Tuesday 25. June 2024
MigrantInnenseelsorge
Otto Glöckel-Str. 24
2514 Traiskirchen

MigrantInnenseelsorge bedeutet, ein kleines Stück mit Menschen im Betreuungszentrum mitzugehen, der Not mit dem Lächeln der Hoffnung zu begegnen, sich für die Begegnungen zu öffnen, die Gött schenkt sowie zu Gebetszeiten und Hl. Messen einzuladen, da unser Herr heilen und retten kann und will.

 

MigrantInnenseelsorge bedeutet, die Kinder zu besuchen, mit ihnen zu basteln und dabei Impulse über den liebenden Gott zu geben, ihnen gespendetes Spielzeug zu schenken und für sie zu beten.

 

Kontakte
Ing. Mag. Norbert Swientek
Pastoralassistent

Traiskirchen - Betreuungsstelle Ost

Ansprechperson für Seelsorge und praktische Hilfe: Karin Swientek
Otto-Glöckel-Straße 24
2514 Traiskirchen
M 0664/6101392
migrantInnenseelsorge@edw.or.at

 

Presse- und Medienanfragen bitte an die Leitung der Stabstelle für Öffentlichkeitsarbeit, Kommunikation und Netzwerke der Kategorialen Seelsorge der Erzdiözese Wien.

Aktuelles aus der Erzdiözese
EDW-News
Hunderte Seelsorge-Gespräche am Donauinselfest
40 katholische und evangelische Seelsorgerinnen und Seelsorger führten auf Europas größtem Open-Air-Festival 800 Gespräche. Die meisten Gesprächspartner...

Kardinal Schönborn an Neupriester: Bitte keine frommen Sprüche!
Wiener Erzbischof weiht drei Kandidaten aus dem Wiener Priesterseminar und zwei Salesianer Don Boscos zu Priestern. Schönborn: Priestersein bedeutet, den...

„Freude, die bleibt“ - Weihbischof Stephan Turnovszky feiert 60. Geburtstag
Wiener Weihbischof Turnovszky feiert seinen 60. Geburtstag im Stephansdom - Freude, die bleibt, ist Freude, die ich anderen bereitet habe.
MigrantInnenseelsorge
MigrantInnenseelsorge
Otto Glöckel-Str. 24
2514 Traiskirchen

E-Mail schreiben
Datenschutzerklärung
Display: Standard - Mobile