Monday 17. June 2024

Team

Das "Thementeam Spiritualität" ist Teil des
Bereichs "Christsein-Christwerden".

Einkehrtage

Exerzitien im Alltag

BegleiterInnen, Behelfe, Termine.

Behelfe

Behelfe

Hier finden Sie Behelfe für spirituelle Abende (zum Thema Mystik etwa), für Exerzitien im Alltag, Behelfe zum Betenlernen, Predigtreihen mit Betrachtungsimpulsen, Novenen, Glaubensseminare ...

 

Die Exerzitien im Alltag-Behelfe "Barmherzig wie der Vater", Gott schenkt sich uns" und "... damit Ihr Frucht bringt" sind auch in englischer Sprache erhältlich (for internal use only). Fragen Sie uns danach: christsein-christwerden@edw.or.at 

 

 

DOWNLOADS

Spirituelle Abenteuerreise: einmal Wüste und zurück

 

12 Impulse zur Jahreslosung 2023. "Du bist ein Gott, der mich sieht".

 

Jeder Impuls umfasst dabei Bibelverse quasi als „Wanderkarte“, an der sich die Reise orientiert. Gedanken zum biblischen Text eröffnen Begegnungsmöglichkeiten mit den biblischen Personen entlang des Weges. Fragen laden dazu ein, sich an einen „Rastplatz“ zurückzuziehen und zu reflektieren. Für den weiteren Weg entlang der Reiseroute bietet sich schließlich die Möglichkeit an, Musik zu hören oder auch kreativ zu werden.

 

Download

 

Tauferneuerung: 5 Wochen mit täglichen Gebetsimpulsen

„Kannst du dich an deine Taufe erinnern? Ich wurde als kleines Kind getauft und bei dir wird das wahrscheinlich auch der Fall sein. Aber wann denkst du bewusst an deine Taufe? Sie ist das Sakrament, mit dem unser christliches Leben beginnt. Sie verbindet alle Christinnen und Christen miteinander, weil sie uns mit Jesus Christus verbindet. Unsere Taufe bedeutet Teilhabe an Christus. Und wenn wir alle an Christus teilhaben, dann sind wir auch miteinander verbunden. Wenn wir Teilhabe verstehen wollen, müssen wir uns bemühen, tiefer zu begreifen, was die Taufe für uns als Gemeinschaft und unsere Lebensmission bedeutet. Daher lade ich dich ein, in der Fastenzeit das Geheimnis der Taufe neu zu entdecken und in der Osternacht deine eigene Taufe feierlich zu erneuern.“

(Alois Schwarz, Bischof der Diözese St. Pölten)

 

Behelf der Diözese St. Pölten downloaden

Exerzitien im Alltag: Leben entfalten

Es geht darum, Gottes Spuren im persönlichen Leben und in seiner Schöpfung zu entdecken. Als Hintergrundfolie für den Übungsweg dienen die 17 Ziele für nachhaltige Entwicklung (SDGs), die der Weltgipfel für nachhaltige Entwicklung im Jahr 2015 in der sogenannten Agenda 2023 beschlossen hat.

 

Herausgeber: missio Dtl., Mission-Eine Welt

 

Download

 

Exerzitien im Alltag: Gott wirkt in der Angst

In diesen Exerzitien im Alltag werden Bibelstellen betrachtet, in denen Menschen Sorgen, Furcht und Angst erleben und entdecken, wie sie damit umgehen und wie Gott sich darin offenbart. So kann deutlich werden, was in schweren Zeiten trägt, und dass Gott heute in unserem Leben und dem unserer Mitmenschen heilsam wirkt.

 

Erstellt von Diakon Patrick Oetterer und  Dr. Hannah Schulz.

Ein Behelf des Erzbistums Köln.

Download

 

 

Lernt von mir - Mt 11,29 (Exerzitien im Alltag)

Thematisch geht es um die Begegnung und Auseinandersetzung mit Jesus, dem Lehrer und Meister.

