Saturday 22. January 2022
Strukturentwicklung

 

Vollbild-Darstellung | PDF herunterladen

 

Der pastorale Fokus auf Mission und Jüngerschaft in der Erzdiözese Wien erfordert eine Neuausrichtung der pfarrlichen Strukturen. Bis 2022 sollen bis zu 80 Prozent der 139 Entwicklungsräume dem strukturellen Zielbild einer Pfarre mit Teilgemeinden bzw. eines Pfarrverbands entsprechen.

Pfarre mit Teilgemeinden

Eine Pfarre mit Teilgemeinden (=Pfarre Neu), die eine gemeinsame Rechtsperson hat, wird aus mehreren Pfarren gebildet. Sie hat einen gemeinsamen Pfarrer mit weiteren 2-4 Priestern. Die Teilgemeinden mit ihren bisherigen Kirchen werden von einem gewählten Gemeindeausschuss geleitet. Es gilt die Ordnung für den Pfarrgemeinderat (2016).

Liste der Pfarren mit Teilgemeinden

Hier findet sich eine Übersicht über die ersten Pfarren mit Teilgemeinden in der Erzdiözese Wien.

Pfarrverband

Ein Pfarrverband besteht aus mehreren selbständigen Pfarren, die einen gemeinsamen Pfarrer, einen Pfarrverbandsrat sowie weitere 2-4 Priester haben. In den einzelnen Pfarren gibt es weiterhin einen Pfarrgemeinderat. Es gilt die Ordnung für Pfarrverbände (2015).

Liste der Pfarrverbände

Hier findet sich eine Übersicht über die Pfarrverbände in der Erzdiözese Wien.

Seelsorgeraum

Ein Seelsorgeraum besteht aus mehreren selbständigen Pfarren, die einen gemeinsamen pastoralen Raum bilden. Es gilt die Rahmenordnung für Seelsorgeräume (2012).

Liste der Seelsorgeräume

Hier findet sich eine Übersicht über die Seelsorgeräume in der Erzdiözese Wien.

Diözesaner Entwicklungsprozess APG2.1
Stephansplatz 6/1/5/501
1010 Wien

E-Mail schreiben
Datenschutzerklärung
Display: Standard - Mobile