Sunday 17. January 2021

Dr. Ewald Huscava

Pfarrvikar der Gemeinde

Donaucitykirche

Evangelium von heute Joh 1,35-42 In jener Zeit stand Johannes wieder am Jordan, wo er...

Blitzlicht zu Christkönig (22.11.)

 

 

Als Pilatus Jesus fragt: „Bist du denn ein König?“, antwortet dieser mit Ja. Trotzdem hat er mit anderen Königen nicht sehr viel gemein. Er bereichert sich nicht, führt keine Soldaten zu seinem Schutz mit sich und ist bereit, für die Menschen zu sterben.

 

Das Fest gibt es erst seit 1925. Anlass war die Erinnerung an das erste Konzil von Nizäa im Jahr 325, auf dem 1600 Jahre vorher das Große Glaubensbekenntnis formuliert wurde. Es ist in der katholischen Kirche ein Hochfest, doch wird es auch in den anglikanischen Kirchen sowie in vielen englischsprachigen lutherischen Kirchen am letzten Sonntag des Kirchenjahres gefeiert,  zunächst im Oktober. Doch als im Zweiten Vatikanischen Konzil die Liturgie verändert wurde, rutschte es – seit 1970 - auf den letzten Sonntag des Kirchenjahres. Da Christus der Zielpunkt unseres Lebens ist, ist das Christkönigsfest ein schöner Abschluss für das Kirchenjahr.

 

Eva R.

 

Hinweis: Lesungen und Evangelium finden Sie gemeinsamit mit Tagesgebet und Psamlen über den "Schott-Tagesliturgie" Knopf auf https://erzabtei-beuron.de/index.html.

 


 

In Jesus von Nazareth ist die Barmherzigkeit des Vaters lebendig und sichtbar geworden und hat ihren Höhepunkt gefunden.
(Papst Franziskus)
Teilgemeinde Donaucitykirche
Donau-City-Straße 2
1220 Wien

E-Mail schreiben
Datenschutzerklärung
Display: Standard - Mobile