 

Erstellt von Patrick Oetterer und Hannah Schulz

Ein Behelf des Erzbistums Köln

Download

 

 

 

Allzeit bereit - Exerzitien im Alltag

Herausgeber: Deutsche Pfadfinderschaft Sankt Georg, Mönchengladbach

Kartenset downloaden

 

 

 

 

 

 

MYSTIK - Die blühende Kraft der Seele

Mystikerinnen und Mystiker eröffnen in ihren Schriften Erfahrungsräume, die an acht Abenden schrittweise und anfanghaft zugänglich gemacht werden. Eine "verkopfte" Textlektüre bleibt oftmals oberflächlich, während die Kombination von Übung und Lektüre einen gewissen "Geschmack" an christlichen Mystiker/innen zu fördern vermag. Natürlich bleibt mystische Erfahrung ein unverfügbares Gnadengeschenk Gottes. Dennoch stehen einfache Übungen, die allen Menschen zugänglich sind, zumindest auf der Fluchtlinie zu dem Ziel, das christliche Mystiker bezeugen. Dieser Behelf will an acht Abenden spirituell Suchenden die christlichen Mystiker als Gesprächspartner vorstellen.

Das etwa 50-seitige Heft enthält acht durchgeplante Einheiten, mit Lernziel-, Zeit- und Materialangaben sowie Materialblätter zum Vervielfältigen.

Download 

 

Herausgeber: Referat für Spiritualität (vormals Förderung Geistlichen Lebens), Pastoralamt Wien

 

Inhaltsverzeichnis:
1. Einheit:  "Schauen, wie Gott in den Geschöpfen wohnt: in den Elementen, in den Pflanzen,
in den Tieren, in den Menschen und so in mir." (Ignatius von Loyola)
2. Einheit: "Die übrigen Dinge auf dem Angesicht der Erde sind für den Menschen geschaffen
und damit sie ihm bei der Verfolgung des Zieles helfen, zu dem er geschaffen ist." (Ignatius von Loyola)
3. Einheit: "Ohne Liebe kann die Seele nicht leben. Sie muss etwas lieben, sie ist aus Liebe geschaffen." (Katharina von Siena)
4. Einheit: "Man kann Gott nicht begreifen und umfassen, aber ertasten und berühren" (Bonaventura)
5. Einheit:  "Oh Mensch, was würde es dir denn schaden, wenn du Gott gönntest, Gott zu sein in dir?" (Meister Eckhart)
6. Einheit: "Soll Gott in dich eingehen, so muss die Kreatur aus dir ausgehen. Wo die Kreatur endet, da beginnt Gott." (Meister Eckhart)
7. Einheit: "Diese Seelen empfangen die Ruhe im Inneren nur, um sie im äußeren Leben umso weniger zu haben." (Teresa von Avila)
8. Einheit: "Der gute Engel berührt die Seele mild, leicht und sanft wie ein Wassertropfen, der in einen Schwamm eindringt; der böse hingegen berührt scharf und mit Lärm und Unruhe, wie wenn ein Wassertropfen auf einen Stein fällt." (Ignatius v. Loyola)

 

Exerzitien im Alltag - mit Vinzenz von Paul

Download

 

5 Wochen:

- Die Spur: Gott im Leben entdecken - Vorsehung

- Die Krise: Die dunklen Facetten im Leben - Barmherzigkeit/Erbarmen finden

- Die Wende: Zusendung - Hochachutgn und Herzlichkeit

- Das Neue: Lebendigkeit und Qualität des Tun - EIfer und Begeisterung

- Gemeinschaft: Christ sein bruacht das Miteinander - gelebte Kirche

Exerzitien im Alltag: "Beten mit Leib und Seele"

Exerzitien im Alltag: 4 Wochen
Einführung, Tagesimpulse, Gruppentreffen

 

- Mit dem Leib, allen seinen Sinnen und Fähigkeiten beten

- Was bete ich, wenn ich bete?

