Tuesday 26. January 2021

Wiener Netzwerk gegen sexuelle Gewalt an Mädchen, Buben und Jugendlichen

Bereits 1989 schlossen sich erstmals Wiener Einrichtungen zusammen, die auf die Arbeit gegen sexuellen Missbrauch spezialisiert waren. Ursprünglich als Möglichkeit gedacht, ein Forum für fachlichen Austausch und breite Zusammenarbeit zu schaffen, entwickelte sich daraus das heutige Wiener Netzwerk, eine multiprofessionelle Plattform mit VertreterInnen von derzeit 20 spezialisierten Einrichtungen – sowohl öffentlicher Träger (Jugendwohlfahrt, Schule, Polizei) als auch privater Vereine und Initiativen.


Das Wiener Netzwerk versteht sich als:

Multiplikator für ProfessionistInnen verschiedenster Berufsgruppen

Gesprächsforum und ExpertInnenpool für Diskussionen, Kongresse, Fortbildungen

Gesellschaftliche Plattform für Öffentlichkeitsarbeit und Lobbying

 


 

Die intensive Kooperation der verschiedenen Einrichtungen ermöglicht effiziente Arbeit in allen Bereichen der Prävention, des Opferschutzes, der Familienhilfe und der Tätertherapie. Damit werden notwendige Rahmenbedingungen im Umgang mit sexualisierter Gewalt geschaffen und hohe Qualitätsstandards für alle Unterstützungsangebote an die Betroffenen und deren Familien und Vertrauenspersonen gesichert. Die gemeinsame Website steht für die Notwendigkeit des vernetzten Arbeitens gegen sexuellen Missbrauch und gibt einen Überblick über die verschiedenen Einrichtungen. Betroffenen, deren Angehörigen, UnterstützerInnen und auch professionellen HelferInnen soll die Möglichkeit geboten werden, in konkreten Situationen rasch kompetente Unterstützung zu finden.

 

www.wienernetzwerk.at

 

 

 

 
 

 

 

Stabsstelle für Missbrauchs- und Gewaltprävention, Kinder- und Jugendschutz
Stabsstelle für Missbrauchs- und Gewaltprävention, Kinder- und Jugendschutz
Stephansplatz 6/5/515
1010 Wien

E-Mail schreiben
Datenschutzerklärung
Display: Standard - Mobile