Sunday 14. July 2024
MigrantInnenseelsorge
Otto Glöckel-Str. 24
2514 Traiskirchen

MigrantInnenseelsorge bedeutet, ein kleines Stück mit Menschen im Betreuungszentrum mitzugehen, der Not mit dem Lächeln der Hoffnung zu begegnen, sich für die Begegnungen zu öffnen, die Gött schenkt sowie zu Gebetszeiten und Hl. Messen einzuladen, da unser Herr heilen und retten kann und will.

 

MigrantInnenseelsorge bedeutet, die Kinder zu besuchen, mit ihnen zu basteln und dabei Impulse über den liebenden Gott zu geben, ihnen gespendetes Spielzeug zu schenken und für sie zu beten.

 

Kontakte
Ing. Mag. Norbert Swientek
Pastoralassistent

Traiskirchen - Betreuungsstelle Ost

Ansprechperson für Seelsorge und praktische Hilfe: Karin Swientek
Otto-Glöckel-Straße 24
2514 Traiskirchen
M 0664/6101392
migrantInnenseelsorge@edw.or.at

 

Presse- und Medienanfragen bitte an die Leitung der Stabstelle für Öffentlichkeitsarbeit, Kommunikation und Netzwerke der Kategorialen Seelsorge der Erzdiözese Wien.

Aktuelles aus der Erzdiözese
EDW-News
Kremsmünster: Schwierige Suche nach Konfliktlösungsstrategien
Kremsmünster: Schwierige Suche nach Konfliktlösungsstrategien
25. Ökumenische Sommerakademie im Stift Kremsmünster widmete sich dem Thema "Frieden stiften". Bischof Freistetter: Konflikte nur auf internationaler Ebene...

Wenzersdorfer Kirche als Insektenhotel
Wenzersdorfer Kirche als Insektenhotel
Seit kurzem gibt es die Wenzersdorfer Pfarrkirche doppelt. Ein Nachbau der Kirche fungiert am Ortseingang als Insektenhotel. Die Flächen vis a vis des...

Stift Admont
Stift Admont: Seit 950 Jahren auch Motor der Regionalentwicklung
Wirtschaftsdirektor Pichler: "Christliche Soziallehre wurde zum Motor einer ganzen Region".
MigrantInnenseelsorge
MigrantInnenseelsorge
Otto Glöckel-Str. 24
2514 Traiskirchen

E-Mail schreiben
Datenschutzerklärung
Display: Standard - Mobile