Wednesday 3. March 2021

Erntedank 2020 & Verabschiedung von Diakon Heinz Gruber - die Pfarrgemeinde sagt DANKE für 17 Jahre Unterstützung!!!

 

Erntedank 2020 - Was der Mensch sät, das wird er ernten. Befiehl dem Herrn deine Wege und hoffe auf ihn, er wird's wohl machen.

 

Fronleichnam 2020!!!

 

 

 

Coronakrise 2020 - Gottesdienste am Schöpfwerk

 

 

Ostern 2020 - Feierlichkeiten ohne Anwesenheit der Gemeinde

 

 

Ostern 2020 - Segen durch Pfarrer Nikolaus

180 Jahre Kirchenweihe - Feier am 8.9.2019

 

 

180 Jahre Kirchenweihe - Feier am 8.9.2019

 

180 Jahre Kirchenweihe - Feier am 8.9.2019

 

 

Unser Viertel

 

 

Freude in der Pfarre Altmannsdorf - Feier für das Leben

 

 

Heilige Dreifaltigkeit - wunderschönes Glasfenster Pfarrkirche Altmannsdorf

Pfarre Altmannsdorf
Khleslplatz 10
1120 Wien
F +43 (1) 804 77 87-32
mgr Mikolaj Nawotka Dechant und Pfarrer

 

Chronik
Danksagung zum Jahreswechel 20/21
Chronik
Erntedank 2020
Chronik
Erntedank 2020
Chronik
Karfreitag
Chronik
Karfreitag 2020

 

 

Termine in der Fastenzeit 2021

 

 

Kreuzweg: jeden FR

um 17:00 Meditation & pers. Gebet

ab 17:30 Kreuzwegandacht

 

Abendlob: MO 18:30

1. und 22. März 2021

 

Bußgottesdienst:

MO, 8. März um 18:30

 

 

Plakat hier...

Fastenzeit 2021

beginnt am MI, 17. Feb 2021 (Aschermittwoch)

 

 

Was bedeutet das Aschenkreuz?

Den Beginn der Fastenzeit markiert das Aschenkreuz, das den Gläubigen am Aschermittwoch auf die Stirn gezeichnet wird. Bereits in den alttestamentlichen Büchern Jona und Hiob diente die Asche als Zeichen der Buße. Der Priester spricht bei diesem Zeichen die Worte: "Bedenke Mensch, dass du Staub bist und zu Staub zurückkehrst." Üblich ist dabei auch der Ausspruch: "Kehre um und glaube an das Evangelium" - ein Aufruf zur Wegkorrektur und zur Besinnung auf Christus als Zentrum des christlichen Glaubens. Aufgrund der Corona-Pandemie wird der Aschenritus heuer wortlos und ohne Berührung vollzogen, indem Asche in Kreuzform auf das Haupt gestreut wird.

 

 

weitere Fragen rund um das Thema Fastenzeit auf Erzdiözese Wien...

 

 

So ist dein himmlischer Vater

 

Wenn du die Größe meiner Vaterliebe ahnen könntest,

würde dein Leben weit werden vor Freude.

 

Wenn du die Macht ahnen könntest, die dich beschützt,

würdest du niemals Angst haben.

 

Wenn du ahntest, wie sehr ich Meine Kinder schätze,

würdes du deinen Weg vertrauener gehen.

 

Wenn du ahntest, wie gut Ich es mit dir meine,

würdest du viel mehr von Mir erbitten.

 

Wenn du ahntest, welch unendliche Güte Mich erfüllt,

würdest du dich viel leichter anvertrauen.

 

Wenn du ahntest, mit welcher Wachsamkeit Ich dich umgebe,

würdest du in ständiger Freude leben.

 

Wenn du ahntest, welch große Freude Ich für dich bereite,

würden deine Schmerzen unbedeutend erscheinen.

 

Ab SO, 7. FEB, wieder öffentliche Gottesdienste

 

Ab Sonntag, 7. Februar, sind öffentlich zugängliche Gottesdienste unter erhöhten Schutzmaßnahmen wieder möglich. Darauf haben sich die Kirchen und Religionsgesellschaften am Dienstag in einer neuen Vereinbarung mit der Regierung geeinigt.

 

Zusätzlich zu den bestehenden Schutzmaßnahmen wie der Zurverfügungstellung von ausreichend Desinfektionsmitteln und dem Aussetzen von Gemeinde- und Chorgesängen ist ein Mindestabstand von 2 Metern einzuhalten, es besteht die Pflicht zum Tragen einer FFP2-Maske.

