Monday 4. July 2022

Ihr Kostenbeitrag ermöglicht es uns die Wartezeiten kurz zu halten. Vielen Dank!

 

IBAN: AT78 2011 1000 1012 0904

AUF.LEBEN  Ehe-, Familien- und Lebensberatung

Aktuelle Tipps

Begleitung von Angehörigen bei assistiertem Suizid

Mit der Möglichkeit des assistierten Suizids, die seit 1.01.2022 besteht, rückt das Thema des selbstbestimmten Sterbens in das familiäre bzw. private Umfeld. Angehörige sind bei diesem Prozess nicht nur als Begleiter:innen, sondern auch als Helfer:innen gefragt. Dies kann große innere Konflikte auslösen und Familienangehörige oder andere Zugehörige in ein Dilemma bringen. Schuld und Verantwortung können dann neben der ohnehin bestehenden Trauer und des Abschiednehmens belastend werden.

 

Unsere Beratungsstelle im Kardinal König Haus in 1130 Wien macht dieser Personengruppe ein spezielles Beratungs- und Begleitungsangebot. Unser Team ist auf dieses Thema spezialisiert, vernetzt und in regelmäßigen Austausch mit Expert:innen. Die Beratungen sind ergebnisoffen, überkonfessionell, verschwiegen und nicht wertend.

 

Themen, die Angehörige dabei beschäftigen könnten, sind u.a.:

  • Ich wurde gefragt, beim Suizid zu assistieren – wie kann ich das mit mir und meinen Werten vereinbaren? usw.
  • Ich muss diese Entscheidung treffen, ob ich meinen Angehörigen unterstütze - wie komme ich zu einer guten Entscheidung?
  • Wie gehe ich mit meinen Schuldgefühlen um – egal wie ich mich entscheide?
  • Wo ist Platz für meine Trauer?
  • Ich benötige Begleitung bei diesem Sterbebegleitungsprozess des (nahen) Angehörigen.
  • Ich kann sonst mit niemanden darüber sprechen, weil es ein Tabu ist, für viele zu schwierig zu verstehen oder weil es kränkt.
  • Ich möchte meine Trauern nach dem Ableben verarbeiten.

Tipps: Krieg, Angst, Überforderung – was kann ich tun?

Seit Wochen tobt ein Krieg in unserem europäischen Nachbarland, der Ukraine. Stündlich erreichen uns neue Bilder von zerstörten Wohnungen und flüchtenden Menschen. Plötzlich sind wir mit Ungerechtigkeit, Gewalt und Terror konfrontiert.

Durch den Krieg in der Ukraine scheint unsere Sicherheit ins Wanken zu geraten. Klar, dass viele Menschen mit Angst und Verunsicherung reagieren. Wie kann man diesen Gefühlen begegnen? Was hilft uns jetzt?

Lesen sie weiter

Selbstfürsorge

bei Gefühlen von Angst und Ohnmacht

Mut zur Wut

Aggression als Gewaltprophylaxe

Lesen sie mehr dazu ......

 gefördert von:

 

 

 

 

                                                   

 

 

Ehe-, Familien- und Lebensberatung
Stephansplatz 6/6/624
1010 Wien

E-Mail schreiben
Datenschutzerklärung
Display: Standard - Mobile