Tuesday 23. July 2019
MigrantInnenseelsorge
Otto Glöckel-Str. 24
2514 Traiskirchen

MigrantInnenseelsorge bedeutet, ein kleines Stück mit Menschen im Betreuungszentrum mitzugehen, der Not mit dem Lächeln der Hoffnung zu begegnen, sich für die Begegnungen zu öffnen, die Gött schenkt sowie zu Gebetszeiten und Hl. Messen einzuladen, da unser Herr heilen und retten kann und will.

 

MigrantInnenseelsorge bedeutet, die Kinder zu besuchen, mit ihnen zu basteln und dabei Impulse über den liebenden Gott zu geben, ihnen gespendetes Spielzeug zu schenken und für sie zu beten.

 

Kontakte
Karin Swientek
Leiterin

Traiskirchen - Betreuungsstelle Ost

Ansprechperson für Seelsorge und praktische Hilfe: Karin Swientek
Otto-Glöckel-Straße 24
2514 Traiskirchen
M 0664/6101392
migrantInnenseelsorge@edw.or.at

 

Presse- und Medienanfragen bitte an die Leitung der Stabstelle für Öffentlichkeitsarbeit, Kommunikation und Netzwerke der Kategorialen Seelsorge der Erzdiözese Wien.

Aktuelles aus der Erzdiözese
EDW-News
25. Juli: Jakobustag in Wien
Pilgerwanderung von Kaisermühlen zum Stephansdom und anschließenden Gottesdienst zum 4. österreichische Pilgertag.

Junge Familie /
Pöllau: "Jungfamilientreffen" mit über 1.000 Teilnehmer beendet
Österreichs größtes Familientreffen lockte auch heuer wieder 200 Familien mit rund 500 Kindern in die Steiermark.

Der Theologische Kurs mehr wissen – tiefer fragen – klarer urteilen – sich bewusster engagieren
Sich mit Religion zu befassen heißt, Fragen zu stellen, Fragen zuzulassen und sie gleichermaßen herauszufordern. Kostenloser und Informationsabend zum...
MigrantInnenseelsorge
MigrantInnenseelsorge
Otto Glöckel-Str. 24
2514 Traiskirchen

E-Mail schreiben
Datenschutzerklärung
Darstellung: Standard - Mobil