- Beten mit Worten der Heiligen Schrift

- Beten und Heilung
Download

 

Mit der Bibel Beten lernen

In einer Pfarre oder Gemeinschaft mitten im Alltag einen geistlichen Weg gehen und dabei mit der Bibel beten lernen - dieser Behelf bietet einen detailliert ausgearbeiteten Vorschlag dazu. Die "begleitete Gebetswoche" beginnt und endet mit einem Gruppentreffen. Weitere wesentliche Elemente sind: eine tägliche halbstündige Gebetszeit mit der Hl. Schrift in den eigenen vier Wänden und ein tägliches, ebenfalls halbstündiges Gespräch mit einem/r Begleiter/in. Der Behelf enthält genaue Beschreibungen der Treffen, geeignete Bibelstellen für die einzelnen Tage, Kopiervorlagen, Hinweise für die Vorbereitung.
Herausgeber: Referat für Spiritualität (vormals Förderung Geistlichen Lebens), Pastoralamt Wien

Download

Novenen
Novenen (von lat. novem „neun“) sind Gebete, die an neun aufeinanderfolgenden Tagen gebetet werden. Sie bestehen meist aus einem gleichbleibenden und einem täglich wechselnden Teil. Verschiedene Novenen zum Download finden Sie hier.

 

 

 

BEHELFE zum Bestellen

Exerzitien im Alltag: In der Spur des Herzens - Leben in einer ver-rückten Welt

In der Spur des Herzens - Leben in einer ver-rückten Welt

 

In vielen Bereichen unseres Lebens haben sich Umstände, Personen, Dinge verändert. Alles scheint ver-rückt geworden zu sein. Unsicherheit und Ängstlichkeit sind die Folge. Auf was kann man sich in solchen Zeiten und Umständen noch verlassen?

 

Wenn wir der Spur von Gottes Liebe folgen, uns an ihr orientieren und darauf bauen, eröffnen sich neue Perspektiven und Handlungsmöglichkeiten. Dann lässt es sich leben – mitten in einer ver-rückten Welt.

 

Mehr Information

 

Bestell-Adresse:  

Diözese Innsbruck SEELSORGE.leben, Riedgasse 9, 6020 Innsbruck
E-mail: seelsorge.leben@dibk.at  
Tel: +43 512 2230 4101  

 

 

 

 

Exerzitien im Alltag: mittendrin. gesehen - geliebt - begleitet - gesendet

Dieser Impulskalender kann für Exerzitien im Alltag verwendet werden. Das heißt, über vier Wochen kann man sich jeden Tag mit mit einer Seite des Kalenders beschäftigen.

Das Wochenblatt zu Beginn jeder Woche zeigt, um welches Thema es geht. Es bietet auch die Möglichkeit, darauf eigene Gedanken und Bilder im Laufe der Woche zu ergänzen und zu gestalten.

Dann folgen jede Woche fünf weitere Impulsseiten

Die postkartengroßen Karten auf den Seiten kann man herausnehmen und für den Tag einstecken oder weiterschenken oder ... 

Notizen kann man auf die jeweilige Kalenderrückseite , auf das jeweilige Wochenblatt, auf Klebezettel oder in ein kleines Tagebuch schreiben.

QR-Codes verweisen auf ergänzende Podcasts, Unterlagen, Lieder und Videos. 

Natürlich kann der Impulskalender auch unabhängig von Exerzitien im Alltag verwendet werden.

Ein Behelf der Diözese Innsbruck.

Mehr Information

Exerzitien im Alltag: "HEUTE - Leben und Glauben mit Herz und Verstand"

Exerzitien im Alltag: "HEUTE - Leben und Glauben mit Herz und Verstand"

... inspiriert von Petrus Canisius.

Komm mit in das Abenteuer Leben und Glauben. Höre auf dein Herz, benutze deinen Verstand und bemerke, wie dein Alltag an Tiefgang gewinnt. Gott geht auf allen deinen Wegen mit. Du wirst Ihn auch dort entdecken, wo du Ihn vielleicht nicht vermutet hättest.

 

Die Unterlagen bestehen aus:

A5 Flügelmappe mit
Heft A5 mit Grundlegendem zu Exerzitien im Alltag 

20 A4 Einzelfaltblätter mit einem Bild und Impulsen

Lesezeichen mit Gebet

 

Die A4 Einzelfaltblätter mit den Impulsen und dem dazugehörenden Bild können auch einzeln und außerhalb der Exerzitien-im-Alltag verwendet werden. 

Ergänzend dazu gibt es ein Begleitheft für GruppenleiterInnen mit methodischen Anregungen.