Darüber hinaus setzen die Kirchen und Religionsgesellschaften laut Vereinbarung zur Eindämmung des Virus wie bisher auf den Einsatz von Online-Angeboten, die kürzere Dauer von Gottesdiensten und eingeschränkte Sitzplatzanzahl.

 

ganzer Artikel der EDW hier...

 

Für unsere Kirche ist die maximale Anzahl der Messbesucher dzt bei 30-35. Alle Regeln und Auflagen für unsere Kirche hier...

 

 

Heute ist der Hl. Blasius

3. Feb 2021

 

Er lebte in den Zeiten der Christenverfolgung des dritten und vierten Jahrhunderts. Nach grausamer Folter soll er um 316 enthauptet worden sein. Er wird zu den 14 Nothelfern gezählt.

 

Sowenig über sein Leben bekannt ist, so zahlreich sind die frommen Erzählungen, die sich um ihn ranken. Die bildende Kunst zeugt davon. So wird er als Bischof mit brennenden Kerzen gezeigt, in der Form also, wie der Blasiussegen gespendet wird. Die Legende berichtet, dass eine Frau ihm Nahrung und Licht in den Kerker gebracht habe. Andere Bilder zeigen ihn von Tieren umgeben in der Einsamkeit des Waldes.

 

"Auf die Fürsprache des heiligen Bischofs und Märtyrers Blasius bewahre dich der Herr vor Halskrankheiten und allem Bösen. Es segne dich Gott, der Vater und der Sohn und der Heilige Geist." So heißt die bekannteste Segensformel, die der Priester spricht, während er mit zwei gekreuzten Kerzen vor dem Gläubigen steht.

 

 

Wort Gottes

 

An letzten Sonntag begangen wir den „Sonntag des Wortes Gottes“.

»Darauf öffnete er ihren Sinn für das Verständnis der Schriften« (Lk 24,45). Dies ist eine der letzten Handlungen des auferstandenen Herrn vor seiner Himmelfahrt. Er erscheint den Jüngern, als sie versammelt sind, bricht das Brot mit ihnen und öffnet ihren Sinn für das Verständnis der Heiligen Schriften.

Diesen verängstigten und enttäuschten Menschen offenbart er die Bedeutung des Ostergeheimnisses: dass nämlich Jesus nach dem ewigen Plan des Vaters leiden und von den Toten auferstehen musste, um die Umkehr und die Vergebung der Sünden anzubieten (vgl. Lk 24,26.46-47); und er verheißt ihnen den Heiligen Geist, der ihnen die Kraft geben wird, Zeugen dieses Geheimnisses der Erlösung zu sein (vgl. Lk 24,49).

 

aus der Prdigt des Pfarrers Nikolaus.

Bitte um Segen

in 2021

 

Lieber Gott,

 

wir bitten Dich um Deinen Segen für uns und die ganze Welt.

Wir bitten Dich um Deinen Beistand und Deine Begleitung.

In Dir und mit Dir fühlen wir Zuversicht.

 

DANKE, dass es Dich gibt und dass Du uns beistehst.

 

Pfarre Altmannsdorf

 


 

4. Buch Mose 6, 24–26:
Der Herr segne dich und behüte dich;
der Herr lasse sein Angesicht leuchten über dir und sei dir gnädig;
der Herr hebe sein Angesicht über dich und gebe dir Frieden.

 

 

5. Buch Mose 31, 6:
Seid mutig und stark!
Habt keine Angst, und lasst euch nicht von ihnen einschüchtern!
Der Herr, euer Gott, geht mit euch.
Er hält immer zu euch und lässt euch nicht im Stich!

 

 

Buch der Psalmen 121, 7–8:
Der Herr schützt dich vor allem Unheil, er bewahrt dein Leben.
Er gibt auf dich acht, wenn du aus dem Hause gehst und wenn du wieder heimkehrst.
Jetzt und für immer steht er dir bei!

 


 

Es segne dich der Herr, der dich erschaffen hat;
Es behüte dich der Sohn, der für dich am Kreuz gelitten hat;
Es erleuchte dich der Heilige Geist, der in dir lebt und wirkt.

 

  •  
  • vorherige
  • 1
  • 2
  • 3
Gottesdienste
Termine
Derzeit finden keine
Termine statt.
Pfarre Altmannsdorf
Khleslplatz 10
1120 Wien

E-Mail schreiben
Datenschutzerklärung
Display: Standard - Mobile