Mittwoch 18. Oktober 2017
Beten lernen

Hilfen zur Gestaltung der eigenen Gebeszeit

Wenn wir beten, treten wir in Beziehung zu Gott. Wir versuchen, ihm zu begegnen mit allem, was uns als Person und unser Leben ausmacht und treten mit ihm in einen Dialog. Es gibt verschiedene Weisen des Betens.

Hilfreche Hinweise für die eigenen Gebetszeit finden Sie
hier

 

 Foto: (c) lichtkunst 73/pixelio.de

 

Das "Fünf-Finger-Gebet" des Papst Franziskus

Wenn man sich die Form der Hand anschaut, kann man sie auf eine neue Art benutzen: die fünf Finger, die die Hand bilden, können fünf Gebetsvorschläge werden.

Betenlernen mit der Zeitschrift geist.voll

Wenn Sie nach inspirierenden Artikel suchen, um Anregungen für das eigene Beten zu finden, dann sind einige Beiträge der Zeitschrift geist.voll vielleicht das Richtige für Sie.

Beten mit der Bibel

Gott spricht zu uns auf vielerlei Art. In besonderer Weise spricht er zu uns durch sein Wort, aber auch durch die Umstände in der Welt und durch unsere Brüder und Schwestern. Diese verschiedenen Dimensionen verbindet die gemeinschaftliche Betrachtung der Heiligen Schrift.

Beten mit dem Sonntagsevangelium

Sr. Veronica Krienen OSB, die Leiterin des Edith-Stein-Exerzitienhauses (D Köln), versendet wöchentlich per Mail einen Impuls zum „Beten mit dem Sonntagsevangelium“.

Zu bestellen bei: sr.veronica.krienen@edith-stein-exerzitienhaus.de   
Die Gebetshinweise für den kommenden Sonntag finden Sie hier.

Eucharistische Anbetung

Eine besondere Form der Anbetung Gottes ist die eucharistische Anbetung. Das persönliche Einfinden in der Gegenwart Gottes, getragen durch die Gemeinschaft, die sich vor dem Allerheiligsten versammelt hat, eröffnet einen intensiven Raum der Begegnung mit Gott.

Virtuelle Orte des Gebets

Beten, während man am Computer sitzt, eine Gebetslounge virtuell betreten, MP3-Files downloaden, eine Soularea entdecken ...

Mehr

  •  
  • vorherige
  • 1
  • 2

 

Der monatliche Newsletter des Referats für Spiritualität informiert Sie über interessante Veranstaltungen zur geistlichen Vertiefung und zur Weiterbildung sowie über neu erschienene Behelfe.

Buchtipp des Monats

 

 

 

 

 

 

 

 

Pilger für einen Tag:
Wandern, Ruhe finden, staunen

mehr


 

Pastoralamt der ED. Wien Referat für Spiritualität
Stephansplatz 6/1/5/555
1010 Wien

anliegen@edw.or.at
Darstellung: Standard - Mobil