 

Bestellen: Link

Exerzitien im Alltag: Die Liebe ist ...

Die Liebe ist wie ein Diamant: von Gott geschenkt, kostbar, mit vielen Facetten. Die erste Exerzitienwoche beschäftigt sich mit der „Fassung“ für den Diamanten, d. h. mit dem eigenen Leben, wie es sich mit Gott und im Alltag zeigt. Die zweite bis vierte Woche versucht, sich dem Edelstein Liebe von verschiedenen Seiten mit unterschiedlichen Begriffen anzunähern. Diese sind dem „Hohen Lied der Liebe“ aus dem 1. Korintherbrief entnommen. Die Impulse orientieren sich am Schreiben „Amoris laetitia“ von Papst Franziskus.
Erstellt von Irene Weinold, herausgegeben von der Diözese Innsbruck.

 

Zu bestellen: Link

 

Exerzitien im Alltag: "Barmherzig wie der Vater"

Zum Jahr der Barmherzigkeit hat das Referat für Spiritualität (Pastoralamt Wien) einen Behelf für Exerzitien-im-Alltag erstellt. Das Motto des Heiligen Jahres ist zugleich der Titel dieser 4 Wochen. In ihm zeigt sich eine doppelte Ausrichtung. Zunächst sind wir eingeladen, die Barmherzigkeit Gottes selbst zu erfahren. In der innigen Begegnung mit dem Herrn kann er unser Herz öffnen. Denn wir dürfen überzeugt sein, dass wir trotz Begrenztheit und Schuld immer geliebt sind. Diese Erfahrung macht uns zu barmherzig Handelnden und Fühlenden. Wir sehen den Nächsten mit den Augen Gottes, lassen uns von ihm berühren und antworten auf die Nöte und Bedürfnisse, die sich in der Begegnung zeigen. An dieser Dynamik orientiert sich auch dieser Behelf.

 

Der Behelf beinhaltet Tagesimpulse für vier Wochen, Anregungen für fünf Gruppentreffen sowie Hinweise zur Vorplanung und zur Gestaltung der Gebetszeiten.

 

Bestellung: Download ist in Vorbereitung

 

INHALTSVERZEICHNIS


1. Woche: Aus deiner Barmherzigkeit leben

  1. Tag: Aus deiner Barmherzigkeit leben
  2. Tag: Gottes Erbarmen kann ich nicht verlieren
  3. Tag: Gott sorgt für mich
  4. Tag: Ich lasse mich ins Leben lieben
  5. Tag: Wie stehe ich nun da?
  6. Tag: Die unverlierbare Sohneswürde verleiht mir Stand vor Gott
  7. Tag: Wiederholungsbetrachtung und Rückschau

2. Woche: Wunden heilen lassen

  1. Tag: Der Sohn kehrt um
  2. Tag: Der Vater erwartet den Sohn mit offenen Armen
  3. Tag: Der ältere Sohn ist verärgert
  4. Tag: Öl und Wein in meine Wunden
  5. Tag: Im Haus des Vaters
  6. Tag: Meine Seele preist die Größe des Herrn
  7. Tag: Wiederholungsbetrachtung und Rückschau

3. Woche: Barmherzigkeit „lernen“

  1. Tag: Handle danach und du wirst leben
  2. Tag: Wer ist mein Nächster?
  3. Tag: Barmherzigkeit im Alltäglichen lernen
  4. Tag: Gebundene Hände
  5. Tag: Hände, die sich festklammern
  6. Tag: Hände, die nicht schmutzig werden wollen
  7. Tag: Wiederholungsbetrachtung und Rückschau

4. Woche: Geben, was möglich ist

  1. Tag: Helfen sollen
  2. Tag: Blickkontakt aufnehmen
  3. Tag: Geben, was möglich ist
  4. Tag: Leibliche und geistliche Werke der Barmherzigkeit
  5. Tag: Christus im Nächsten sehen
  6. Tag: Zwei sind besser als einer allein
  7. Tag: Wiederholungsbetrachtung und Rückschau
Communio

COMMUNIO

Eingebundensein in Gottes Netzwerk der Menschen

Glaubensseminar in der österlichen Bußzeit (Lesejahr A)

