Sunday 5. July 2020

Evangelium von heute Mt 11,25-30 In jener Zeit sprach Jesus: Ich preise dich, Vater, Herr...

Auf den Spuren der Benediktiner

Wachau & Kamptal spirituell zu Fuß entdecken

 

Eine spirituelle Woche für Jugendliche und junge Erwachsene von 16 bis 30 Jahren.

Mit auf dem Weg sind Weihbischof Stephan Turnovszky und Ministrantenseelsorger Günther Schreiber.

 

Termin

Samstag, 1. August bis Freitag, 7. August 2020

Info&Anmeldung
spurensuche.jungekirche.wien

Schon vor längerer Zeit ist die Idee entstanden, wieder einmal ein diözesanes Sommerangebot für ältere Minis und Gruppenleiter/innen anzubieten. Nun ist es soweit, und wir schließen uns dazu einer von der Jungen Kirche Wien organisierten spirituellen Pilgerwoche mit unserem Weihbischof an.

 

Start

Stift Melk

 

Ziel

Maria Roggendorf

 

Teilnahmebeitrag

150€ (exkl. An- und Abreisekosten)

 

Der Weg führt vom Benediktinerstift Melk durch die Wachau, das Kamptal und über den Manhartsberg zum Benediktinerkloster St. Josef in Maria Roggendorf im Weinviertel. Täglich wird eine Strecke von rund 20 Kilometer zu Fuß zurückgelegt.

Daneben gibt es Momente des gemeinsamen und persönlichen Gebetes sowie eine tägliche Eucharistiefeier. Nachdem Start und Zielpunkt jeweils Orte sind, wo die Spiritualität der Benediktiner gelebt wird, werden wir uns in diesen Tagen durch verschiedene Impulse, Begegnungen usw. auf die Spuren der Benediktiner und ihres Gründers Benedikt von Nursia begeben.

 

Tagesetappen

1. Tag: Stift Melk – Jakobsweg Wachau – Maria Langegg - ca. 20 km

2. Tag: Maria Langegg – Jakobsweg Wachau – Stift Göttweig - ca. 24 km

3. Tag: Stift Göttweig – Mautern – Krems – Gedersdorf – Hadersdorf/Kamp - ca. 25 km

4. Tag: Hadersd./K. – Kamptalwarte Zöbing – Stiefern – Buchberg – Gars/Kamp - ca. 28 km

5. Tag: Gars/Kamp – Manhartsberg Gipfel – Ravelsbach - ca. 23 km

6. Ravelsbach – Schöngrabern - Maria Roggendorf - ca. 30 km

7. Einkehrtag/Wellness für die Seele – gemeinsamer Abschluss

 

Begleitauto

Ein Begleitauto steht während der gesamten Pilgerwoche zur Verfügung. Falls jemand einmal an seine körperlichen Grenzen stößt, eine kleine Verletzung versorgt werden muss oder um die Versorgung mit Lebensmitteln entlang des Pilgerweges sicher zu stellen, wir sind vorbereitet.

 

Voraussichtlicher Tagesablauf

Morgenlob/Laudes
Frühstück
Vormittag: Unterwegs - Impuls mit anschl. Schweigen (im Gehen)
Mittag: Hl. Messe (in einer kühlen Kirche)
Mittagessen/-snack und Pause
Nachmittag: Unterwegs - Zeit für Gebetsanliegen (im Gehen)
Abendessen
Abendlob – Tagesrückblick
Zeit zur freien Verfügung und Nachtruhe

 

Packliste: Was soll man auf eine Pilgerwoche alles mitnehmen?

Die Quo Vadis-Pilgerberaterin, Alma Becker, hat einen Artikel über die richtige Ausrüstung für Pilger_innen zusammen gestellt, du findest sie hier:

http://www.quovadis.or.at/angebote/aktuell/83-ausruestung-auf-dem-jakobsweg

Nachdem wir ab und zu in Schlafsälen/Pfarrhöfen übernachten werden, sollte eine Isomatte/Luftmatratze und ein Schlafsack nicht fehlen. – Alle Utensilien, die nicht in den Rucksack passen, können dabei einfach im Begleitauto mitgeführt werden.

Termine
Sat., 01. August 2020 09:00
Auf den Spuren der Benediktiner - Wachau &...
Fri., 11. September 2020 19:00
Minis - Jahresstart
Sat., 17. October 2020 09:00
Kinderliturgietagung - action.reich.gottes

Eine Fachstelle der

Ministrantenseelsorge
Stephansplatz 6/6/618
1010 Wien

E-Mail schreiben
Datenschutzerklärung
Darstellung: Standard - Mobil