Saturday 5. December 2020
Salesianerinnen
Rennweg 10
1030 Wien

Schwestern von der Heimsuchung Mariens  /  Salesianerinnen

 

Der Orden der Heimsuchung Mariens , dessen Mitglieder im deutschprachigen Raum auch unter dem Namen Salesianerinnen bekannt sind wurde am 6. Juni 1610 vom heiligen Franz von Sales und der heiligen  Johanna Franziska von Chantal gegründet.

 

Das erste Kloster der Heimsuchungsschwestern  befand sich in Annecy, Frankreich, der Stadt in der Franz von Sales lebte. Der  Name „Orden von der Heimsuchung Mariens“ rührt von dem im Lukasevangelium beschriebenen Besuch der mit Christus schwangeren Gottesmutter bei ihrer Verwandten Elisabeth her. (Lk 1,39 – 56 )

„ Der Orden verehrt die Muttergottes im Geheimnis der Heimsuchung. Die Schwestern nehmen Anteil an ihrer demütigen Hingabe, am Geist ihres Lobpreises und an ihrem Eifer für das Heil der Welt.“ (Aus unseren Satzungen)

 

Heute gibt es 150 Klöster auf vier Kontinenten.  

 

Zu den bekanntesten Ordenschwestern  der Heimsuchung gehören die heilige Margareta Maria Alaquoque (1647 – 1690), die im Kloster von Paray-le- Monial  in Burgund lebte und in einer Vision den Auftrag erhielt, die Herz Jesu Verehrung voranzutreiben, sowie  Mutter Maria Salesia Chappuis  (1793 – 1875) aus dem Kloster Troyes (Frankreich), die gemeinsam mit P. Luis Brisson die Oblaten des heiligen Franz von Sales gegründet hat. Selig gesprochen wurden auch die sieben Märtyrerinnen des Heimsuchungsklosters von Madrid, die während des Spanischen Bürgerkrieges 1936 hingerichtet wurden. Für die ungarische Heimsuchungsschwester Maria Margit Bogner (1905 – 1936) läuft der Seligsprechungsprozess , ebenso wie für die französische Heimsuchungsschwester Marie-Marthe Chambon  (1841 – 1907).

 

Aufgaben:

Der Orden der Heimsuchung ist ein beschaulicher Orden mit Klausur. Insofern gehören persönliches Gebet und Chorgebet zu den wichtigsten Aufgaben. „Die Schwestern bringen  Gott ein Lobopfer dar und nehmen teil an der Evangelisierung der Welt durch eine verborgene apostolische Fruchtbarkeit.“ (aus unseren Satzungen) Im Wiener Heimsuchungskloster, das 1717 von Kaiserin Wilhelmine Amalie gegründet wurde, leben derzeit 12 Schwestern das „Charisma der Heimsuchung“.

 

Den Tagesablauf des Klosters am Rennweg bestimmen gemeinsame Gebetszeiten und  Zeiten persönlichen Gebetes, Betrachtung , Anbetung und geistliche Lesung . Dazu kommen vielfältige Dienste für die Klostergemeinschaft  in Haus und Garten, die im Schweigen verrichtet werden, und Zeiten des gemeinsamen Austausches.

 

Wir führen ein kontemplatives Leben, lassen aber Frauen an unserem Gebet und unserer Stille teilnehmen :

  • Tage der Stille  und Kloster auf Zeit in der Klausur  des Klosters  sind möglich und werden gerne in Anspruch genommen.
  • Eingeladen wird zu  Einkehrnachmittagen und monatlichen  Anbetungsabenden.

Im Orden der Heimsuchung finden sowohl junge Frauen als auch Witwen und reife Frauen (bis zum 60. Lebensjahr) Aufnahme.

Kontakte
Sr. M. Gratia Baier OVSM
Oberin
Sr. Bettina Diesner OVSM
Novizin
Sr. Mag. M. Brigitte Diesner
Schwestern
Sr. Helga Maria Dillinger OVSM
Schwestern
Sr. M. Birgitta Groth OVSM
Novizin
Sr. Lidia M. Lodej OVSM
Schwestern
Sr. M. Theresia Riegler OVSM
Schwestern
Sr. M. Gabriela Schützenhofer OVSM
Schwestern
Sr. Dr. M. Christina Tavonatti OVSM
Schwestern
Mag. Eva Voglhuber
Postulantin

Leitung:

Oberin  Sr. M. Gratia Baier OVSM

               Tel.:  01 /  798 71 26 

 

 

 

Kontaktperson  / Berufungspastoral:

Sr. M. Gratia Baier OVSM

Tel.: 798 71 26

Salesianerinnen.wien@aon.at

Gottesdienste
Aktuelles aus der Erzdiözese
EDW-News
Christoph Kardinal Schoenborn
Kardinal Schönborn unterstützt Aktion "10 Minuten Stille schenken"
Welterfolgs-Autor Philippe Pozzo di Borgo ( ‚Ziemlich beste Freunde‘) bewirbt ein ungewöhnliches Projekt der Wiener Akademie für Dialog und Evangelisation im...

„Offene Kirche“- Ehrenamtliche machen sie möglich
Ehrenamtliche Tätigkeit im kirchlichen Bereich wächst. Von Gottesdienst bis Erwachsenenbildung-alle wesentlichen Bereiche kirchlichen Lebens werden...

10 Jahre Kinderarten im erzbischöflichen Palais Wien
Der Palaiskindergarten hätte heute im Beisein von Kardinal Christoph Schönborn sein 10-jähriges Bestehen gefeiert. Die Feierlichkeiten sind verschoben und im...
Salesianerinnen
Salesianerinnen
Rennweg 10
1030 Wien

E-Mail schreiben
Datenschutzerklärung
Display: Standard - Mobile