Wednesday 24. July 2019
Aussendungen

25.August, 21. Sonntag im Jahreskreis

25.August, 21. Sonntag im Jahreskreis

Lk 13, 22 – 30, Gotteswort Seite 243, Von der engen und der verschlossenen Türe.

Jesus spricht vom Heimkommen ins ewige Reich Gottes. Jeder ist dazu berufen. Aber die Tür ist eng.

 

*****


Wir müssen uns bemühen, durch diese Tür zu kommen (im Glauben, in der Treue, in guten Werken).

Im Leben Jesus treu sein, glauben an ihn und seinen Vater.

Jetzt bemühen.

 

 


18. August, 20. Sonntag im Jahreskreis

 

18. August, 20. Sonntag im Jahreskreis

Lk 12,49-53

Gotteswort Seite 242, Vom Frieden und vom Streit

 

Jesus erzählt in einem Beispiel von der Taufe und vom Feuer: Er geht nach Jerusalem. Dort wird er leiden, sterben. Er erlöst uns. Er will uns stärken in der Kraft des Heiligen Geistes ( er kommt wie Feuer vom

Himmel).

Aber nicht alle wollen an Jesus glauben. Sie lieben den Frieden Jesu nicht.

*****

Glauben, leben im Frieden Jesu. Das hilft uns, auch mit anderen im Frieden zu leben.

 

 


15. August, Maria Aufnahme in den Himmel

 

15. August, Maria Aufnahme in den Himmel

Lk 1, 39-56, GW 215, Maria besucht Elisabet

Maria geht zu ihrer Verwandten Elisabeth, um ihr zu helfen. Elisabeth grüßt Maria als die Mutter des Herrn. Maria dankt für Gottes Gnade mit einem Lob-

gebet.

 

*****

 

Maria war in ihrem ganzen Leben bereit, den Willen Gottes zu leben.

Ihr Lohn ist die Aufnahme in den Himmel, mit Seele und Leib.

Maria, ein Beispiel für uns.

 

 

 


11. August, 19. Sonntag im Jahreskreis

11. August, 19. Sonntag im Jahreskreis

Lk 12,32-48 ( 12, 35 – 40)

Gotteswort Seite 241, Das Gleichnis vom treuen und vom schlechten Knecht

 

Bereit sein!

Jesus erzählt mit einem Beispiel: Der Knecht muss immer bereit sein, er weiß nicht, wann sein Herr kommt.

 

Wir sollen immer bereit sein. Wir wissen nicht, wann Gott uns heimholen will.

Aber wer täglich vorbereitet ist und im Willen Gottes lebt, braucht sich nicht sorgen.

 

 


6. August: Fest der Verklärung Jesu

6. August: Fest der Verklärung Jesu

Lk 9,28 b – 36

Gottes Wort , Seite 233

Jesus schenkt drei von seinen Aposteln einen Blick in den Himmel.

Er will sie stärken, wenn sie später seine Todesangst am Ölberg erleben.

*****

 

Leiden und Tod sind nicht das Ende. Wir werden auferstehen wie Jesus und in seiner Herrlichkeit leben.

 

 


4. August, 18. Sonntag im Jahreskreis

 

4. August, 18. Sonntag im Jahreskreis

Lk 12, 13-21, Gotteswort Seite 240,

Das Gleichnis vom reichen Bauern.

Ein Mann bittet Jesus: Sag meinem Bruder, er soll das Erbe mit mir teilen.

Jesus mahnt: Niemand soll gierig und geizig sein.

Das Leben ist mehr wert als Vermögen und Überfluss.

 

Jesus erzählt ein Beispiel von einem reichen Mann. Der reiche Mann denkt an seine Ernte, an immer mehr Scheunen für die Ernte……. Aber er vergisst: Das Leben hier in der Welt ist nicht für immer.

Er denkt: Ich habe jetzt viel, ich kann es mir gut gehen lassen.

Gott aber sagt zu ihm: Du Narr, noch in dieser Nacht wird dein Leben aus sein.

 

*****

Was wird Gott zu uns sagen?

Denken wir nur an Reichtum oder bemühen wir uns um gute Werke? Diese guten Werke sind für uns der wahre Reichtum bei Gott.

 


28. Juli, 17. Sonntag im Jahreskreis

28. Juli, 17. Sonntag im Jahreskreis

Lk 11,1-13, Gotteswort Seite 237, 238, Das Gebet des Herrn , der bittende Freund, Vertrauen beim Beten.

Bitten, anklopfen, auf Hilfe hoffen:

 

Jesus lehrt das Vaterunser.

In einem Beispiel zeigt er, wie wir bitten sollen, dass wir Ausdauer haben sollen beim Bitten. Gott wird uns geben, was wir brauchen.

 

*****
Gott ist der Vater aller Menschen. Wir alle sind seine Kinder, sind Schwestern und Brüder Jesu.

Auch das Vaterunser-Gebet kann eine Brücke sein zu Gott und den Menschen.

 

 


21.Juli, 16. Sonntag im Jahreskreis

21.Juli, 16. Sonntag im Jahreskreis

Lk 10,38-42

Gotteswort Seite 237. Maria und Marta

 

Jesus ist im Haus von Freunden. Marta sorgt für Jesus, für das Essen………. Maria setzt sich zu den Füßen Jesu und hört, was er lehrt und sagt.

 

*****

Helfen, für andere da sein, wenn sie Hilfe brauchen ……….. und wissen: Was ich tue, was ich helfe, soll ich mit Liebe tun, so wie Jesus geliebt hat.

 

 


14.Juli, 15. Sonntag im Jahreskreis

14.Juli, 15. Sonntag im Jahreskreis

Lk 10, 25 – 37

Gotteswort, Seite 236, der barmherzige Samariter

Ein Gesetzeslehrer fragt Jesus: Was muss ich tun, um das ewige Leben zu bekommen?

Jesus fragt ihn: Was steht im Gesetz?

Der Gesetzeslehrer weiß das: Du sollt Gott lieben, du sollst den Nächsten lieben.

Wer ist der Nächste?

Jesus lehrt das Beispiel vom Barmherzigen Samariter.

 

*****

Der Nächste, das ist jeder, der meine Hilfe braucht.

In diesem Nächsten begegnet uns Jesus selbst. Jesus braucht meine Hilfe.

 

 


7.Juli, 14. Sonntag im Jahreskreis

Aussendung der Jünger

7.Juli, 14. Sonntag im Jahreskreis

Lk 10,1-12.17-20 oder 10,1-9, Gotteswort Seite 235,

Die Aussendung der 72 Jünger

 

Jesus schickt seine 72 Jünger zu den Menschen. Sie sollen den Menschen den Frieden bringen und vom Reich Gottes erzählen.

Jesus sagt seinen Jüngern: Die Ernte ist groß. Aber es gibt nur wenig Arbeiter.

Bittet den Herrn der Ernte, Arbeiter für seine Ernte zu senden.

9k=


GottesWort

GottesWort ist für jeden interessant.

Wir lesen gerne in der Bibel


Thu., 15. August 2019 14:29
40 Jahr-Jubiläumsmesse Gehörlosenkapelle...
Sun., 25. August 2019 15:00
GEhörlosenmesse Wien, Deutschordenskirche
Gehörlosenseelsorge
Gehörlosenseelsorge
Stephansplatz 6/6/637
1010 Wien

E-Mail schreiben
Datenschutzerklärung
Darstellung: Standard - Mobil