Tuesday 13. April 2021

Dr. Ewald Huscava

Pfarrvikar der Gemeinde

Donaucitykirche

Evangelium von heute Joh 3,7-15 In jener Zeit sprach Jesus zu Nikodemus: Wundere dich...

Bußgedanken

 

BUSSGEDANKEN 4. Advent  2020

 

Lieber Gott, unser Wohlergehen und unsere Rettung liegen Dir so am Herzen, dass uns Deinen eigenen Sohn in Gestalt eines verletzlichen, schutzbedürftigen Babys in die Hände eines jungen, unerfahrenen Mädchens geschickt hast. Du hast Dich so zur Schwäche und Verwundbarkeit von uns Menschen bekannt. Doch sind auch wir dazu bereit, zu unseren Schwächen zu stehen und unsere Grenzen anzunehmen? Kyrie eleison.

 

Verletzlich und schutzbedürftig sind gerade unsere Kinder, für die der Advent und das Weihnachtsfest eine ganz besondere und bedeutungsträchtige Zeit sind, in diesem außergewöhnlichen Jahr vielleicht sogar noch mehr als sonst. Sind wir Erwachsenen bereit, unsere Verantwortung ihnen gegenüber wie Maria einst für Jesus anzunehmen, mit Vernunft und Geschlossenheit voranzugehen und sie durch diese schwierigen Zeiten zu leiten? Christe eleison.

 

Durch die Geburt Deines Sohnes hast Du zu uns Menschen eine Brücke geschlagen und streckst uns Deine Hand zu einer lebendigen Beziehung zwischen uns aus. Hilf uns, dass wir das heurige Weihnachtsfest vielleicht mehr denn je zu einem Fest der lebendigen (wenn auch zahlenmäßig reduzierten) Beziehungen und der Liebe werden lassen. Kyrie eleison.

 

Hinweis: Lesungen und Evangelium finden Sie gemeinsamit mit Tagesgebet und Psamlen über den "Schott-Tagesliturgie" Knopf auf https://erzabtei-beuron.de/index.html.

Christus hat uns gern und er liebt uns immer! Er liebt uns auch dann, wenn wir ihn enttäuschen, wenn wir dem nicht entsprechen, was er von uns erwartet. Er verschließt nie die Arme seiner Barmherzigkeit.
(Hl. Johannes Paul II.)
Teilgemeinde Donaucitykirche
Donau-City-Straße 2
1220 Wien

E-Mail schreiben
Datenschutzerklärung
Display: Standard - Mobile