Montag 19. November 2018

Rückblick
Das neue Lektionar für das Lesejahr C ist...
Abschlussgottesdienst der 5....
1.500 Menschen beteten im Stephansdom gemeinsam...

Gebrochenes Brot - Geteilter Glaube

Vorbereitungen für die Diözesanversammlung im Kloster der Karmelitinnen

 

Von 27. bis 29. September 2018 versammeln sich 1.650 Delegierte zur 5. Diözesanversammlung im Stephansdom. Gemeinsames Feiern und Beten gehört wesentlich zu diesen Tagen dazu.

 

Für die Eucharistiefeiern bei der Versammlung haben die Schwestern des Karmelitinnenklosters St. Josef im 13. Bezirk die Hostien vorbereitet. Diese wurden nicht wie üblich maschinell gestanzt, sondern von Hand gebrochen - für alle, die mitfeiern.

 

Das eine Brot teilen - Leib Christi werden

 

Brotbrechen - So nannte Paulus die Zusammenkünfte der ersten Christen, wenn sie sich zur Eucharistiefeier versammelten. Im gebrochenen Brot schenkt Christus Anteil an seinem Leben, verteilt sich Christus an die Vielen, die miteinander Glauben und Leben teilen. Im gemeinsamen Teilen des Brotes wird die Gemeinschaft mit Christus und untereinander erfahrbar.

 

"Seid, was ihr seht, und empfangt, was ihr seid - Leib Christi" (Augustinus)

 

Die Brotbrechung während der Eucharistiefeier ist "Zeichen dafür, dass die vielen Gläubigen bei der Kommunion von dem einen Brot des Lebens, das der für das Heil der Welt gestorbene und auferstandene Christus ist, ein Leib werden (1 Kor 10,17)", so formuliert die Grundordnung des römischen Messbuches. 

 

Aufgrund der großen Zahl an Mitfeiernden können nicht für alle die Hostien in der Eucharistiefeier gebrochen werden. Aus diesem Grund haben die Karmelitinnen einen Teil der Hostien in ihrer Hostienbäckerei bereits gebrochen. Diese werden bei der Eucharistiefeier in der Gabenprozession mit den anderen Hostien zum Altar gebracht.

 

Gesendet in die Welt - Einladung zur Eucharistiefeier

 

In dieser Gemeinschaft mit Christus (communio) sind wir als seine Jüngerinnen und Jünger gesendet. So laden wir auch all jene, die nicht an der Diözesanversammlung teilnehmen, besonders zur Eucharistiefeier am Samstag, 29. September 2018, 11 Uhr im Stephansdom ein. Kardinal Christoph Schönborn, der an diesem Tag den Jahrestag seiner Bischofsweihe feiert, wird mit uns diesen Sendungsgottesdienst feiern.

 

Impressionen von den Gottesdiensten:

 

Zur Bildergalerie

 

Wir brechen das Brot Christi,

denn er selbst ward gebrochen

von Menschen gleich uns

und viel wird noch immer gebrochen

an Glück und Hoffnung.

 

Wir teilen das Brot Christi,
denn er hat sein Leben mit uns geteilt

und viel wird geheilt,

wenn jeder von uns sein Brot und sein Leben

mit anderen teilt.

 

(Autor unbekannt, aus dem Feierheft zum Religionslehrer/innentag im Stephansdom am 26. September 2018)

ARBEITSPLATZ

LITURGIE

aktuelles Direktorium

der Erzdiözese Wien

Liturgische Lesungen

und Messtexte mit

Datum-Suchfunktion

Verzeichnis der liturg.

Lesungen mit Verweise

Lektionar

Das neue Gotteslob

Alles rund um das Gotteslob

Konkordanz

Gotteslob alt / neu mit

Suchfunktion

Materialsammlung
Texte für den gottesdienstl. Gebrauch

Hochgebete

Texte aller Hochgebete

Stundenbuch

Tagzeiten online

Morgen-/Abendlob mit Gotteslob

(Gestaltungsanregungen, Gesänge, Kehrverse, etc.)

Linksammlung

(Liturgische Bücher und Dokumente, Behelfe)

Morgen-/Abendlob mit Gotteslob

(Gestaltungsanregungen, Gesänge, Kehrverse, etc.)

Bibel Einheitsübersetzung

alt (1980)

neu (2016)

Pastoralamt der ED. Wien Liturgie
Stephansplatz 6/1/5
1010 Wien

E-Mail schreiben
Datenschutzerklärung
Darstellung: Standard - Mobil