Saturday 8. August 2020
Chronik
Christophorus Feier in Eibesbrunn
Chronik
Bibliolog im Sommer: Der verlorene Sohn
Chronik
Hubertusmesse 2020
Chronik
Geburtstagsmesse im Pfarrhofgarten
Chronik
Der erste Bibliolog nach dem Shut Down
Namenstage Hl. Dominikus, Hl. Cyriakus, , Vierzehn heilige Nothelfer, Hl. Hildiger, Hl....

Die Taufe ist das Sakrament der Aufnahme in die Gemeinschaft der Christen

Die Taufe ist ein besonderer Tag im Leben eines Kindes. Es empfängt das erste Heilige Sakrament und wird in die Gemeinschaft der Christen aufgenommen. Die Taufe ist ein Sakrament, das von fast allen christlichen Kirchen anerkannt und eines ihrer ältesten Rituale ist. Jesus wurde, lange bevor er selbst predigte und Kranke heilte, von Johannes dem Täufer im Jordan getauft.

Das Element Wasser hat sich über die Jahrtausende im Taufritus erhalten. Noch heute schöpft der Pfarrer während der Taufzeremonie geweihtes Wasser aus dem Taufbecken und träufelt es über den Kopf des Täuflings. Er spricht den Namen des Täuflings aus: „ Lisa, ich taufe Dich im Namen des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes". Damit wird der Täufling in die Gemeinschaft der Christen aufgenommen. Diese Worte stehen in der Bibel und stammen von Jesus selbst. Zum Abschied rief er seine Jünger auf: "Darum gehet hin und lehret alle Völker und taufet sie im Namen des Vaters und des Sohnes und des heiligen Geistes" (Matthäus 28,19).

Die Taufe kann in unserer Pfarre im Rahmen eines Gemeindegottesdienstes gefeiert, wo die Pfarrgemeinde den kleinen Täufling kennenlernt und aufnimmt. Das ist immer ein Freudenfest für die Familie und die Gottesdienstbesucher. Es gibt aber natürlich auch die Möglichkeit einer Taufe an eigenen Terminen nach Vereinbarung mit dem Priester.

Im Sakrament der Eucharistie feiern wir Gemeinschaft

Mit der Taufe hat das Kind den Weg hinein in die Gemeinschaft mit Jesus begonnen. Die Sakramente Taufe und Eucharistie verbindet ein tiefer Zusammenhang durch die Zusage Gottes: „Ich habe dich in meine Gemeinschaft gerufen und ich lasse dich nicht allein. Ich bin für dich da – ich schenke mich dir ganz.” Im Brot der Eucharistie wird diese Zusage sichtbar und spürbar.

 

Die Erstkommunion ist jenes Fest, an dem Buben und Mädchen das erste Mal die heilige Kommunion empfangen. „Kommunion” bedeutet Gemeinschaft und wird dort Wirklichkeit, wo Menschen sich zum Gottesdienst versammeln, um miteinander das Sakrament der Eucharistie zu feiern. Im Sakrament der Eucharistie feiern wir Gemeinschaft mit Jesus und miteinander.

 

Das Fest der Erstkommunion ist ein Fest der Pfarrgemeinde. Wir freuen uns, dass die Kinder den nächsten Schritt in die Gemeinschaft der Kirche machen und heißen sie willkommen.  Gleichzeitig ist die Erstkommunion für die meisten Kinder ein intensives Familienfest, zu dem auch Verwandte und vor allem die Taufpatin oder der Taufpate eingeladen sind. Die wohlwollende, unterstützende Rolle der Eltern ist gerade in der Zeit der Vorbereitung wichtig. Ihre Offenheit für das Geschehen kann auch für sie neue Schritte auf ihrem Glaubensweg ermöglichen.

