Saturday 28. March 2020
Aktuelle Tipps

Familienberater*innen - krisenkompetente Helfer*innen des Alltags

 

Wir Familienberater*innen sind krisenkompetent –

und auch jetzt für Sie und Ihre Themen da!

 

 

Zum Schutz für uns alle beraten wir derzeit in den knapp 400 Beratungsstellen per Telefon oder per Onlineberatung, stellenweise auch per Videotelefon oder Videokonferenzen.

 

Bitte nutzen Sie die Möglichkeit, zur Sicherung der Anonymität mit unterdrückter Nummer anzurufen.

 

 

Es wird berichtet, dass die familiäre Gewalt durch die derzeitige Situation steigt, auch von überfüllten Frauenhäusern hören wir, und dass Wegweisungen auch derzeit möglich sind.

Wenig oder gar nicht hören wir, dass vielfach Familienberatung die Möglichkeit zur Deeskalation der familiären Situation bietet. Familienberatung bzw. Familienberater*innen haben hohe Krisenkompetenz.

 

Z. B.: Am Telefon eine angespannte, überforderte Mutter, deren 14 jährige Tochter partout zu ihrer Freundin will und die jetzt zornig und schmollend in ihrem (von innen) versperrten Zimmer hockt – dieser Mutter hilft die Reflexionsmöglichkeit mit einer ihr vertrauten Beraterin. Schon kurze Inputs können sehr entlastend sein.

 

Besonders gefordert sind Eltern mit Kleinkindern. Sie müssen derzeit öfter Nein-Sagen und viele Maßnahmen können Zwei- und Dreijährigen nicht verständlich erklärt werden. So erleben Eltern vermehrt Trotzreaktionen ihres Kindes, was zu Überlastung führen kann. Hier kann Familienberatung durch konkrete Verhaltensanregungen den Erziehungsalltag erleichtern und Gewalt auch verhindern.

 

Trennungsbegleitung kann für eine gewisse Zeit telefonisch gemacht werden; auch können Menschen, die schon vor Corona isoliert waren, mit digitaler oder telefonischer Begleitung diese Zeit leichter überstehen.

 

In Ergänzung zu den bereits eingeführten Hotlines – Telefonseelsorge, Rat auf Draht, Kummernummer usw. bietet Familienberatung auch personengebundene Beratung – Klient*innen können immer mit dem oder der gleichen Berater*in reden, weil wir telefonische Termine vereinbaren wie bei face to face Beratungen. Sowohl die Beziehungsebene als auch die Prozessebene, wesentliche Wirkfaktoren in der Familienberatung, bleiben dadurch erhalten. Gleichzeitig bieten vereinbarte Termine mitunter auch Struktur.

 

Menschen denen Familienberatung schon vertraut ist oder die aktuell in einem Beratungsprozess sind, schauen auf der Homepage nach oder wurden von uns telefonisch bereits über die Maßnahmen und unseren Umgang damit informiert.

Doch viele geraten erst in der jetzigen Situation in Lebenslagen, in denen Familienberatung helfen kann und Antworten bietet und damit notwendend wird.

Daher ist wichtig zu wissen, dass neben der Lebensmittelversorgung, der Post, den Apotheken usw. das Angebot der Familienberatung aufrecht bleibt. Bitte einfach anrufen!

 

Maga. Elisabeth Birklhuber
Familienberatung d. Erzdiözese Wien

auf.leben BG Baden – Mödling – Baden

 

Maga. Eva Bitzan

Familienberatung d. Erzdiözese Wien

auf.leben: BG Leopoldstadt – Kraftgasse 1020 Wien

 

 gefördert von:

 

KTS_Logo_v07

 

 

 

                                                   

 

 

Ehe-, Familien- und Lebensberatung
Stephansplatz 6/6/624
1010 Wien

E-Mail schreiben
Datenschutzerklärung
Darstellung: Standard - Mobil