordnung auch mit dem Blick auf die pastorale Vielfalt zu hinterfragen und und die Chancen zu nutzen, dass mehrere Gemeinden miteinander planen können.

 

Mit der Rahmenordnung Liturgie an der Hand

 

Die Rahmenordnung Liturgie gibt den Gemeinden verschiedene Möglichkeiten für die Gestaltung des liturgischen Lebens an die Hand zeigt gleichzeitig, worauf in Zukunft besonders geachtet werden soll. Ziel ist eine einfache, regelmäßige und längerfristige Gottesdienstordung, die neben den unterschiedlichen Gottesdienststätten auch von pastoraler Vielfalt "mit Blick auf die Generationen geprägt ist und Ressourcen zur Entstehung und Förderung von Neuem offen lässt".

 

Wir bauen unsere Gottesdienstordnung: dreidimensional und praktisch anschaulich

 

Wir haben für Pfarren, Pfarrverbände und Seelsorgeräume ein "3D Planungstool-Liturgie" entwickelt, dass dabei helfen soll, die derzeitige Gottesdienstordnung zu reflektieren und prakisch anschaulich zu machen. Wie bei einem Planspiel können so alle Kirchen und Kapellen eines ganzen Raumes mit Blick auf Gottesdienstformen, Beginnzeiten und Ressourcen visualisiert werden.

Der Vorteil: Es wird schnell und anschaulich sichtbar, wo Lücken entstanden sind (z. B. eine Pfarrkirche ohne Eucharistiefeier), wie viele Personalressourcen frei sind oder wo welche fehlen, wie gut die Gottesdienstzeiten abgestimmt sind, etc. Durch das Umstellen einzelner Figuren und Symbolkarten können mehrere Varianten durchgespielt und verschiedene Optionen überlegt werden. So wird es leicht, die Gottesdienstordnung und die Rahmenordnung gemeinsam anzusehen und Veränderungen anzudenken, wo es nötig ist.

 

Pfarren, die ihre Gottesdienstordnung überarbeiten, können sich das Planungstool bei uns ausborgen. Wir kommen auch gerne in die Pfarre, um gemeinsam mit Ihnen an Ihrer Gottesdienstordnung zu arbeiten (z. B. im Rahmen einer Abendveranstaltung oder einer Klausur).

 

Einführungsabend zur Rahmenordnung

 

Auch bei den Einführungsabenden zur Rahmenordnung Liturgie stellen wir unser Planungstool vor und testen es gemeinsam mit den Teilnehmer/innen anhang eines konkreten Fallbeispiels.

 

Einführungsabend im Vikariat Wien-Stadt: Freitag, 4. Mai 2018, 18-21 Uhr, Stephansplatz 4, 1010 Wien, Anmeldung:  Büro Vikariat Wien Stadt, vik.wien-stadt@edw.or.at / 01-51552-3438

 

Einführungsabend im Vikariat Nord: 8. Juni 2018, 18-21 Uhr, Bildungshaus Schloss Großrußbach, 2114 Großrußbach, Anmeldung: Büro Vikariat Nord, vikariat.nord@edw.or.at / 01-51552-3235

ARBEITSPLATZ

LITURGIE

aktuelles Direktorium

der Erzdiözese Wien

Liturgische Lesungen

und Messtexte mit

Datum-Suchfunktion

Verzeichnis der liturg.

Lesungen mit Verweise

Lektionar

Das neue Gotteslob

Alles rund um das Gotteslob

Konkordanz

Gotteslob alt / neu mit

Suchfunktion

Materialsammlung
Texte für den gottesdienstl. Gebrauch

Hochgebete

Texte aller Hochgebete

Stundenbuch

Tagzeiten online

Morgen-/Abendlob mit Gotteslob

(Gestaltungsanregungen, Gesänge, Kehrverse, etc.)

Linksammlung

(Liturgische Bücher und Dokumente, Behelfe)

Morgen-/Abendlob mit Gotteslob

(Gestaltungsanregungen, Gesänge, Kehrverse, etc.)

Bibel Einheitsübersetzung

alt (1980)

neu (2016)

Pastoralamt der ED. Wien Liturgie
Stephansplatz 6/1/5
1010 Wien

E-Mail schreiben
Datenschutzerklärung
Darstellung: Standard - Mobil