Saturday 11. July 2020

Pastoralkonzept

 

Einfach in der Erstellung und wirksam in der Umsetzung. Mit erweiterten Bausteinen und konkreten Beispielen aus der Praxis.

Bibel teilen

Praktische Tipps zum BibelTeilen

Markus Beranek gibt einige Hinweise zu Gestaltung des BibelTeilens in Teams, Sitzungen und Gruppen.

Panay Sto Tomas Chapel

Entdeckung der Gegenwart des auferstandenen Herrn inmitten seiner Kirche

 

Zunächst aber ist es die Einladung, dass Sie sich in verschiedenen Gruppen und Runden (auch in Pfarrgemeinderäten und Entscheidungsgremien) mit dem Wort Gottes auf den Weg machen. Es ist die Einladung zu einem geistlichen Prozess: Im Gebet, im Hinhören auf die Bibel, im Gespräch miteinander entsteht ein Raum, wo Jesus als der Auferstandene heute erfahrbar werden kann.


Einige Hinweise für den Ablauf

  • Vereinbaren Sie mit der Gruppe einen Termin (oder am Beginn eines Treffens), wo Sie gut zwei Stunden miteinander Zeit haben. Sie können das Treffen auch mit einer schlichten Agape ausklingen lassen.
  • Gestalten Sie den Raum so, dass alle um einen Tisch oder im Kreis sitzen können, in der Mitte die Bibel und eine Kerze – beides erinnert an die Gegenwart des auferstandenen Herrn.
  • Beginnen Sie den Austausch mit einem vertrauten Lied – „Gottes Wort ist wie Licht in der Nacht“ könnte eine Möglichkeit dafür sein.
  • Der /die LeiterIn spricht ein kurzes Gebet und bittet um Gottes guten Geist für dieses Beisammensein.
  • Eine Person liest die Bibelstelle laut und langsam vor.
  • Anschließend folgen einige Minuten der Stille, um den Text auf sich wirken zu lassen. Wer möchte kann dann ein Wort oder einen Vers wiederholen, der besonders angesprochen hat.
  • Eine andere Person liest den Bibeltext nochmals vor.
  • Es folgt eine Austauschrunde. Dabei geht es darum, zu erzählen, was mich persönlich an diesem Text angesprochen, fasziniert oder auch irritiert hat. Wichtig ist es an dieser Stelle, nicht in eine Diskussion zu geraten, sondern Möglichkeit zu geben, dass möglichst viele von ihren persönlichen Eindrücken und Erfahrungen erzählen können.
  • Der/die LeiterIn achtet darauf, dass alle zu Wort kommen können, die etwas sagen wollen und leitet anschließend zu einer Phase des Gebets ein. Wofür möchte ich auf dem Hintergrund dieser Stelle Gott danken/ ihn bitten? Welchen Impuls nehme ich aus diesem Text mit für den ich besonders auch um Gottes Beistand bitten möchte?
  • Abschließend beten alle gemeinsam das Vaterunser und beschließen das Treffen mit einem Lied, eventuell wieder mit dem Kanon „Gottes Wort ist wie Licht in der Nacht“.

Zum Bibeltext

 

Es kann jeder beliebige Bibeltext (altes oder neues Testament) als Grundlage verwendet werden. Oft sind „schwierige“ Bibelstellen sogar eine gute Anregung.Wenn eine Bibelstelle für eine Gruppe, eine Gemeinde... eine besondere Bedeutung hat, ist diese naheliegend. Hilfreich kann aber auch sein, einfach auf die Lesung oder das Evangelium von entsprechenden Tag/Fest zurückzugreifen: Nicht wir suchen die Bibelstelle aus, sondern die Bibelstelle sucht uns aus...

Achten Sie auf das, was ihnen der Bibeltext hier und jetzt in ihrer persönlichen Situation sagt. Haben Sie keine Angst, wenn sie manches oder vieles zunächst nicht verstehen.

Termine
Fri., 11. September 2020 15:00
Alpha-Trainingstag
Tue., 22. September 2020 23:01
Intensivwerkstatt für kirchliche Teams online
Mon., 05. July 2021 14:00
BUKAL-Leadership-Summerschool
Diözesaner Entwicklungsprozess APG2.1
Stephansplatz 6/1/5/501
1010 Wien

E-Mail schreiben
Datenschutzerklärung
Display: Standard - Mobile