Thursday 13. August 2020
Verkündigung

Verkündigung ist ein Grundauftrag

Die Kirche ist beauftragt, die frohe Botschaft nicht nur für sich zu behalten, vielmehr haben andere das Recht, davon zu erfahren. Was ist daher die eigentliche Motivation zu verkünden?!
"Wir können unmöglich von dem schweigen, was wir gesehen und gehört haben."
(Apg. 4,20).

Mitglieder des Verkündigungs-Fachausschusses

  • Helga DENK (Leitung)
     
  • Pfarrer Berthold KOY
     
  • Jutta SEICHTER
     
  • Martin MADER (Diakon)
     
  • Karl CHADIM (Diakon)

Die frohe Botschaft will weitergegeben werden!

Wer davon überzeugt ist, dass es Gott gibt, wer seine Liebe erfahren hat, der wünscht sich diese Erfahrung auch für andere. Der Glaube an Gott kann und darf nicht aufgedrängt werden, niemand kann zum Glauben genötigt werden. Freiheit ist wesentliche Voraussetzung.
Dann sagte er zu ihnen: "Geht hinaus in die ganze Welt und verkündet das Evangelium allen Geschöpfen! ………Sie aber zogen aus und predigten. Der Herr stand ihnen bei und bekräftigte die Verkündigung durch die Zeichen, die er geschehen ließ."
(Mk. 16,15;20)
 

D.h. die Weitergabe des Glaubens, Menschen zum Glauben zu führen kann nur in Freiheit geschehen. Gottes Ruf zu hören und darauf zu antworten. Glaube ist daher primär ein Beziehungsgeschehen zwischen Mensch und Gott.
 

Als Grundgegebenheit lässt sich sagen: Gottes Ruf an uns ist da, unser Leben ist Antwort.


Was uns zum Thema Verkündigung wichtig ist:

  1. Wir wollen den Menschen einladend begegnen und Ihnen zeigen, dass jeder Mensch in unserer Pfarre willkommen ist.
     
  2. Wir wollen bewusst und auf der Höhe der Zeit mithilfe der technischen Mittel nach außen und nach innen kommunizieren. Dafür wollen wir alle uns zur Verfügung stehenden Kommunikationswege nutzen.
     
  3. Im kommenden Jahr werden wir uns verstärkt mit der Homepage und der Pfarrzeitung beschäftigen. Derzeit befinden sich beide Kommunikationskanäle in Überarbeitung. Hierzu soll für die Homepage ein Redaktionsteam etabliert werden. Bei der Pfarrzeitung wird die Möglichkeit eines Redaktionsteams ausgelotet und geprüft, ob eine Zeitung oder ein anderes Printmedium für alle Haushalte der Pfarre möglich sein wird.
     
  4. Wir wollen verstärkt auf die Verkündigung im Gottesdienst unser Augenmerk legen und eine Nachbetrachtung des Sonntagsevangeliums und eine Nachlese zur Sonntagspredigt anbieten.
     
  5. Den Menschen, die an der Kirche vorbeigehen, möchte wir ermöglichen zu erfahren, wann unsere Kirche geöffnet ist, wann wir Gottesdienst feiern und wo es noch weiter Informationen zu unserem Pfarrleben gibt.

Quelle: Kirche für Zukunft – Organisationsentwicklung in der Erzdiözese Wien (2005) ergänzt.

Termine
Thu., 13. August 2020 17:30
Probe Singkreis
Thu., 20. August 2020 17:30
Probe Singkreis
Thu., 27. August 2020 17:30
Probe Singkreis
Evangelium von heute Mt 18,21-35.19,1 In jener Zeit trat Petrus zu Jesus und fragte: Herr, wie...
Chronik
Sternsingen 2020 - Pfarre Meidling
Chronik
Einkehrtag 2019 der Pfarre Meidling
Chronik
Kreuzwegandacht 2019
Chronik
Faschings-Pfarrcafé 2019
Chronik
Evensong 2019
Namenstage Hl. PontianusBischof von Rom, Märtyrer , Hl. Gerold, Hl. Gertrude von...
Pfarre Meidling
Albrechtsbergergasse 6
1120 Wien

E-Mail schreiben
Datenschutzerklärung
Display: Standard - Mobile