 

In unserer Pfarre bereiten sich die Kinder ab September unter der Leitung von Pfarrmoderator Lawrence Ogunbanwo mit den Tischeltern auf die Erstkommunion vor. Durch vielfältige Teilnahme am Pfarrleben und vor allem der Hl. Messe sollen sie ein Verständnis und Gefühl für das Sakrament der Eucharistie entwickeln.

 

Informationen zur Anmeldung 2017/2018 finden Sie unter Downloads: " Infos und Anmeldung Erstkommunion 2017/18"

Die Firmung ist das Sakrament der Mündigkeit

„Die Taufe und die Firmung bilden eine Einheit. Damit ist die Firmung die Vollendung der Taufe“ (Katechismus der katholischen Kirche)

 

Trotz der Trennung sind die beiden Sakramente eine Einheit, denn sie sind für die Grundlegung des christlichen Lebens wichtig. Kleinkinder sind bei der Taufe noch nicht fähig, selbständig „Ja“ zum Glauben zu sagen. Deshalb wird bei der Firmung das Taufversprechen erneuert: Die mündigen Jugendlichen können selbst Ja zu den Glaubensinhalten sagen. Man spricht auch vom „Unterscheidungsalter“, in dem junge Menschen entwicklungspsychologisch dazu fähig sind, die Glaubensfragen selbständig zu reflektieren (in Österreich ist das Mindestalter für die Firmung zwölf Jahre). Deshalb nennt man die Firmung auch das „Sakrament der Mündigkeit“. Die Jugendlichen beenden symbolisch ihre Kindheit und können als mündige Christen am Leben der Gemeinde teilnehmen.

 

In unserer Pfarre bereiten sich die Firmkandidaten ab Oktober auf dieses Sakrament vor. Sie erleben den Ablauf des Kirchenjahres, nehmen an Aktionen und Projekten der Pfarre teil und sollen so in die Gemeinschaft der mündigen Pfarrgemeinschaft hinein wachsen.

 
Informationen zur Anmeldung 2017/2018 finden Sie unter Downloads: " Infos und Anmeldung Firmung 2017/18"

Krankensalbung ist das Sakrament der Stärkung und Heilung

Vielfach ist das Sakrament der Krankensalbung mit der missverständlichen Bezeichnung "Letzte Ölung" bekannt. Dabei soll das Sakrament die Kranken stärken und letztlich zur vollkommenen Gesundheit führen. In der Frühen Kirche war die Salbung der Kranken nie ein Sterbesakrament oder gar eine Todesweihe. Die Krankensalbung ist ein Sakrament zur Stärkung. Der Kranke soll dabei die Kraft des Heiligen Geistes empfangen. Die Krankensalbung ist kein "Sterbesakrament", im Gegenteil: Durch die Salbung soll der Kranke spüren, dass Gott sich ihm liebevoll zuwendet, ihn aufrichtet und rettet.

Information der Erzdiözese Wien

 

Die Krankenkommunion wird bei uns 6x pro Jahr zu den Hochfesten vom Pfarrer/Moderator gespendet. Am zweiten Sonntag im September findet ein großes „Krankenfest“ zu dem alle Senioren ab 70 von Mitarbeitern der Pfarre persönlich eingeladen werden. Nach der Krankensalbung in der Messe wird ein gemütliches Zusammensein von unserem Seniorenausschuss organisiert,

das Sakrament der Krankensalbung wird bei Bedarf auch das Jahr über gespendet.

 

Wer in mir bleibt und in wem ich bleibe, der bringt reiche Frucht
Joh. 15, 5
Gottesdienste
TERMINE
Sat., 08. August 2020 15:00
Pfarrheuriger
Sat., 08. August 2020 15:00
Jungschar Ferienspiel
Mon., 07. September 2020 19:30
Liturgie Ausschuss

   

  Hier geht's zu den

  Downloads!

Pfarre Großebersdorf
Pfarrhofgasse 8
2203 Großebersdorf

E-Mail schreiben
Datenschutzerklärung
Display: Standard - Mobile