Samstag 23. März 2019
Termine
So., 31. März 2019 17:00
Basilika
Di., 02. April 2019 18:00
Blöd?Sinn!
So., 07. April 2019 08:00
Minibrot 2019

NÄCHSTES HIGHLIGHT

ÖFFNUNGSZEITEN AM STEPHANSPLATZ

Wenn du außerhalb dieser Zeiten zu uns kommen möchtest, schick uns ein E-Mail oder ruf uns an!

 

Sexualpädagogik

Fragen kost' nix

Sexualpädagogische Workshops der Jungen Kirche

Die Kirche macht was zum Thema Sex?

Ja! Als Junge Kirche sehen wir Sexualität als Beziehungsgeschehen. Um Beziehungen gut und selbstbestimmt gestalten zu können, brauchen Jugendliche ganzheitliche Bildungsangebote.

Wir arbeiten auf Basis unseres christlich-humanistischen Menschenbilds und wünschen allen Jugendlichen ein Leben in Fülle (Joh 10,10) – zu dem selbstverständlich auch ein bewusster Umgang mit der eigenen Sexualität gehört.

Wir stellen die Fragen und Bedürfnisse der Anwesenden in den Mittelpunkt und behandeln deren Werte und Ansichten mit Respekt und Achtung. Sollten unsere eigenen Werte oder Moralvorstellungen der Kirche zur Sprache kommen, machen wir diese transparent.

Warum bietet die Junge Kirche Sexualpädagogische Workshops an?

Wir nehmen den Bedarf über Sexualität zu sprechen bei Kindern und Jugendlichen wahr. Viele GruppenleiterInnen und Lehrpersonen haben Schwierigkeiten, auf die Fragen der Kinder und Jugendlichen gut zu reagieren. Viele Eltern wissen nicht, wie sie ihre Kinder gut aufklären können. Vielen Kinder und Jugendlichen fehlen die richtigen Menschen, Orte und Rahmen um ihre Fragen stellen zu können.

Gleichzeitig sehen wir viele Schulen, die kein ausreichendes Budget für sexualpädagogische Workshops haben und viele SchülerInnen, die sich keinen Kostenbeitrag leisten können.

Speziell dort wollen wir unsere kurzen, kostenfreien Workshops anbieten um eine Auseinandersetzung mit dem Thema anzustoßen.

Für viele Schulen (im Besonderen für Religionslehrpersonen) ist es schwierig, mehrere Unterrichtsstunden zu blocken, wir bieten daher speziell dafür ein kompaktes Programm für max. 100min an.

Was sind Ziele unseres Engagements?
  • Sprachfähigkeit über Sexualität fördern
  • Kinder gut in der Pubertät zu begleiten
  • Jugendlichen helfen, ihre Sexualität selbstbestimmt zu leben und zu reflektieren
  • Mit Kindern und Jugendlichen Fragen bearbeiten 
  • Bildungsarbeit über Biologie, Körperlichkeit, Hygiene, Fruchtbarkeit
  • Werteorientiert über Sexualität sprechen 
  • Einen wichtigen Beitrag zur Prävention sexueller Übergriffe und Gewalt leisten

Wie stehen wir zum Sexualpädagogischen Grundsatzerlass?

Unser Angebot findet in Übereinstimmung mit dem Grundsatzerlass Sexualpädagogik des Ministeriums für Bildung, Wissenschaft und Forschung statt. Wir achten dabei insbesondere auf die Förderung von Kompetenzen und Werten, um eine selbstbestimmte Sexualität in Verantwortung für sich und andere zu leben. (https://bildung.bmbwf.gv.at/ministerium/rs/2015_11.html)

 

Was bieten wir konkret an?

Unsere Workshops sind primär für Schulklassen (4. Klasse VS, NMS, 3./4. Klasse Unterstufe, Oberstufe, Berufsschulen) konzipiert, können aber auch mit Jungschar-, Firm- oder Jugendgruppen durchgeführt werden.

 

Wer hält die Workshops?
Unsere Workshops werden grundsätzlich von zwei ReferentInnen durchgeführt wobei wir auf eine gemischtgeschlechtliche Besetzung achten. In Ausnahmefällen und in Rücksprache mit den LehrerInnen/GruppenleiterIn können Workshops auch mit einem/r ReferentIn durchgeführt werden. Jeder Workshop wird von einer/m ausgebildeten SexualpädagogenIn geleitet.
Wie arbeiten wir?

Unsere Workshops dauern in der Regel zwei Unterrichtseinheiten (à 50min) und werden in den Klassenräumen/Gruppenräumen durchgeführt.

Unsere Workshops sind altersgerecht und am konkreten Leben der TeilnehmerInnen orientiert. Wir setzen dies um in dem wir…

  • …die Workshops für Kinder/VolkschülerInnen rund um die körperlichen Veränderungen in der Pubertät und den Fragen der SchülerInnen/TeilnehmerInnen orientieren.
  • …die Workshops für Jugendliche ausschließlich an ihren Fragen orientieren, bearbeitete Themen werden von der Gruppe ausgewählt.

Wir bieten gerne vor dem Workshop ein Gespräch mit LehrerInnen/GruppenleiterInnen und/oder einen Elternabend an.

Was decken wir mit unseren Workshops nicht ab?

Durch die recht beschränkte Zeit von max. 2h konzentrieren wir uns bei unseren Workshops auf die konkreten Fragen und Anliegen der TeilnehmerInnen. Diese konzentrieren sich erfahrungsgemäß eher an explizit sexuellen Themen als an Beziehungsfragen.

Die Fragen nach der katholischen Sexualmoral werden gerne bearbeitet, wenn sie von den TeilnehmerInnen selbst eingebracht werden. Wir stellen gerne Materialien zur Verfügung mit denen Beziehungsaspekte und Werte mit der Gruppe bearbeitet werden können.

Wieviel kostet es?

Wir bieten unsere Workshops kostenlos an.

Bei vielen Schulen unterstützt der Elternverein sexualpädagogische Workshops finanziell – falls es diese Möglichkeiten gibt, bitten wir einen kostenpflichtigen Workshop bei Aktion Leben (http://www.aktionleben.at/site/informierenbilden/ausstellungundbildungsang) oder dem ISP (http://sexualpaedagogik.at/workshops) zu buchen.

Wir bieten unsere kostenlosen Workshops insbesondere dort an, wo finanzielle Unterstützung nicht möglich ist und Kosten sonst von SchülerInnen/Jugendlichen getragen würden.

Deine Ansprechperson: Dominik Farthofer

Für Fragen zum Thema Sexualpädagogik und zu den entsprechenden Angeboten der Jungen Kirche ist Dominik Farthofer deine Ansprechperson.

DAS NEUE MOVI IST DA!

SERVICE-NEWSLETTER

MELDE DICH HIER AN!

 

Junge Kirche
Stephansplatz 6/6/618
1010 Wien

E-Mail schreiben
Datenschutzerklärung
Darstellung: Standard - Mobil