Saturday 4. April 2020
Beispiele aus dem Leben

Vormittagsbrunch mit Stadtbummel

von Sonja & Thomas

 

Sonja: Wir sind Eltern zweier Kinder im Alter von zwei und vier Jahren. Seit der Geburt unserer Kinder arbeite ich zu Hause im Haushalt. Das ist ein »Full-time-Job«.

 

Thomas: Ich bin erwerbstätig und engagiere mich mit Leib und Seele für gute Ergebnisse in meinem Job. Zu Hause versuche ich, Sonja zu unterstützen, soweit es meine Reserven zulassen.

 

Sonja und Thomas: Unsere Eltern wohnen alle ein Stück weit weg, sodass wir den Alltag als Kleinfamilie leben. Seit der Geburt unserer Kinder hat sich das Leben für uns komplett verändert. Wir als Paar haben heute weniger Zeit füreinander. Früher hatten wir es uns zum Beispiel zu einem Ritual gemacht, am Abend noch eine gemeinsame Runde spazieren zu gehen. – Momentan ist das aber nicht machbar, in einigen Jahren wird es wohl wieder möglich sein.

 


Bewusst Zeit füreinander nehmen

 

Uns bewusst füreinander Zeit zu nehmen, können wir dann, wenn unsere Eltern für einige Stunden auf die Kinder achten. Das nützen wir vor allem, um wieder einmal gemeinsam essen zu gehen, beispielsweise auf einen Vormittagsbrunch mit anschließendem Stadtbummel. Wir finden dann Zeit, über Themen zu sprechen, die im Alltag keinen Platz finden, und erinnern uns bei der Gelegenheit gerne an frühere Erlebnisse und gemeinsame Hobbys.

 

Wir spüren da ein wenig, dass sich das Leben verändert, dass wir jetzt in einer bestimmten Lebensphase sind, die gekommen ist und auch wieder durch eine andere abgelöst werden wird. Oder wir sinnieren darüber, wie wir in naher und ferner Zukunft unsere Freizeit gestalten wollen. Das schafft uns Luft und nimmt uns kurz aus dem Alltag.

 


Verständnisvolle Begegnung

 

Durch ein gutes Gespräch erkennen wir wieder besser, was den Partner zurzeit beschäftigt, was die aktuellen Themen im Beruf sind, im Alltag mit den Kindern, welche Sorgen und Ängste da sind, wie es aussieht mit der persönlichen Entwicklung und dem (der) Lebensplan(ung). Diese persönlichen Einblicke ermöglichen uns, verständnisvoller in der Begegnung zu sein. Manchmal fällt uns auch auf, dass es gesund sein kann, ein Korrektiv zu haben, eine andere Meinung zu hören.... Wie sehe ich mein Leben? Wie sieht es von außen aus? Wie gehe ich mit Krankheit, mit Problemen, mit bestimmten Situationen... um, wie mein Partner?

 


Einander im Blick behalten

 

Leider schaffen wir diese Zeitfenster momentan selten oder sogar zu selten. Da müssen wir uns manchmal sogar eingestehen, dass unsere Paarbeziehung auch auf »Reserve« lebt. Umso wertvoller ist uns daher die wenige verbleibende gemeinsame Zeit und umso dankbarer sind wir dafür, um einander im Blick behalten zu können. Wir freuen uns schon auf unsere nächste gemeinsame Auszeit!

Auswirkungen der Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie:


Derzeit können wir KEINE Anmeldungen entgegennehmen!


ALLE Seminare bis zum 13.4.2020 wurden ABGESAGT!


Sollten wir auch Seminare nach Ostern absagen müssen, werden wir Sie hier informieren. Ebenso werden alle angemeldeten Teilnehmer/innen von uns kontaktiert.


Kontaktmöglichkeiten (E-Mail bzw. Telefon) finden Sie hier.


Bitte, informieren Sie sich auf unserer Internetseite über den aktuellen Stand der Eheseminare.


Informationen zu Kirche und Corona finden Sie hier.

Nächstes Update erfolgt am 7.4.2020.

Ehevorbereitung
Stephansplatz 6/6/625
1010 Wien

E-Mail schreiben
Datenschutzerklärung
Darstellung: Standard - Mobil