Sunday 8. December 2019
Gott sagt »Du« zu uns. Wir finden ihn nur, wenn auch wir zu ihm »Du« sagen.
(Hl. Johannes Paul II.)
Denn Gott hat die Welt so sehr geliebt, dass er seinen einzigen Sohn hergab.
Joh. 3,16
Statut

§ 1 Ziele und Aufgaben:

Kategoriale Seelsorge dient Menschen, die auf Grund ihrer Lebenssituation eine besondere Aufmerksamkeit der Kirche erwarten dürfen. Sie sieht die heutige Lebenssituation der Menschen als Chance und Notwendigkeit für eine entsprechende Verkündigung.
Kategoriale Seelsorge bietet Menschen das Evangelium an, damit sie Jesus Christus als ihren Erlöser erfahren können und zur Nachfolge aus dem Glauben ermutigt werden. Kategoriale Seelsorge wirkt an Orten und zu Zeiten, wo Menschen den barmherzigen Gott suchen, wo sie besonders für die Fragen des Lebens gestimmt sind, aber auch dort, wo Menschen gar nicht mit Kirche rechnen.

Kategoriale Seelsorge entwickelt mit der territorialen Seelsorge, mit Orden, Gemeinschaften geistlichen Lebens, Bewegungen und Organisationen der Gesellschaft Aktivitäten, bei denen pastorales Handeln in der Welt von heute dem Subsidiaritätsprinzip entsprechend verwirklicht wird.

 

 

§ 2 Einrichtungen der Kategorialen Seelsorge

Die Kategoriale Seelsorge besteht aus 5 Abteilungen und deren Fachbereichen:

§ 2.1.1. Abteilung Seelsorge in Wissenschaft und Kunst mit den Fachbereichen
Universitätsseelsorge, Wiener Katholische Akademie, Künstlerseelsorge.

§ 2.1.2. Abteilung Krisen- und Passantenseelsorge mit den Fachbereichen
Telefonseelsorge, Notfallseelsorge, Tourismusseelsorge, Feuerwehrseelsorge, Polizeiseelsorge, Gefangenen- und Haftentlassenenseelsorge, Seelsorge für Bahn und Post.

§ 2.1.3. Abteilung Seelsorge für Menschen in besonderen Lebenssituationen mit den Fachbereichen
Seelsorge für Menschen mit intellektueller und mehrfacher Behinderung,
Blindenapostolat, Gehörlosenseelsorge, Krankenhaus- und
Pflegeheimseelsorge, Seelsorge für Krankenhauspersonal, Trauerpastoral, Einsegnungsdienst.

§ 2.1.4. Abteilung Kinder- und Jugendseelsorge mit den Fachbereichen
Kinderseelsorge - Katholische Jungschar, Ministrantenseelsorge, Jugendseelsorge - Katholische Jugend.

§ 2.1.5. Abteilung Seelsorge in Beziehung, Ehe, Familie mit den Fachbereichen
Ehevorbereitung, Familienstelle, Ehe-, Familien- und Lebensberatungsstellen, Kontaktstelle für Alleinerziehende, Rainbows, Seniorenpastoral, Seelsorge für gleichgeschlechtlich empfindende Menschen, Lehranstalt für Ehe- und Familienberatung, Lehranstalt für systemische Familientherapie, Verein für Psychosoziale und Psychotherapeutische Aus-, Fort- und Weiterbildung (VPA).

§ 2.2. Die Errichtung zusätzlicher Abteilungen und Fachbereiche sowie die Auflösung bestehender Abteilungen und Fachbereiche hat keine Auswirkung auf die Gültigkeit der Statuten.

 

 

 

§ 3 Organe der Kategorialen Seelsorge:

Ist der Kategorialen Seelsorge ein Bischofsvikar zugeordnet, erhält sie die Bezeichnung „Bischofsvikariat". In diesem Fall trägt der Bischofsvikar die Gesamtverantwortung für die Kategoriale Seelsorge.

§ 3.1. Geschäftsführung
Die Kategoriale Seelsorge hat eine/n oder mehrere Geschäftsführer/innen, der/die über Vorschlag des Generalvikars - und falls ein Bischofsvikar ernannt ist, in Absprache mit diesem - vom Erzbischof ernannt wird/werden.
Der/die Geschäftsführer/innen ist/sind Dienststellenleiter im Sinne der Dienst- und Besoldungsordnung B der Erzdiözese Wien.

§ 3.2. Aufgaben der Geschäftsführung
Der/die Geschäftsführer/innen führen die laufenden Geschäfte und sorgen für die Verwirklichung der Ziele und Aufgaben (vgl. § 1),
insbesondere durch:

  • Koordination und Verantwortung für die inhaltlichen Planungen der Kategorialen Seelsorge,
  • Errichtung und Auflösung von Abteilungen und Fachbereichen,
  • finanzielle, personelle und infrastrukturelle Vorsorge,
  • Vertretung der Kategorialen Seelsorge der Erzdiözese Wien.


§ 3.3. Geschäftsordnung
Die Vertretungsbefugnis und die Geschäftsverteilung innerhalb der Geschäftsführung werden in einer von den Geschäftsführern - und in Absprache mit dem Bischofsvikar, falls ein solcher ernannt ist, - zu erstellenden Geschäftsordnung geregelt, die vom Generalvikar zu genehmigen ist.

Die Geschäftsordnung umfasst auch die organisatorische und inhaltliche Zuordnung von Abteilungen und Abteilungsleiter/innen zu den Fachbereichen und Fachbereichsleiter/innen. Die einzelnen Fachbereiche erlassen Statuten / Geschäftsordnungen, die zu ihrer Rechtswirksamkeit der Zustimmung der Geschäftsführer/innen bedürfen.


§ 4 Auflösung:

Im Falle der Auflösung der Kategorialen Seelsorge durch den Erzbischof von Wien entscheidet dieser über die Zukunft der einzelnen Fachbereiche.
 

» Unser Statut zum Download (PDF)

Gottesdienste
Finden Sie Gottesdienste in Ihrer Umgebung
„Leisten wir dem Heiligen Geist keinen Widerstand, sondern nehmen wir bereitwillig sein Wirken an, das uns, die Kirche und die Welt erneuert.“
Papst Franziskus
Kategoriale Seelsorge der ED. Wien
Kategoriale Seelsorge der ED. Wien
Stephansplatz 6/6/629
1010 Wien

E-Mail schreiben
Datenschutzerklärung
Darstellung: Standard - Mobil