Monday 16. December 2019

Pastoralkonzept

 

Einfach in der Erstellung und wirksam in der Umsetzung. Mit erweiterten Bausteinen und konkreten Beispielen aus der Praxis.

Projekte

In seinem Hirtenbrief zählt Erzbischof Christoph Kardinal Schönborn eine Reihe von Lernorten des Glaubens auf: Gruppen der Katholischen Aktion, Exerzitien (im Alltag), Einkehrtage, Familienrunden, Bibel teilen, Cursillo, neokatechumenale Katechesen, Alpha-Kurse, Glaubenskurse verschiedener Art, Pfarrmissionen, den ganzen Bereich der Sakramentenvorbereitung und auch an viele Soziale- und Caritaskreise.

Follow me

Follow Me! ist eine Jüngerschaftsschulung zur persönlichen und spirituellen Formung für junge Katholiken ab 16 Jahren. Sie umfasst acht Wochenenden und dauert ein Jahr.

Glaubenskurs für Jugendliche: Ich will mehr

Der Basiskurs besteht aus 5 Treffen und einem Wochenende für 15-25-Jährige, die nicht alles glauben. Der Kurs wird für Pfarren und Entwicklungsräume lokal organisiert und vom Team Junge Kirche durchgeführt.

Glaubenskurse in den Vikariaten

In vielen Pfarren der Erzdiözese Wien finden regelmäßig Glaubenskurs statt. Hier findet sich ein kleiner Überblick.

Katechese vom Guten Hirten

Die Katechese des Guten Hirten ist eine religiöse Erziehung im Rahmen der Montessori Pädagogik für Kinder ab 3 Jahre.

Jüngerschule hl. Lukas

Die Jüngerschule "hl. Lukas" ist ein zweijähriger Weg mit besonderem Schwerpunkt auf die Glaubenserfahrung von Menschen. Start: Oktober 2015.

Logbuch APG2.1 - Gerufen in die Schule des Meisters

Sich auf die Reise machen – da ist es gut, wenn man ein "Logbuch" dabei hat. Das Logbuch gibt es für die Glaubens-Reise, auf die sich Pfarren, Gemeinden oder Gruppen begeben. Das Logbuch dient als inhaltlicher Leitfaden und Begleitbuch für verschiedenste Prozesse von Glaubenskursen und Jüngerschaftsschulungen.

Jüngerschaftsschule 2017 mit Jugend mit einer Mission

Drei Monate Bibelschule in Wien und drei Monate Missionseinsatz in Europa bietet die freikirchliche Bewegung Jugend mit einer Mission unter dem Motto "Hope for Europe".

Exerzitien im Alltag

„Exerzitien im Alltag“ sind eine Möglichkeit, um in der Freundschaft mit Christus tiefer hineinzuwachsen und als Jüngerin und Jünger entschiedener zu leben. Dabei treffen sich die Teilnehmer/innen ein Mal wöchentlich in kleinen Gruppen, wo sie zusammen beten und Meditationsimpulse für die Tage bis zum nächsten Treffen erhalten. Exerzitien im Alltag umfassen üblicherweise einen Zeitrahmen von vier bis sechs Wochen.

mehr Informationen im Referat für Spiritualität

 

Persönliches Interesse?

Wenn Sie ein persönliches Interesse haben, in die Schule des Meisters zu gehen oder unterschiedliche Lernorte kennenleren wollen, melden Sie sich bitte bei:

 

Stabstelle APG

apg21@edw.or.at

Termine
Fri., 10. January 2020 15:00
Alpha-Trainingstag
Fri., 21. February 2020 17:00
Pastoralwerkstatt Pfarre mit Teilgemeinden
Diözesaner Entwicklungsprozess APG2.1
Stephansplatz 6/1/5/501
1010 Wien

E-Mail schreiben
Datenschutzerklärung
Darstellung: Standard - Mobil