 

Alljährlich lädt uns die „Österliche Bußzeit“ an 40 Tagen von Aschermittwoch bis Ostern ein, neu auf das eigene Leben und unsere Welt hinzuschauen. Das Glaubensseminar „Communio“ ist für Gruppen, Gemeinschaften und Pfarren gedacht, die diese Zeit ganz bewusst gestalten wollen. Sechs vorgefertigte Gruppenabende und Gebetsimpulse für die tägliche Gebetszeit (über fünf Wochen) thematisieren in lebendiger und kreativer Weise die Aspekte: „Ich in der Gemeinschaft“; „Gemeinschaft mit Gott“; „Wer ist mein Nächster?“, „Gemeinschaft der Kirche“ und „Gemeinschaft der Heiligen“.

Dabei steht die gemeinschaftliche Dimension unseres Kircheseins im Vordergrund sowie die Anregung, über den Rand der eigenen Pfarre bzw. Gemeinschaft hinauszublicken.

Der Behelf ist auch als „Exerzitien-im-Alltag“ anwendbar.

Herausgeber: Referat für Spiritualität (vormals Förderung Geistlichen Lebens), Pastoralamt Wien

Bestellung: Download ist in Vorbereitung

 

Zeiten des Aufatmens. Predigtreihe mit Tagesimpulsen - zum geistlichen Umgang mit der Zeit

Zeiten des Aufatmens
Predigtreihe für vier Sonntage mit Tagesimpulsen für die jeweilige Woche
Der geistliche Umgang mit der zur Verfügung stehenden Zeit ist eine höchst aktuelle Herausforderung für viele heutzutage. Als Unterstützung dazu versteht sich diese Predigtreihe zu ausgewählten Lesungen. Gedacht ist an vier Sonntagsgottesdienste, die sich mit den Themen "Pause machen", "innere Antreiber", "Neuorientierung mit Blick auf Jesus" und "Gottesbegegnung im Alltag" auseinandersetzen. Zur weiteren Vertiefung und Einübung im Alltag können die "Wochenimpulse" eine Anregung sein: die Kopiervorlagen eignen sich zur Vervielfältigung - so können sich Gottesdienstbesucher, die ihren Umgang mit der Zeit auch während der Woche geistlich bedenken wollen, weitere Anregungen mit nach Hause nehmen.
 

Herausgeber: Bereich Christsein.Christwerden (vormals: Referat für Spiritualität), Pastoralamt Wien

Bestellung: Download ist in Vorbereitung

 

Exerzitien im Alltag: "Gott schenkt sich uns"

„Gott schenkt sich uns“

EXERZITIEN IM ALLTAG – BEHELF

mit Texten aus dem APG-Logbuch

Das Logbuch versteht sich als Ruf in die Schule des Meisters. Aber wie kann dieser Ruf konkrete Gestalt in meinem Leben werden? Eine Möglichkeit sind Exerzitien im Alltag. Sr. Helene Berger SSpS und Dr. Beate Zimmermann haben vier Kapital des Logbuchs zum Ausgangspunkt genommen, um Impulse für eine Konkretisierung ins Leben hinein zu entwickeln. In den ersten beiden Wochen mit den beiden Schwerpunkten „Das ist Gnade – Sein Geschenk an uns!“ und „Gott schenkt sich selbst: Sohn Gottes“ soll ein gutes Fundament gelegt werden. Darauf folgen als Herausforderung und lockendes Angebot die Abschnitte „Gott ist Vollendung. Hoffnung – dass der Himmel offen ist“ und „Gott beruft zur liebenden Hingabe. Heiligkeit“.

Tagesimpulse für vier Wochen, fünf ausgearbeitete Gruppentreffen incl. Materialblätter: 54 Seiten. Besprechung in thema kirche Link

 

Herausgeber: Bereich Christsein.Christwerden (vormals: Referat für Spiritualität), Pastoralamt Wien

Bestellung: Download ist in Vorbereitung

 

 

Exerzitien im Alltag: "...damit ihr Frucht bringt"
EXERZITIEN IM ALLTAG - BEHELF - "... damit ihr Frucht bringt"

Christus hat uns zu Zeugen berufen - mit einer geschärften Aufmerksamkeit für das Heilshandeln Gottes an unerwarteten Orten.

