Friday 18. June 2021
MigrantInnenseelsorge
Otto Glöckel-Str. 24
2514 Traiskirchen

MigrantInnenseelsorge bedeutet, ein kleines Stück mit Menschen im Betreuungszentrum mitzugehen, der Not mit dem Lächeln der Hoffnung zu begegnen, sich für die Begegnungen zu öffnen, die Gött schenkt sowie zu Gebetszeiten und Hl. Messen einzuladen, da unser Herr heilen und retten kann und will.

 

MigrantInnenseelsorge bedeutet, die Kinder zu besuchen, mit ihnen zu basteln und dabei Impulse über den liebenden Gott zu geben, ihnen gespendetes Spielzeug zu schenken und für sie zu beten.

 

Kontakte
Ing. Mag. Norbert Swientek
Pastoralassistent

Traiskirchen - Betreuungsstelle Ost

Ansprechperson für Seelsorge und praktische Hilfe: Karin Swientek
Otto-Glöckel-Straße 24
2514 Traiskirchen
M 0664/6101392
migrantInnenseelsorge@edw.or.at

 

Presse- und Medienanfragen bitte an die Leitung der Stabstelle für Öffentlichkeitsarbeit, Kommunikation und Netzwerke der Kategorialen Seelsorge der Erzdiözese Wien.

Aktuelles aus der Erzdiözese
EDW-News
Caritas feierte 100-Jahr-Jubiläum mit Gottesdienst im Stephansdom
Schönborn: Dank für unverzichtbaren Einsatz für Menschen. Caritas-Bischof Elbs: "Die Beziehung zu den Armen dürfen wir nicht delegieren."

Familie
Bischöfe lehnen Abtreibungsvorstoß auf EU-Ebene ab
Individuelle Situation jedes Paares soll in Vorbereitung einer kirchlichen Eheschließung stärker berücksichtigt werden. Bischöfe betonen Leistungen der...

Bischöfe skizzieren Fahrplan für synodalen Prozess
Kirche soll "insgesamt synodaler" werden, auf teil- und weltkirchlicher Ebene - Bischofskonferenz lädt Gläubige in Österreich zur Beteiligung ein.
MigrantInnenseelsorge
MigrantInnenseelsorge
Otto Glöckel-Str. 24
2514 Traiskirchen

E-Mail schreiben
Datenschutzerklärung
Display: Standard - Mobile