Freitag 15. Dezember 2017
Logo Jahr der Barmherzigkeit

LOGO und MOTTO fassen zusammen, worum es bei diesem Jubiläum geht.

Mehr

3Tor: die Tür der Barmherzigkeit

3Tor bestellen

Reservieren Sie sich die mobile Tür der Barmherzigkeit

 Web-Links Jahr der Barmherzigkeit

W E B - L I N K S

 

Barmherzigkeit
Hl. Jahr - Hl. Pforte in Rom

Heiliges Jahr - was ist das?

Das Heilige Jahr ist ein Jubiläumsjahr in der katholischen Kirche. Es wird regulär alle 25 Jahre begangen. Biblisches Vorbild ist das Jubeljahr (Levitikus 25), ein alle 50 Jahre begangenes Erlassjahr (Schuldenerlass und Besitzausgleich für alle Israeliten). Das erste Heilige Jahr wurde 1300 von Papst Bonifatius VIII. (1294-1303) ausgerufen. Zentrale Elemente der Heiligen Jahre wurden die Romwallfahrt, die Heilige Pforte und der Ablass.

Hl. Pforte Klein Mariazell

Wie gewinne ich einen Ablass im Jubiläumsjahr?

Der Papst ermutigt zur Erfahrung der Barmherzigkeit Gottes in Beichte und Ablass, für Lebende und Verstorbene.

Papstwappen

Papstschreiben zur Praxis von Beichte und Ablass im Heiligen Jahr

Der Papst ermutigt zur Erfahrung der Barmherzigkeit Gottes in Beichte und Ablass, für Lebende und Verstorbene. Eigene Bestimmungen verfügt der Papst für Kranke und Gefangene. Allen Priestern wird in diesem Jahr die Vollmacht gewährt, von der Sünde der Abtreibung loszusprechen. Papstschreiben im Wortlaut

Ablass - was ist das?

"Ablass" ist für manche Christen ein Wort der Hoffnung, für andere ein Reizwort. Papst Franziskus gewährt zum Heiligen Jahr der Barmherzigkeit Ablässe. Dogmatisch versteht man darunter den "Erlass zeitlicher Strafe vor Gott für Sünden, die hinsichtlich der Schuld schon getilgt sind". Was ist damit gemeint?

Kirche in der Welt von heute

50 Jahre Zweites Vatikanisches Konzils

Papst Franziskus hat den Zeitpunkt der Eröffnung des Hl. Jahres, den 8. Dezember, gewählt, weil er eine große Bedeutung in der jüngsten Kirchengeschichte hat. Der Papst wird nämlich die Heilige Pforte in Rom genau fünfzig Jahre nach dem Ende des 2. Vatikanischen Konzils  öffnen.

Mission als wichtige Facette der Barmherzigkeit

Mission - eine wichtige Facette des Jahres der Barmherzigkeit

„Barmherzig, wie der Vater,“ damit die Menschen dieser Diözese das auch erleben können, gehört zum Jubiläumsjahr auch die Mission.

Werke der Barmherzigkeit

Die Werke der Barmherzigkeit - ein Herzensanliegen des Papstes

Papst Franziskus legt uns nahe, über die 2 mal 7 Werke der Barmherzigkeit nachzudenken, der Denkanstoß könnte da und dort Früchte tragen...

Ein Jahr mit der Heiligen Schrift

Ein Jahr mit der Heiligen Schrift

Wer „barmherzig, wie der Vater“ verstehen will, der sollte zur Bibel greifen um zu sehen, wie vielschichtig in der Geschichte Gottes mit den Menschen Barmherzigkeit erlebt werden kann.

Pilgern

Pilgerschaft als ein körperlich erlebbarer Höhepunkt des Jubiläumsjahres

Pilgern ist nicht nur eine Tradition in Heiligen Jahren, sondern ein Inbild der Barmherzigkeit, so Papst Franziskus.

Weblinks

Hier finden Sie hilfreiche Links zum Jahr der Barmherzigkeit.

24h für den Herrn

24h für den Herrn

Ein Tag des Gebets, der Versöhnung, der offenen Kirchentüren und ein Kernelement des Jahres der Barmherzigkeit. (04.-05.03.2016)

Innovationen fördern

Das Jahr der Barmherzigkeit auf dem Weg zur Pfarre neu

Das Thema „Barmherzigkeit“ eignet sich auch für pfarrübergreifende, innovative Projekte, die unter bestimmten Voraussetzungen vom diözesanen Innovationsfond finanziell unterstützt werden.

Kontakt

Kontakte

Zu vielen Initiativen im Jahr der Barmherzigkeit können Pfarren, Gemeinden, Gemeinschaften Unterstützung von diözesanen Stellen erhalten.

Jahr der Barmherzigkeit
Diözesankoordination
Beate Mayerhofer-Schöpf
Stephansplatz 6/5/555
1010 Wien

T +43 1 51552-3371
F +43 1 51552-3271
E-Mail schreiben
Darstellung: Standard - Mobil