Wednesday 3. March 2021

Öffnungszeiten: Montag bis Donnerstag 9-16 Uhr, Freitag 9-12 Uhr

 

[1] Stephansplatz 6, Stiege 1: die meisten Büros des Pastoralamts befinden sich im 5. Stock, Kirche im Dialog (Thema Weltkirche) im 6. Stock.

 

[2] Stephansplatz 4 , Stiege 7.: Kirche im Dialog im 1. Stock

Innovative Ideen

Gemeinschaft & Organisation

Kritzendorfer Corona-Mauer + offener Freitagabend (Pfarre Kritzendorf St. Vitus)

Beschreibung der Idee:

Am Pfarrplatz ist gut sichtbar eine (kleine) Ziegelmauer errichtet, mit einer "Klageseite" und einer "Mutseite". Daneben steht ein Plakatständer mit Erklärung und eine Plastikbox mit Zetteln und Schreibzeug, wo Vorbeikommende ihre Beiträge (Was micht ängstigt - Was mir Mut macht) anonym niederschreiben und in die Box werfen. Die gesammelten Beiträge werden beim offenen Freitagabend eingebracht (jeden Freitag in der Fastenzeit von 18 bis 19 Uhr) und - je nach Zahl und Zusammensetzung der Anwesenden - besprochen, dafür Fürbitten formuliert oder anderweitig dafür gebetet. Der Untertitel für den offenen Freitagabend lautet: "Gespräch - Musik - Gebet".

 

Herausforderung:

Dass alle erfahren und verstehen, was die Mauer bedeuten soll. Schwellenangst für die Teilnahme am offenen Abend in der Kirche.

 

Zielgruppe:

Alle Ortsbewohner

 

Kosten:

minimal

 

Material:
Ziegel, Plakate, Papier

 

Kontakt:
Pfarrgemeinderat Christian Jochum, Klosterneuburg/Pfarre Kritzendorf, c.jochum@aon.at

 

Bitte beachten Sie bei der Durchführung die aktuellen Vorgaben der COVID-Prävention.

Gemeinde-Challenge: Straßenkreiden-Frohbotschaft (Pfarre Franz von Sales)

 

 

 

 

Die Pfarre Franz von Sales hat die Challenge angenommen und viele Kinder - und vielleicht auch Erwachsene - haben die Osterbotschaft "Jesus ist auferstanden" verkündet. Die Fotos wurden dann auf gesammelt und veröffentlich. (Tipp: Beachtet die allgemeinen Regeln zur Verwendung von Straßenkreiden ;) ... mehr im Original

Gemeinde-Challenge: Mitmach-Kunst (Pfarre Mödling-Herz Jesu)

In den vergangenen Wochen sind unterschiedliche Ideen entstanden, bei denen sich die Gemeindemitglieder künstlerisch betätigen können: In der Pfarre Franz von Sales werden im Blick auf Pfingsten (lebendige) Steine bemalt, um sie zu einem Bild von Kirche zusammenzufügen. In der Pfarre Mödling-Herz-Jesu wurde aufgerufen zu einem bestimmten Motto (Ostern) Zeichnungen zu erstellen, die dann im Kirchenraum aufgehängt wurden.

 

Bitte beachten Sie bei der Durchführung die aktuellen Vorgaben der COVID-Prävention.

Hier ist Platz für deine innovative Idee

Trage bitte deine innovative Idee in dieses Formular ein, um sie mit anderen zu teilen.

 

Innovative Ideen in Corona-Zeiten

Video-Beiträge aus der Pfarre (Pfarre Probstdorf)

Zustimmung erforderlich!Bitte akzeptieren Sie Cookies von Youtube und laden Sie die Seite neu, um diesen Inhalt sehen zu können.
 
Konzept über Video-Beiträge mit
  • Klarem Vor- und Abspann (mit Identitätsmerkmalen)
  • Schematischem Ablauf
  • Liedern am Beginn und am Ende, die corona-gerecht aufgenommen werden konnten
  • Mitglieder des Leitungsteams der Pfarre sprechen Begrüßung
  • Evangelium meist vorgelesen
  • Gedanken dazu durch Wortgottes-Leiter
  • Ggf. ermutigende Worte zur Situation
  • Verweis auf schriftliche Unterlagen auf der Homepage (einfacher Feierablauf mit Texten)
  • Lied und Abspann
Was war uns wichtig?
Personen aus dem Pfarrgemeinderat bzw. der engagierten MitarbeiterInnen der Pfarre angesprochen, ein 2 minütiges Statement mit Smartphone aufzunehmen; manchmal gab es Stichworte aus dem Konzept, ansonsten als Glaubenszeugnis
Einbeziehung fremdsprachiger Mitglieder der Gemeinde
Die Einzelvideos (Musik und Statements) werden gesammelt und auf dem PC zu einem durchgehenden Video geschnitten
Über WhatsApp, facebook und homepage verbreitet.

