Wednesday 30. November 2022

Hilferuf aus Ecuador

Spendenaufruf von P.Nagorziansky: Heim für verlassene Kinder

Pastoralamt der ED. Wien Weltkirche und Entwicklungszusammenarbeit
Stephansplatz 6/6/633
1010 Wien
F +43 (1) 515 52-2355
Evangelium von heute Mt 4,18-22 In jener Zeit als Jesus am See von Galiläa entlangging,...
Mein Sohn, deine Sünden sind dir vergeben!
Mk. 2, 5
Namenstage , Hl. Andreas, Hl. Emming, Hl. Attroban
In Jesus von Nazareth ist die Barmherzigkeit des Vaters lebendig und sichtbar geworden und hat ihren Höhepunkt gefunden.
(Papst Franziskus)

Wie geht Frieden?

Dialog für Eine Welt 2022

 

Wie geht Frieden? Diese Frage stellte der diesjährige Dialog für Eine Welt in den Mittelpunkt der Veranstaltung.

Impulstreffen Weltkirche

Aktivsein für die Weltkirche – wie geht das?

 

Weltkirche- und EZA- Initiativen aus der Erzdiözese Wien stellten sich beim Impulstreffen der Weltkirche vor.

Ankommen in Kenia

Entwicklungs-Fachkräfte Gilian und Günter Woltron berichten

Gilian und Günter Woltron traten im Juni einen für zwei Jahre geplanten Einsatz in der Partnerdiözese Lodwar im Nordwesten Kenias an. Ihre ersten Eindrücke ...

Kardinal Schönborn entsendet zwei Entwicklungs-Fachkräfte nach Kenia

Pfingstlicher Aufbruch in die Diözese Lodwar: Gilian und Günter Woltron treten im Juni einen für zwei Jahre geplanten Einsatz im Rahmen der österreichischen Entwicklungszusammenarbeit in der Partnerdiözese der Erzdiözese Wien im Nordwesten Kenias an.

„Das Sinken des Schiffes stoppen“

Bischof aus Sri Lanka berichtet von dramatischen Entwicklungen

Bei seinem Besuch in Wien berichtete Raymond Wickramasinghe, Bischof der Diözese Galle, auf Einladung der Diözesankommission für Weltkirche von den dramatischen Entwicklungen auf dem Inselstaat.

Florian-Kuntner-Preise an neun vorbildliche Projekte verliehen

Preisgelder in der Höhe von insgesamt 18.000 Euro gehen unter anderem an ein Partnerschaftsprojekt des Dekanates Wiener Neustadt mit den Philippinen, die Plattform gegen Ausbeutung und Menschenhandel sowie SOS Balkanroute.

Vom Grauen des Krieges und der Mitmenschlichkeit in Moldau

Fachkraft der Erzdiözese Wien Irene Rohringer berichtet

Schon am ersten Kriegsabend erwarteten freiwillige Helfer*innen an den moldauisch-ukrainischen Grenzen Flüchtlinge aus dem Nachbarland.  Auch "Optima Fide", wo die Niederösterreicherin Irene Rohringer im Einsatz ist, leistet Flüchtlingshilfe.  Zum Bericht

  •  
  • vorherige
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
Pastoralamt der ED. Wien Weltkirche und Entwicklungszusammenarbeit
Stephansplatz 6/6/633
1010 Wien

E-Mail schreiben
Datenschutzerklärung
Display: Standard - Mobile