Thursday 14. November 2019
Schulpastoral

Soulspace

Für einige Tage wird ein Raum (meist in der Schule) in einen spirituellen Ort verwandelt, an dem Kinder und Jugendliche eine Auszeit vom Schulalltag erleben können.

SoulSpace

 

# ist ein Angebot für Kinder und Jugendliche

# ist interaktiv, kreativ, bunt und vielfältig

# ermutigt zur Auseinandersetzung mit sich selbst, den Mitmenschen, der Welt und vielleicht auch mit Gott

# unterstützt soziales Lernen, schult Persönlichkeitsentwicklung, Selbstwahrnehmung und Reflexionsfähigkeit

# hat Platz für alle: getragen von einem christlichen Weltverständnis steht er grundsätzlich Kindern und Jugendlichen aller Religionen und auch Religionslosen offen

# ist eine Einladung zum Beten

# kann von Schulen und auch Pfarren organisiert werden

# ist kostenlos (aber nicht umsonst)

# richtet sich an Schulen und auch an Pfarren, die nach Angeboten für Schulen suchen.

 

Eindrücke von Teilnehmer/innen:

 

„Endlich mal Zeit für mich!“

„Danke, dass wir die Chance hatten, bewusst über uns und das Leben nachzudenken!“

„Ich hätte mir gar nicht gedacht, dass man auch so beten kann.“

 

Organisation & Durchführung
  • Nehmen Sie Kontakt mit uns auf, indem Sie ein E-Mail an office@jungekirche.wien schreiben, im Büro am Stephansplatz vorbeikommen oder sich direkt bei den KollegInnen am nähesten Standort melden!
  • Stellen Sie das Projekt in der Direktion Ihrer Schule/Pfarre vor. – Wir besuchen Sie dafür auch gerne vor Ort!
  • Suchen Sie Begleitpersonen: Holen Sie sich Unterstützung aus der Pfarre! Soulspace ist eine gute Möglichkeit zur Zusammenarbeit! Bzw. nehmen Sie Kontakt mit den ReligionslehrerInnen auf.
  • Raumsuche vor Ort
  • Vereinbarung eines Termins mit Schule, Pfarre und Junger Kirche (idealerweise einige Monate im Voraus!)
  • Das Material für Soulspace kann in der Jungen Kirche kostenlos entlehnt werden.
  • Die MitarbeiterInnen der Junge Kirche übernehmen Auf- und Abbau und schulen Sie in die Durchführung ein.
Praktische Tipps zur Durchführung
  • Die Wahl des Raumes: Der Raum sollte so groß sein, dass alle geplanten Stationen darin Platz finden und sich die Kinder und Jugendlichen ausreichend frei bewegen können. Bei einem Saal oder anderen Räumlichkeiten, die sehr weitläufig sind, sollte der SoulSpace-Bereich vom Rest des Raumes abgegrenzt werden. In Schulen kann ein großer Klassenraum verwendet werden.
  • Ausstattung: Für den Aufbau eines SoulSpace braucht man (zusätzlich zum gelieferten Material) ein paar Tische, Stühle und Pinnwände. Außerdem können die normalen Gegebenheiten des Raumes miteinbezogen werden, wie z.B. bei Schulen, wo Pinnflächen an den Wänden und Tafeln meist vorhanden sind.
  • Hintergrundmusik: Leise meditative Musik im Hintergrund erzeugt automatisch eine andere Stimmung. Man nimmt auch andere Geräusche im Raum viel weniger wahr und somit kann der Fokus mehr bei sich bleiben. Meditationsmusik, Taizé-Gesänge oder Naturkulissen sind möglich und je nach persönlichen Vorlieben einsetzbar. CD-Player und Musik bitte selbst bereitstellen!
  • Erklärung: Die Anleitungstexte für die Stationen sind kurz gehalten und erklären sich von selbst. Nur bei jüngeren Kindern ist es hilfreich, die Station vorab zu erklären.
  • Als Begleitpersonen/BetreuerInnen sind Sie vor allem eins: GastgeberIn. Ihre Aufgabe is es, die Kinder und Jugendlichen willkommen heißen, eine kurze Einführung geben; darauf achten, dass der Raum einladend bleibt (Material nachfüllen, Ordnung machen…); Verständnisfragen klären; unpassende Beiträge – kommt manchmal vor – entfernen; Schlussrunde gestalten.

 

image
image

Termine
Fri., 15. November 2019
Kinderrechte-Aktion
Sat., 16. November 2019 09:00
Seminar für FirmbegleiterInnen
Sat., 16. November 2019 15:00
Ministrantenwallfahrt nach Klosterneuburg
Junge Kirche
Stephansplatz 6/6/618
1010 Wien

E-Mail schreiben
Datenschutzerklärung
Darstellung: Standard - Mobil