Feedback:
  • Wir hatten sehr viele Klicks, wesentlich mehr als Sonntagsmessbesucher; ob diese zu Hause den Feierablauf durchgemacht oder nur die Videos angesehen haben, wissen wir natürlich nicht
  • Sehr viele waren dankbar, dass es diese Beiträge gab und nannten sie „trostvoll“ in der eingeschränkten Zeit
  • Die Links wurden an Bekannte weitergleitet weit über die Pfarr-, sogar Landesgrenzen hinweg an Personen, zu denen persönliche Beziehung besteht oder an jene, die sich (von früher) noch mit der Pfarre verbunden fühlen oder denen gegenüber man „zeigen wollte, was die Pfarre alles kann“
Erfahrungen bei der Produktion:
  • Es brauchte ein Konzept, eine Vorgabe, damit viele verschiedene Personen ihren Teilbeitrag gut machen können; neben inhaltlichen auch formale Hinweise… Aufnahmen indoor/outdoor, Tageslicht, Abstand zur Kamera etc.
  • Die Technik war allerdings dann nie ein Problem
  • Die Bereitschaft, etwas beizutragen war sehr hoch, den meisten machte es Freude
  • Überforderung wurde bald bei der Person erreicht, die jeweils die Beiträge zusammenführen musste und den Schnitt zum Ganzen bewerkstelligte; hier sind viele Arbeitsstunden angefallen; eine Ausweitung auf mehrere Personen war schwierig.
  • Die Weiterverbreitung war abgesehen von den persönlichen Weiterleitungen nicht einfach, weil wir noch keine leistungsfähige bekannte Website hatten.
  • Die Information über Gottesdienstübertragungen im ORF, über weitere Angebote im Netzwerk Liturgie wurden gut aufgenommen, waren aber manchmal gar nicht einfach einzufangen (wechselnde Zeiten und Programme…)
Bitte beachten Sie bei der Durchführung die aktuellen Vorgaben der COVID-Prävention.

Kirchenlauf oder Marterlgang (Pfarrverband KaRoLieBe und Pfarre Gaubitsch)

Die Challenges zeichnen sich dadurch aus, dass jede/r mitmachen kann, das Gemeinschaftsgefühl wächst, Freude entsteht und eine Verbindung zwischen der realen und virtuellen Welt hergestellt wird. Der Pfarrverband KaRoLieBe hat die Challenge angenommen und die ersten sind die Kirchen ihres Entwicklungsraums (oder darüber hinaus) abgelaufen und haben mit ihren Fotos davon berichtet. ... mehr im Original

In der Pfarre Gaubitsch wrid zum Gang zu den Kapellen und Marterl eingeladen. ... mehr im Original

 

Tipp: Eine Variante für den Mai ist der Besuch von Marienkapellen und Marienstatuen im Entwicklungsraum. Eine Wegkarte der Pfarren kann dazu eine Hilfe sein. 

 

Bitte beachten Sie bei der Durchführung die aktuellen Vorgaben der COVID-Prävention.

Hauskirchen-Worship

Die WORSHIPatHOME-Challenge läuft schon eine Weile. Wer das Zeug dazu hat, stellt den eigenen persönlich, gesungen Lobpreis ins Netz und schenkt seinen "Freunden" einen Moment der Andacht und wohl auch ein Schmunzeln. ... mehr im Original

 

Bitte beachten Sie bei der Durchführung die aktuellen Vorgaben der COVID-Prävention.

 

Gebetsnacht (Pfarre Franz von Sales)

 

Die Pfarre Franz von Sales lädt die Mitglieder zu einer Stunde des Nachtgebets in die Kirche ein. Alleine versteht sich. Organisiert wird es einfach per Doodle-Liste. ... hier das Beispiel
Reflexion in der Pfarre

Gemeinsam Verantwortung für das Leben in der Pfarre übernehmen. Das ermöglichen die gesammelten Antworten auf Reflexionsfragen zu den vergangenen Wochen in der Pfarre Franz von Sales.