Unter diesem Leitsatz steht dieser Vorschlag für vier-wöchige Exerzitien.
Sie wollen dazu ermutigen, die Aufmerksamkeit über die Ränder unserer Pfarrgemeinde hinaus zu richten. Erwarten wir eigentlich etwas von denen, die Christus noch nicht kennen, den "Gott-losen"? Können wir vielleicht auch von ihnen etwas lernen? Hat Gott bereits zuvor zum "Fernstehenden" gesprochen, bevor wir überhaupt Zeugnis von unserem Glauben geben - weil Gott jeden einzelnen Menschen geschaffen hat und liebt, und so die ganze Schöpfung in Gott ist und nichts außerhalb seiner lebensschaffenden Liebe?''

Diese Exerzitien-im-Alltag möchten neugierig machen auf "neues Land", das der Herr uns schenken will.

Die vier Wochen der Tagesimpulse dieser Exerzitien gehen im Bild des Weinberges die Schritte:
- Ich bin Rebe am Weinstock. Von Gott geschaffen, geliebt und begabt.
- " ... ihr seid die Reben". Auch der und die andere ist geschaffen, ist Rebe am Weinstock.
- Mein Vater ist der Weingärtner. Gotteserfahrung.
- "... dass ihr Frucht bringt". Missionarischer Auftrag, Sendung.

 

Herausgeber: Bereich Christsein.Christwerden (vormals: Referat für Spiritualität), Pastoralamt Wien

Bestellung: Download ist in Vorbereitung

 

 

Exerzitien im Alltag: Augn auf

Ein Exerzitienweg mit Liedern zum Mitsingen und Stillwerden des Tiroler Trios einklang 

 

Wenn es uns gelingt, unsere Herzens-Augen zu öffnen, erfahren wir das Wesentliche von uns, von der Welt und von Gott. Den Zugang zu diesen Herzens-Augen versuchen wir diesmal über die meditativen Lieder der Gruppe einklang, über die Stille und mit Bibeltexten.

 

Bestellen

Exerzitien im Alltag: Lebendig glauben - Mit den Seligpreisungen

Lebendig glauben mit den Seligpreisungen und Gedanken von Papst Franziskus
(aus "Gaudete et exsultate" / "Freut euch und jubelt")

 

Lebendig glauben und glücklich sein. Ein Widerspruch? Ganz und gar nicht. ChristIn sein hat mit Leben, Glück, Freude und Segen zu tun und bedeutet nicht, ein griesgrämiges, verstaubtes Museum zu sein. Lass Dich ein auf eine Entdeckungsreise nach dem Glück. Suche die Verbindung zwischen den angebotenen Gedanken von Papst Franziskus und deinen eigenen Lebenserfahrungen.

 

Bestellen

 

Kontemplative Exerzitien im Alltag als Audios

Der komplette Kurs ist mit Übungen als Audios konzipiert, die kostenfrei gehört werden können. Der Schwerpunkt liegt auf Kontemplation und Achtsamkeitsmeditation. Der Übungsweg geht über vier Wochen.

Audios hören


 

WEITERFÜHRENDE LINKS

 

Persönliche Gebetszeit

 

Ökologische Spiritualität

 

Beten im Kirchenjahr

 

Tipps fürs geistliche Leben

 

Buchtipps

 

Kalender

Hier finden Sie spirituelle Termine in der Erzdiözese Wien.

 

Wöchentliche Veranstaltungen

Nach Wochentagen geordnete rgelmäßig stattfindende Termine.

 

Newsletter

Abonnieren Sie unseren monatlich erscheinenden Newsletter:

Buchtipp des Monats

 

 

  Fabian Moos

  Der Zukunft 
  eine Zukunft

  geben

 

 

 

 Eine Spiritualität der

 sozialökologischen  Umkehr

  mehr

Pastoralamt der ED. Wien Spiritualität
Stephansplatz 6/1/5/554
1010 Wien

E-Mail schreiben
Datenschutzerklärung
Display: Standard - Mobile