Tuesday 26. May 2020
Namenstage Hl. Philipp Neri, Hl. Alwin, Hl. Maria Anna von Jesus, Hl. Godo von Oyes, Hl....
Termine
Sat., 30. May 2020 18:00
Vorabendmesse
Chronik
"Wir beten für und denken an euch"
Chronik
28. Gnadendorfer Pfarrball
Chronik
Firmlinge im Einsatz
Chronik
Sternsingeraktion
Chronik
31.900 Seiten für das Weihnachtspfarrblatt
Chronik
1. Adventsonntag
Chronik
Vorstellung der heurigen Firmlinge
Chronik
Erntedankfest in Gnadendorf
Chronik
Geburtstagsmesse für Pater Norbert
Chronik
80. Geburtstag Pater Norbert Kalcher
Chronik
Familienmesse in Gnadendorf
Chronik
Fronleichnam
Chronik
Feldmesse
Meister, wo wohnst du? Er antwortete: Kommt und seht!
Joh. 1, 38-39
Berichte Entwicklungsraum

Den Heiligen auf der Spur

Über 100 Personen nahmen an der Marterlwanderung, am Sonntag, den 3. Juni 2018 teil.

image
1. Station: Statue Johannes Nepomuk
image
Marterlwanderung in Gnadendorf
image
Marterlwanderung in Gnadendorf
image
Marterlwanderung in Gnadendorf
image
Marterlwanderung in Gnadendorf
image
Station bei der Bildeiche
image
Marterlwanderung in Gnadendorf

 

Anlässlich der neu renovierten Bildstöcke rund um Gnadendorf wurde die Bevölkerung recht herzlich zur Marterlwanderung mit Segnung der jeweiligen Kleindenkmäler eingeladen. Viele kamen und gingen die rund fünf Kilometer lange Strecke ausgehend von der Statue des Heiligen Johannes Nepomuk in der Ortsmitte von Gnadendorf mit.

 

Zur ersten Station wanderte die Gruppe in die Riede „Priel“ zur Statue des Heiligen Josef, die im Jahr 1714 von Philipp Oswald Mayerberg aufgrund eines Gelübtes errichtet wurde, und danach zur Bildeichenkapelle. Nach der Station bei der Bildeiche, wo zu Ehren der Gottesmutter Maria gebetet wurde marschierten die Teilnehmer zum „Auchmannkreuz“, dass an der Verbindungsstraße zwischen Gaubitch (Neuhof) und Friebritz liegt.

 

Bei jeder Station gab es neben einem Stück der Musikkapelle und einer geschichtlichen Erklärung über den aktuellen Heiligen, auch ein dazu passendes Lied der Singgemeinschaft und den priesterlichen Segen durch Pater Liviu und Pater Nicholas.

 

Renovierung „Auchmannkreuz“

 

image
Segnung des neue renovierten Auchmannkreuzes
image
Segnung des neue renovierten Auchmannkreuzes
image
Renovierungsteam Auchmannkreuz

 

Nach einer mündlichen Überlieferung wurde das auf Gnadendorfer Gemeindegrund stehende Kreuz aus Anlass eines Unglücksfalls mit einem Pferdefuhrwerk mit gimpflichem Ausgang vom damaligen Gemeindearzt Matthias Auchmann in der 2. Hälfte des 19. Jahrhunderts errichtet.

 

Im Jahr 1989 letztmalig renoviert zeigte es im Vorjahr als die Arbeiten starteten, grobe Verwitterungsschäden und man merkte, dass der Zahn der Zeit ordentlich daran nagte. Aus diesem Grund entschloss sich das Renovierungsteam das Kleindenkmal zu sanieren. Ein neuer Sockel wurde betoniert, frischer Putz und ein neues Dach sichern den Erhalt des Denkmals in den kommenden Jahrzehnten. In die vier Nischen wurden neben einer Statue der Lourdesmadonna auch Glasbilder mit den Motiven der Gnadendorfer Madonna, der Heiligen Familie aus der Pfarrkirche Gaubitsch und eine Chronik über das Wegkreuz eingesetzt und der Platz rund um das Denkmal wurde neue angelegt.

 

Nach der Segnung und dem offiziellen Teil beim „Auchmannkreuz“ konnten sich die Teilnehmer bei einer Agape stärken und unter anderem auch die Fotoausstellung über die Renovierungsarbeiten besichtigen.

 

Vergelt’s Gott an das Renovierungsteam

 

Ein großes Danke gilt es den unzähligen freiwilligen Helferinnen und Helfern zu sagen, die mit viel Herzblut die Renovierung der Kleindenkmäler vorangetrieben und somit deren Bestand für die nächste Generation gesichert haben.

Evangelium von heute Joh 17,1-11a In jener Zeit erhob Jesus seine Augen zum Himmel und...
Pfarrfotos:
Die Minoritenpadres feiern Gottesdienst in...
Bilder vom Pfarrball 2020.
Der Dachboden der Aufbahrungshalle wurde...
Sternsingergruppen der Pfarre Gnadendorf
Hier finden Sie Bilder von der heurigen...
Adventfenster
Fotos von den Weihnachtsfeierlichkeiten in...
Christbäume aufstellen und Kirche schmücken
Wie jedes Jahr wurde auch heuer wieder von...
Familienmesse und Vorstellung der Firmlinge.
Treffen der Pfarrgemeinderäte
Pfarrgemeinderätetreffen in Kleinschweinbarth
Festmesse und Agape
Gott Danken im Rahmen des Erntedankfestes.
Neue Minis in die Ministrantenschar aufgenommen.
Bilder von der Aufnahme der neuen Ministranten.
Bilder von der Familienmesse am...
Hl. Messe und Fronleichnamsprozession
Bilder vom heurigen Fronleichnamsfest.
Vor den Sommerferien gab es heuer wieder ein...

Pfarrfriedhof Gnadendorf

In Jesus von Nazareth ist die Barmherzigkeit des Vaters lebendig und sichtbar geworden und hat ihren Höhepunkt gefunden.
(Papst Franziskus)
Pfarre Gnadendorf
Kircheng. 6
2151 Asparn an der Zaya

E-Mail schreiben
Datenschutzerklärung
Darstellung: Standard - Mobil