Friday 22. January 2021

FÜR SIE DA

Sie gestalten die Öffentlichkeitsarbeit Ihrer Pfarre und haben eine Frage oder ein Anliegen? 

Wir sind für Sie da!

Wenn Sie Öffentlichkeitsarbeit und Pfarrmedien gestalten, ist unser Newsletter genau das Richtige für Sie. Melden Sie sich jetzt an!

FAQ - HÄUFIGE FRAGEN

Hier finden Sie die am häufigsten gestellten Fragen rund um pfarrliche Öffentlichkeitsarbeit sowie eine erste Antwort dazu.

#stayconnected

In Zeiten von Corona und Lockdowns wollen wir ganz bewusst mit den Menschen in unseren Pfarren und Gemeinden in Kontakt bleiben. Dafür braucht es innovative Ideen und kreative Lösungen. Hier finden Sie eine Sammlung von Möglichkeiten:

 

  • Halten Sie die Pfarrhomepage aktuell: gerade in diesen Zeiten des physischen Abstandhaltens informieren sich Menschen gerne und intensiv über das Internet. Ihre Pfarr-Homepage stellt da eine zentrale Informationsplattform dar! Ihr Wert steht und fällt aber mit deren Aktualität. 
  • Der Schaukasten ist wichtig: Hängen Sie aktuelle Informationen zur Erreichbarkeit der Pfarre, zu Gottesdienst-Livestreams uvm. im Schaukasten aus, damit die Menschen, die daran vorbeigehen, Bescheid wissen!
  • Gottesdienst feiern: Verweisen Sie bei jeder Gelegenheit auf den Livestream-Gottesdienst aus Ihrer Pfarre, wenn Sie einen machen. Alternativ findet man unter www.netzwerk-gottesdienst.at andere Gottesdienste sowie Modelle, um zuhause feiern zu können. Drucken Sie diese auch aus und legen Sie sie für die Besucher/innen in der Kirche auf. 
  • Zum Sonntagsevangelium: Regen Sie die Menschen in der Pfarre an, sich in kleinen Gruppen zum Sonntagsevangelium über über MS Teams oder vergleichbare Programme auszutauschen. 
  • Pfarrcafe online: Veranstalten Sie ein Online-Treffen (über MS Teams oder vergleichbare Programme) zum gemeinsamen Kaffee trinken und Plaudern! Auch, wenn jede/r dabei bei sich zuhause ist, kommt schnell ein Gemeinschaftsgefühl auf!
  • Halten Sie die Kirchen offen und setzen Sie einen inhaltlichen Akzent, z.B. Texte zum persönlichen Gebet auflegen, jeden Sonntag eine Gebetskarte zum Mitnehmen, einen kleinen Nikolausgruß verteilen...
    Für den Aushang haben wir eine Vorlage zum selbst Ausdrucken erstellt (DinA3, DinA4).
  • Veröffentlichen Sie täglich einen spirituellen Impuls auf der Homepage, von verschiedenen Menschen aus der Pfarre erstellt. Sie können diesen und andere Inhalte der Homepage zusätzlich über Social Media bewerben.
  • Wo zwei oder drei: Vereinbaren Sie in der Pfarre eine gemeinsame Gebetszeit, z.B. um 12 Uhr den Angelus, um 20 Uhr am Abend ein Vaterunser beten. Auch ohne technische Verbindung dürfen sich Ihre Pfarrmitglieder so im Gebet miteinander verbunden wissen!
  • Ein Anruf genügt: Eine Pfarr-Hotline zu gewissen Zeiten kann für Menschen, die unter der aktuellen Situation leiden, eine große Erleichterung darstellen! Rufen Sie gezielt alleinstehende Personen an, kommunizieren Sie, dass die Pfarre für sie da ist und erkundigen Sie sich nach deren Bedarf.
  • Einkaufsservice: Organisieren Sie einen Einkaufsdienst für Menschen, die sich damit aus gesundheitlichen oder anderen Gründen schwer tun. Es ist ein kleiner, aber spürbar wertvoller Dienst!
  • Tragen Sie die aktuelle Ausgabe des Pfarrblattes oder eine neue Sonderausgabe in die Häuser der Menschen, die diese noch nicht haben.
  • Tandem der Dankbarkeit: Ermutigen Sie je zwei Personen, ein Tandem zu bilden. Sie sollen sich per Telefonat, Chat, Video, SMS jeden Tag berichten, was sie dankbar macht. Das stärkt die guten Gedanken und Gefühle!
  • Herbergsuche im Ort: Wenn sie nicht von Wohnungstür zu Wohnungstür möglich ist, dann eben von Gartenzaun zu Gartenzaun. Der kurze Besuch wird vielen ein Lächeln ins Gesicht zaubern!
  • Weihnachtsfreude per Adventpackerl: Schnüren Sie kleine Pakete für die Mitglieder Ihrer Pfarre, besonders für alleinstehende Personen, beispielsweise mit einer Kerze, einem Gebet, Informationen zu einer Hotline und einem Segensspruch.

Ihr Leitfaden zur erfolgreichen Pfarr-Kommunikation!

IM FOKUS: INTERVIEW

Egal, ob Sie ein Interview für ein fremdes Medium geben oder selbst für Ihre Pfarrmedien führen sollen: so gelingt ein stressfreies Interview!

Amt für Öffentlichkeitsarbeit und Kommunikation Pfarrliche Öffentlichkeitsarbeit
Amt für Öffentlichkeitsarbeit und Kommunikation Pfarrliche Öffentlichkeitsarbeit
Stephansplatz 4/Stiege 6/4. Stock
1010 Wien

E-Mail schreiben
Datenschutzerklärung
Display: Standard - Mobile