Dienstag 25. September 2018

Aktuelle Wochen-Information

 

Herzlich willkommen in unserer Pfarrgemeinde!

Vergelt's Gott für Ihre Unterstützung!

IBAN: AT04 3200 0000 0350 2002

„Schließen wir mit Jesus eine tiefe Freundschaft. So können wir ihm von nahem folgen und mit ihm sowie für ihn leben.“
Papst Franziskus

Gute Nachrichten für Ahnenforscher

Hobby-Historiker aufgepasst: Auch die Heiligenstädter Pfarrmatriken lassen sich inzwischen via Internet abrufen – perfekt, um in der Vergangenheit zu forschen!

Spurensuche nach Vorfahren leicht gemacht

 

Als Hobby-Historiker oder Ahnenforscher hat man es nicht leicht, wenn es um die Rekonstruktion der eigenen Familiengeschichte geht. Mit der 2011 begonnenen und Ende 2015 abgeschlossenen Digitalisierung aller Matrikenbücher der zur Erzdiözese Wien gehörenden Pfarren wurde das um vieles einfacher.

 

Bis dahin wurden diese begehrten Aufzeichnungen unter Verschluss in den diversen Pfarren aufbewahrt und waren nicht frei für die Öffentlichkeit zugänglich.

 

Sinn und Zweck des Matrikenbuchs

 

Bis zur Einrichtung von zivilen Standesämtern in Österreich im Jahr 1939 übernahmen die anerkannten Religionsgemeinschaften im Auftrag des Staates die Registrierung von Geburten, Hochzeiten und Todesfällen. Manche dieser Pfarrarchive, die zugleich öffentliche Personenstandsbücher sind, gehen bis in das Mittelalter zurück und sind daher für Ahnen- und Familienforscher von besonderem Interesse.

 

Als Unterheiligenstadt noch zur Pfarre Heiligenstadt gehörte....

 

Heiligenstädter Alt-MatrikenDa die Pfarre Unterheiligenstadt erst 1946 – also zu einer Zeit, in der es schon eine staatliche Matrikenführung gab – von der Pfarre Heiligenstadt abgespaltet wurde, musste kein Matrikenbuch unserer Pfarre digitalisiert werden. Personenstandsdaten, die aus der Zeit vor 1939 stammen und unser heutiges Pfarrgebiet betreffen, sind daher über das Matrikenbuch der Pfarre Heiligenstadt abrufbar:

 

> Zum Matrikenbuch der Pfarre Heiligenstadt

 

Thema Datenschutz

 

Aufgrund des gesetzlichen Datenschutzes werden auf der Internet-Plattform „Matricula Online“ übrigens nur Daten veröffentlicht, deren Sperrfrist schon abgelaufen ist. So müssen etwa Geburts- und Taufbücher 100 Jahre, Trauungsbücher 75 Jahre und Sterbebücher 30 Jahre lang für die allgemeine Verwendung gesperrt bleiben.

Gottesdienste
Chronik
Einschulung auf höchstem Niveau
Chronik
Und plötzlich ist da nur mehr Wiese.....
Chronik
Kein Platz im Himmel?
Chronik
Marys Kunstwerk als jugendliches Glaubenszeugnis
Chronik
Urlaub vom Alltag: Pfarrausflug zum Neusiedlersee
Aktuelle Termine
Do., 27. September 2018 14:00
Seniorenclub
Fr., 28. September 2018 17:30
Ökumenische Erntedank-Feier
Sa., 29. September 2018 10:00
Jugend-Open-House
Namenstage Hl. Firminus, Hl. Gottfried Thelen, Hl. Wigger von Brandenburg, Hl. Nikolaus...
Pfarre Unterheiligenstadt
Heiligenstädter Straße 101
1190 Wien

E-Mail schreiben
Datenschutzerklärung
Darstellung: Standard - Mobil