Saturday 19. October 2019

 

 

Ich bin der gute Hirt; Ich kenne die Meinen

und die Meinen kennen mich. (Joh 10,14)

 

 

Der Herr ist mein Hirt,

nichts wird mir fehlen. (Ps 23,1)

 

 

Er ruft die Schafe, die ihm gehören,

einzeln beim Namen und führt sie hinaus. (Joh 10, 3b)

Katechese des Guten Hirten
Nepomukg. 1
1020 Wien

Die Katechese des Guten Hirten ist religiöse Erziehung im Rahmen der Montessori Pädagogik für Kinder ab 3 Jahren. Die Idee des Atriums - einem kindgerecht gestalteten Raum, der die Entwicklung des religiösen Lebens unterstützt – wurde in den 1950-er Jahren von Dr. Sofia Cavalletti und Gianna Gobbi in Rom geboren.

 

Die Grundlage dafür bildeten die Erkenntnisse und erste Erfahrungen von Maria Montessori, die im Inneren des Kindes ein eigenes religiöses Potential entdeckte, ein tiefes Bedürfnis nach Religion.

 

Die Katechese des Guten Hirten wird zur Antwort auf die unausgesprochene Bitte des Kindes: „Hilf mir, selbst näher zu Gott zu kommen." (Sofia Cavalletti).

Kontakte:

Wien, 1020

Pfarre St. Johann Nepomuk

1020 Wien

Evi Neugebauer

 

Wien, 1100

Pfarre St.Paul PAHO

1100 Wien

 
Mannersdorf an der March, NÖ
Pfarre zur Hl. Agatha
2261 Mannersdorf an der March
Blandine Minkowitsch

 

Weigelsdorf, NÖ

Pfarre St. Peter und Paul
2483 Weigelsdorf
 

Trumau, NÖ
Schlossgasse 21
2521 Trumau
Katie Terekova (Englisch-sprachig)
Gerda Mathews (Deutsch-sprachig)

 

----------------

 

Klagenfurt

Ursulinen

9020 Klagenfurt

Sr. Grete Traußnig

 

 

 

 

Katechese des Guten Hirten
Nepomukg. 1
1020 Wien

E-Mail schreiben
Datenschutzerklärung
Darstellung: Standard - Mobil