Dienstag 17. Oktober 2017
Aussendungen

29.Oktober, 30.Sonntag im Jahreskreis, Das wichtigste Gebot

Ein Gesetzeslehrer wollte Jesus prüfen. Er fragt Jesus um das wichtigste Gebot.

Jesus antwortete ihm: Du sollst Gott lieben mit allen deinen Kräften und du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst.

*****

Die wichtigsten Gebote: LIEBE.

Leben wir die Liebe zu Gott und den Mitmenschen?

 


22.Oktober, 29.Sonntag im Jahreskreis, Sonntag der Weltkirche

Die Frage nach der kaiserlichen Steuer

 

Die Pharisäer wollten Jesus ein Falle stellen und fragten ihn: Darf man dem Kaiser Steuern zahlen?

Jesus ließ sich eine Münze bringen und fragte: Welches Bild ist auf der Münze?

Es war das Bild vom Kaiser.

Jesus sagte den Pharisäern: Gebt dem Kaiser, was dem Kaiser gehört. Und: Gebt Gott, was Gott gehört.

*****

 

Jesus will uns sagen. Gott geben, was Gott gehört, zugleich auch: Den Menschen gaben, was sie brauchen, was sie zum Leben, zum Überleben brauchen: Hoffnung, Schutz,

Viele Menschen auf der Welt brauchen Hilfe. Wir können Helfer Gottes sein.

 

Tag der Weltkirche: ein Tag der gegenseitigen Liebe, Gebet von allen und für alle.

Helfen, wo Hilfe notwendig ist.

Ein Tag zum Danken: Wir alle sind Kinder des EINEN Vaters im Himmel.


15.Oktober, 28.Sonntqag im Jahreskreis, Das Gleichnis vom königlichen Hochzeitsmahl

Jesus erzählt das Gleichnis vom Hochzeitsmahl.

Viele sind eingeladen, aber einige wollen nicht kommen, finden Ausreden:

Arbeiten, keine Zeit………………

Der Herr schickt die Diener auf die Straßen, sie sollen alle einladen.

Jeder ist im Hochzeitssaal im Reich Gottes willkommen, Jeder, der sich bemüht,

Gottes Willen zu tun.

*****

Sind wir breit, Gottes Einladung anzunehmen?

Oder haben auch wir viele Ausreden?


8.Oktober, 27.Sonntag im Jahreskreis: Gleichnis von den bösen Weinbauern

Jesus erzählt das Beispiel von den bösen Weinbauern.

Sie haben einen Weingarten gepachtet. Sie sind nicht bereit, den Zins dafür zu bezahlen.

Sie misshandeln die Diener des Besitzers und töten seinen Sohn.

Der Besitzer wird sie bestrafen und den Weinberg anderen Menschen verpachten.

*****

 

Der Weinberg = das Reich Gottes. Jesus hat uns eingeladen in seinen „Weinberg“, sein Reich.

Sind wir dafür dankbar?

Bemühen wir uns, im Reich Gottes Gutes zu tun?

 


2.Oktober: Heilige Schutzengel

Gott schenkt jedem von uns einen Engel, einen Schutzengel.

Vertrauen wir auf seinen Schutz.

Beten wir auch zum Schutzengel?

Engel Gottes, mein Beschützer.

Gott schenkt dich mir.

Führe und beschütze mich. Amen.


1.Oktober, 26.Sonntag im Jahreskreis

Gleichnis von den ungleichen Söhnen


29.September, Erzengel

29.September:

Fest der heiligen Erzengel Gabriel, Michael und Raphael

Engel sind Boten Gottes

Wir lesen in der Bibel: Michael kämpft gegen den Satan, stürzt ihn in die Hölle.

Gabriel kommt zu  Maria. Maria soll die Mutter Gottes werden

Raphael begleitet den jungen Tobias auf einer Reise, hilft ihm.

 


24.September, 25. Sonntag im Jahreskreis

24. September,  25. Sonntag im Jahreskreis

Mt 20, 1-16a

GW Seite 166, Die Arbeiter im Weinberg

 

Jesus erzählt das Beispiel von den Arbeitern im Weinberg. Der Weinbauer holt Menschen zur Arbeit in der Früh,  mittags und auch noch am Abend.

Alle bekommen den gleichen Lohn.

 *****

Was will Jesus uns sagen?

Gott wartet auf uns – immer. Er schaut auf unser Bemühen.

Wir können immer zu ihm kommen: Gott will uns zum Ziel führen, uns das ewige Leben schenken.


GottesWort

GottesWort ist für jeden interessant.

Wir lesen gerne in der Bibel


So., 29. Oktober 2017 10:00
Integrationsmesse mit Pfarre Glanzing
Gehörlosenseelsorge
Gehörlosenseelsorge
Stephansplatz 6/6/637
1010 Wien

anliegen@edw.or.at
Darstellung: Standard - Mobil