Montag 23. Oktober 2017
Segensfeier für Geschiedene und Wiederverheiratete in der Kirche

Die Sehnsucht nach gelingender Beziehung hört nie auf ...

Zwei Menschen bitten um den Segen für ihr gemeinsames Leben.

Trotz früher erlebter Enttäuschung und Verletzung finden sie zueinander, lernen neu zu vertrauen, bemühen sich um Verarbeitung ihrer bisherigen Erfahrungen, sind auf dem Weg der Versöhnung - wie viel Kraft und Mut sind nötig!

Die bewusste Entscheidung führt mit Hilfe von eingehenden seelsorglichen Gesprächen zu einem neuen JA. Und die beiden wollen nicht nur auf sich alleine bauen - sie wünschen sich Gott in ihrer Mitte und bitten um seinen Segen.

Ein Neubeginn? Ein Leben in Frieden? Leben in Fülle?
Wem steht es zu diese Menschen zu beurteilen oder zu richten?

Es  ist keine kirchliche Hochzeit und doch ein Fest mit klaren Vereinbarungen, damit das auch ersichtlich ist.

Im Mittelpunkt steht das feierliche Segensgebet für das Paar.

Segnen bedeutet zugesprochenes Wort und berührendes Zeichen, für ALLE, ohne Ausnahme: „Gott denkt und redet  gut über dich."

Die Liebe Gottes ist allen geschenkt, sie kann niemandem genommen werden. Und die Bibel erzählt viel von Personen, die Gott gerade in oder nach einem Scheitern segnet. (Jakob, Abraham, Mose)

Plattform für Geschiedene und Wiederverheiratete in der Kirche (WIGE)
Plattform für Geschiedene und Wiederverheiratete in der Kirche (WIGE)
Stephansplatz 6/6/626
1010 Wien

E-Mail schreiben
Darstellung: Standard - Mobil