Sunday 29. November 2020
Gottesdienste
Termine
Derzeit finden keine
Termine statt.
Chronik
Vitusfest 14.06.2020
Chronik
Fronleichnam 2020
Chronik
Pfingsten 2020
Chronik
Adventkonzert 08.12.2019
Chronik
Sternsinger 2020

Allerheiligen 2020

                               Auch 2020 feierte die röm.kath. Kirche am 1. November das Allerheiligenfest.

Die Liturgie während der Messe war unverändert, der Kirchenraum schön und unaufdringlich mit weißen Chrysanthemen geschmückt. Aber die wenigen Menschen, ...

die zum Gottesdienst gekommen waren, schienen doch verändert zu sein. Schon beim Kircheneingang erwarten den Besucher eine Zettelbox für den Einwurf ausgefüllter Identitätsformulare, MNS-Masken, Desinfektionsmittel und ein trauriges Spendenkörbchen. Nur mehr die Hälfte der Bänke darf benützt werden. Abstand halten  ist angesagt. Trauriger weise war das auch bei reduziertem Platzangebot kein Problem. Nach dem Gottesdienst wurde dann in einer kleinen Gruppe, übrig gebliebener Messbesucher, mit gebührendem Abstand noch über Maßnahmen diskutiert, die nicht wirklich jedem/er einleuchten. Als Beispiel wurde das „Verbot“ der Diözese, eine gemeinsame Gräbersegnung am Nachmittag durchzuführen, diskutiert. Und so segnete der Diakon schon am Vormittag in einem wörtlichen „Alleingang“ auf dem Friedhof die Gräber unserer Verstorbenen. Immerhin fanden sich in den letzten Jahren zirka „12 bis 15 Personen!“ zur Andacht am St.Veiter Friedhof ein. „Wirklich“ eine Menschenansammlung mit Infektionspotential!  Na ja, die Verantwortlichen in der Erzdiözese werden schon wissen, was sie tun.  Auch der Gemeindevertretung, der Feuerwehr, dem Roten Kreuz und dem Kameradschaftsbund war die traditionelle Kranzniederlegung verboten! Diesmal wurden bereits am Vortag, ohne Ehrenformation, ohne Abordnungen und Musik, ohne Publikumsbeteiligung, bei den diversen Mahnmalen und Erinnerungsstätten, mit der Niederlegung von Kränzender Toten gedacht. Wahrlich eigenartige Zeiten, in denen wir uns gerade befinden und in denen wir immer häufiger mit seltsamen Vorschriften zu Rande kommen müssen. Abschließend bleibt zu hoffen, dass wir die kommende Adventzeit nicht nur auf den Besuchsverzicht von Märkten und Punschstandeln reduzieren, sondern uns dochauf die Ankunft von Jesus einstimmen können und dürfen.

Das meint mit dem Wunsch auf Besserung der derzeitigen Situation und auf unser aller Gesundheit der Verfasser.

emu.

Evangelium von heute Mk 13,33-37 In jener Zeit, sprach Jesus zu seinen Jüngern: Seht euch...
Namenstage Hl. Christine von Retters, Hl. Cuthbert Mayne, Sel. Friedrich von Regensburg,...
Gott sagt »Du« zu uns. Wir finden ihn nur, wenn auch wir zu ihm »Du« sagen.
(Hl. Johannes Paul II.)
Pfarre St. Veit an der Triesting
Hauptplatz 1
2560 Berndorf

E-Mail schreiben
Datenschutzerklärung
Display: Standard - Mobile