Tuesday 25. June 2019
Gottesdienste
Termine
Tue., 25. June 2019 09:30
Eltern-Kind-Kaffee
Thu., 27. June 2019 14:00
Singen im Barbaraheim
Sat., 29. June 2019 16:30
Ministunde

Wochenzettel

"PFARRE AKTUELL"

Wort der Woche

 

Die Falschheit des Reichtums besteht darin, dass wir das, war wir haben, mit dem verwechseln, was wir sind. Wir denken, wir wären mehr, wenn wir mehr haben. Wir kaufen einen schicken Wagen und denken, dieser Wagen wäre nun ein Teil unserer selbst, wie ein weiteres Glied unseres Körpers. Wenn die anderen unseren Wagen bewundern, fühlen wir uns, als ob sie uns selbst bewunderten. Wir betrachten die Dinge, die uns gehören, als ob sie ein Teil unserer selbst wären.

 

Ernesto Cardenal

Unser Pfarrheim in Silberwald und den Pfarrsaal der Antoniuskirche können Sie für Ihre Veranstaltungen mieten.

Für nähere Informationen klicken Sie bitte hier.

Namenstage Hl. Burkhard von Mallersdorf, Hl. Eleonore, Hl. Gohard, Hl. Prosper, Hl....

Wir haben eine eigene Homepage!

https://www.dierettungskinder.at

 

Alle Neuigkeiten und Info zu unserer Gruppe findest du ab jetzt hier!

Ein neues Schuljahr hat begonnen...

und wir treffen uns auch wieder

 

Wir pflanzen einen Baum...

der nicht nur Schatten spendet sondern auch jedes Jahr 10 KG Co2 neutralisieren wird.
 
Am 5.Mai 2018 waren die Rettungskinder wieder eifrig unterwegs um Mutter Erde zu retten - zumindest den Teil davon in dem wir wohnen. Inspiriert von Felix Finkbeiner und seiner ‚Plant for the Planet‘ Aktion beschloss der Club einen Baum im Pfarrgarten zu pflanzen. Mit der fachkräftigen Unterstützung von Stephan Frohner und seinem Kollegen bekam eine schöne Linde  bei uns ein neues Zuhause.
 
Gleich darauf, gab es noch eine spontane Müllsammelaktion rund um die Kirche.
 

Was steckt in einem Elektrogerät?

Beim 5. Treffen des Umweltclubs, ‚die Rettungskinder‘, besuchte uns Dr. Martina Kapfinger vom G.V.U. Gänserndorf. Martina zeigte uns Harry, ein altes Handy. Sie zerlegte ihn und erklärte uns dabei, woraus die einzelnen Bestandteile hergestellt wurden. Das Handy bestand aus Coltan, Kupfer, Gold usw. Vor allem aber aus Aluminium, das wegen seines leichten Gewichtes und seiner Härte für Handys verwendet wird.

 

Martina zeigte uns dann wie Aluminium gewonnen und hergestellt wird. Die Reise begann mit der Abrodung des Urwaldes in Brasilien, das zus einem Heimatverlust für Mensch und Tier, sowie einer Reduzierung der Fläche der ‚Lunge‘ unserer Erde führt. Wir haben die Vergiftung der Landschaft und Gewässer als Folge der Bauxitminen und die hohen Energiekosten bei der weiteren Verarbeitung gesehen. Die Schiffe, die das Aluminium nach Norwegen, Südkorea, China und Hamburg bringen umrunden einundhalb Mal die Erde und belasten dabei das Klima mit Diesel.

Wir waren schockiert. Aber was können wir dagegen tun? Auf sein Handy will keiner verzichten. Zum Glück kann man Aluminium sehr effizient recyclen.

Die Belastung für die Umwelt dabei beträgt lediglich 5% von der bei der Primärherstellung.

Wenn man alte Handys also zum Beispiel in die Ö3 Wundertüte gibt, zahlt sich das also doppelt aus.

 

Damit wir sehen konnten wie viele wertvolle Stoffe in alten Elektrogeräten zu finden sind, durften wir sogar selbst anpacken. Unter genauen Anweisungen haben die Rettungskinder ihre Geräte aufgeschraubt und sorgfältig zerlegt. Manche Teile können wiederverwertet werden und andere Teile müssen fachgerecht entsorgt werden. Die vollen Tonnen von Metall, Kunststoff, Kabeln, LCDs, Akkus und Dioden waren ein Beweis dafür, dass Recycling sich lohnt. Außerdem hat es allen viel Spaß gemacht, das Innenleben von alten DVD Playern & Co. Hautnah zu entdecken.

 

Vielen Dank an Martina und den Gänserndorfer Abfallverband für den lehrreichen Besuch.

 

Unsere Einsätze

Im Jänner haben wir einen Supermarkt in Strasshof genauer unter die Lupe genommen. Es ist ein Wahnsinn wie viel Verpackungsmüll in so einem Supermarkt anfällt.

Wir haben gleich einen Brief an die Zentrale geschickt, mit der Bitte dass die Verpackungen reduziert werden.

 

 

Nur Seife und Zahnbürsten aus Bambus? Wir probieren das für euch aus und wir sind selbst gespannt, ob wir das schaffen :-)

 

Ab und zu haben wir auch Müllpolizei-Einsätze - wie hier im Pfarrheim. Der Müll wurde nicht richtig getrennt.

 

 

UMWELTKLUB – „Die Rettungskinder“

  • Wer sind wir? 

Kinder und Jugendlichen aus Strasshof und Umgebung, die...

    • ... empört sind, wie die Erde von Menschen missbraucht wird;

    • ... gemeinsam für ihre Umwelt aktiv werden wollen!

  • Wir sind NICHT

    • Die Naturfreunde

    • Die Pfadfinder

  • Was wollen wir tun?

    • Uns informieren

    • Aktiv werden

    • Andere informieren

  • Wie werden wir aktiv?

    • Recycling-Ideen ausprobieren
    • Energiespar-Ideen ausprobieren
    • Im Supermarkt forschen
    • Müll sammeln / trennen
    • Bäume / Blumenwiese pflanzen
    • FotoQuest
    • Global 2000 Fairness Run
    • Radausflüge
    • und vieles mehr...

 

Wenn du 9 Jahre oder älter bist, dich ebenfalls für deine Umwelt interessierst und aktiv werden möchtest, dann schau mal beim nächsten Treffen vorbei!

 

Neue Termine folgen noch!

 

Jeweils von 10h bis 12h

im großen Pfarrsaal der Antoniuskirche, Strasshof.

 

Gründungsmitglieder: Kinder aus der 4A und 4C der VS Strasshof.

 

 

"Gemeinsam" heißt es dieses mal im neuen Pfarrblatt.

Hier geht's zum Downloadbereich

 

Die Zeit ist erfüllt, das Reich Gottes ist nahe.
Mk. 1,15
Pfarre Strasshof an der Nordbahn
Pfarre Strasshof an der Nordbahn
Pestalozzistraße 62
2231 Strasshof an der Nordbahn

E-Mail schreiben
Datenschutzerklärung
Darstellung: Standard - Mobil