Pfarrgemeinderat per Videokonferenz

Die Pfarre Canisius und die Pfarre Bockfließ berichten, dass sie bereits Treffen des Pfarrgemeinderats per Online-Videokonferenz durchgeführt hat. mehr zum Thema Videokonferenzen für Gremien
Die Gemeinde als gemeinsame WhatsApp-Gruppe
Pfarrliche Gremien (z.B. Altlerchenfeld), Teams oder Gruppen oder gar die ganze Gemeinde (Pfarre Mutter Teresa, Pfarre Hadersdorf, Pfarrverband KaRoLieBe, Pfarre zum guten Hirten im Steinfeld) bleiben per WhatsApp in Verbindung und tauschen Ideen und Impulse aus. Dadurch werden die Mitglieder, die sich dafür interessieren, direkt regelmäßig kontaktiert und über die Aktivitäten informiert.

 

Innovative Ideen zur Zusammenarbeit

Innovative Ideen zur Zusammenarbeit der Gemeinden im Entwicklungsraum  finden sich auf www.apg21.at
 

Innovative Ideen zu Advent & Weihnachten 

Feuer im Advent (Klosterneuburg, Pfarre St. Vitus, Kritzendorf)

Zielgruppe 
Personen mit reduzierten Kontakten, Alleinstehende; keine älteren Personen, weil diese nach unserer Erfahrung trotz Einsamkeit Begegnungen meiden
 
Herausforderung 
niederschwellige Einladung, die die Zielgruppen erreicht Obergrenze für Versammlungen im Freien von 12 Personen
 
Beschreibung 
Jeden Freitag im Advent (4./11./18.12.) jeweils von 17 bis 19 Uhr ein Feuer in einer Feuerschale am Pfarrplatz mit einer Einladung zu einem \"Chat am Feuer\"
 Ein zwangloses Kommen und Gehen, um Alleinstehenden, Neugierigen, Hunde Gassi-Gehenden eine Möglichkeit zum Reden anzubieten.
 Einhaltung der Corona-Regeln: Abstand, Mundschutz; im Freien ohnehin geringeres Risiko
 
Aufwand 
Ankündigung in diversen Kanälen
 
Material 
ev. Heißgetränke gegen Spende
 
Kosten 
keine
 
Bitte beachten Sie bei der Durchführung die aktuellen Vorgaben zur COVID-Prävention.

Handschriftliche Grußkarten (Pfarre zur Frohen Botschaft)

In der Pfarre zur Frohen Botschaft hat eine Gruppe an SchreiberInnen über eine Gruppe von BriefträgerInnen einer weiteren großen Gruppe von Menschen (1.600 Personen) mit einem persönlichen, handschriftlichen Gruß eine große Freude bereitet. mehr in der Projektbeschreibung [Ostern 2020]

 

Bitte beachten Sie bei der Durchführung die aktuellen Vorgaben zur COVID-Prävention.

Upcycling-Kreativrunde Online (Pfarre zur Frohen Botschaft)

Beschreibung

Aus einem Workshop im Rahmen der gemeinsamen Pfarrklausur Mitte Oktober 2020 ist unter den Teilnehmerinnen der verschiedenen Teilgemeinden die Idee einer gemeinsamen "Upcycling- / Bastel- / Kreativ- / Handarbeits - Runde entstanden. Aufgrund des näher kommenden Weihnachtsfestes wurden beim ersten Termin u.a. Geschenksackerl aus bunten Zeitungsbeilagen, Packpapier, alten Kalenderblättern, Tetrapacks etc. hergestellt. Da die Ausgangsbeschränkungen einen gemeinsamen physischen Abendtermin derzeit nicht ermöglichen, fand die Upcycling-Runde virtuell über Zoom statt.

 

Material

Bastelmaterial je nach Thema

 

Bitte beachten Sie bei der Durchführung die aktuellen Vorgaben zur COVID-Prävention.

 

Information und Kontakte 

zu den Themen Pfarrgemeinderat und Gemeindeausschuss

 

 


 

Bis zu 5.000 EURO durch den Innovationsfonds der Erzdiözese Wien

 

Vergabe im Mai und im November jeden Jahres durch eine diözesane Jury

APG2.1

 

Alle Informationen zum 
Diözesanen Entwicklungs-
prozess APG2.1 auf www.apg21.at

Pastoralamt der ED. Wien Pfarrgemeinderäte und Pastorale Strukturentwicklung
Pastoralamt der ED. Wien Pfarrgemeinderäte und Pastorale Strukturentwicklung
Stephansplatz 6/1/5/501
1010 Wien

E-Mail schreiben
Datenschutzerklärung
Display: Standard - Mobile