Dienstag 21. November 2017
Evangelium von heute Lk 19,1-10 In jener Zeit kam Jesus nach Jericho und ging durch die...
Sie sollen umkehren, damit ihre Sünden vergeben werden.
Lk. 24, 47
Namenstage Gedenktag Unserer Lieben Frau in Jerusalem, Hl. Amalberga, Hl. Johannes von...
„Mit Gott verliert man nichts, aber ohne ihn ist alles verloren.“
Papst Franziskus

Fachtagung Weltkirche 2017:

 

Die diesjährige Fachtagung unter dem Titel "Die Erde sind wir. Schritte zur ökologischen Umkehr" befasste sich vom 21.-22. Juli 2017 mit konkreten Schritten auf Basis der Enzyklika Laudato Si'. Über die Entwicklungen in Kenia und auf den Philippinen berichteten Monicah Vanjiru und Bischof Broderick Pabillo.

                               Eröffnung der Fachtagung Weltkirche “Die Erde sind wir” durch Bischof Freistetter

Werner Freistetter, der in der Bischofskonferenz für Weltmission und Weltkirche zuständig ist, sieht in Enzyklika "Laudato si" ein "großes Hoffnungszeichen". Die "dramatische Lage" fordere zu einer Umkehr und einem Umdenken auf, das zu einer Veränderung von "festgefahrenen Strukturen im politischen, wirtschaftlichen und sozialen Bereich führt".

Mehr

Es ist Zeit zu handeln

Das Eröffnungsreferat der Fachtagung hielt Heinz Hödl, Geschäftsführer der Koordinierungsstelle der Österreichischen Bischofskonferenz für internationale Entwicklung und Mission: “Wir alle wissen, wie es um unsere Welt aussieht, aber handeln nicht danach!”

Mehr

Kenias „Call to Action“

Monicah Wanjiru stammt aus Kenia und ist Generalsekretärin der internationalen christlichen Arbeiterjugend. Auf der Fachtagung Weltkirche berichtete sie darüber, welche Aktivitäten die katholische Jugend zum Klimaschutz in Kenia organisiert und mit aufgebaut hat: „Wir brauchen eine Bewegung vom ‚Was ist gut für mich‘ zum ‚Was ist gut für alle‘“

Mehr

Kirchliche Klimaschutz-Projekte auf den Philippinen

Schon seit jeher waren die Philippinen ein Land, das häufig von Naturkatastrophen heimgesucht wurde. Doch der Klimawandel hat diese noch wesentlich verstärkt. Bischof Broderick Pabillo aus Manila berichtete auf der Fachtagung Weltkirche, welche kirchlichen Klimaschutz-Projekte in den Diözesen derzeit initiiert und umgesetzt werden und wie eine korrupte Regierung internationale Bergbaukonzerne unterstützt: "Wo die Ureinwohner den Geschäftsinteressen der Minenunternehmen im Wege stehen, werden diese gnadenlos von gemieteten Söldnern ermordet."

Mehr

Stationsgottesdienst durch Lambach zur Stiftskirche setzt Zeichen

 

Ein Rückblick in Tweets

Referat Weltkirche, Mission und Entwicklungsförderung
Stephansplatz 6/6/633
1010 Wien

E-Mail schreiben
Darstellung: Standard - Mobil