Saturday 23. January 2021
Termine im January 2021
01.
January
2021
Fri., 01.01.2021, 00.00 Uhr
Hauptstraße 24
3471 - Großriedenthal

 

 

Wir stehen heute am Beginn eines neuen Jahres.

Neujahr ist für viele Menschen ein ganz besonderer Tag – mit unterschiedlichen Gefühlen zwischen Hoffen und Bangen, neuen Chancen, aber zugleich auch großer Ungewissheit, was tatsächlich kommen wird.

Die Kirche hat diesen Tag als Hochfest der Gottesmutter Maria gewidmet und gibt ihm dadurch nochmals einen ganz eigenen Akzent, am selben Tag begeht die katholische Kirche auch den Weltfriedenstag.

Gott, der die Zeit in Händen hält, möge das kommende Jahr 2021 mit seinem Segen begleiten!

 

#Bewahre uns Gott, behüte uns Gott https://www.youtube

 

#hauskirchemitkindern: Liturgie zum 1. Jänner, Neujahr / Link

 

#Der Segen Gottes möge dich umarmen https://www.youtube

 

#hauskirche: zum Neujahr - Hochfest der Gottesmutter / Link


#zum NEUEN JAHR wünsche ich dir / Link

 

Mit Gott-Vertrauen das Neue Jahr beginnen

Die österreichischen Bischöfe laden ab 1. Jänner zu einem 9-Tage-Gebet während des Corona-Lockdowns ein.

Die Novene beginnt am kirchlichen Hochfest der Gottesmutter Maria, am selben Tag begeht die katholische Kirche auch den Weltfriedenstag.

 

#Novene - Mit Gott-Vertrauen das Neue Jahr beginnen / Link

 

#hauskirche: Novene in Zeiten der Pandemie 1. - 9. Jänner / Link

 

 

 

 

02.
January
2021
Sat., 02.01.2021, 00.00 Uhr
Hauptstraße 24
3471 - Großriedenthal

 

 

Das Sternsingen wurzelt in der Weihnachtsgeschichte von der Geburt Jesu, ist traditioneller Brauch seit dem Mittelalter, wurde wiederbelebt von der Katholischen Jungschar. Diese lange Erfolgsgeschichte wird auch nicht von der Coronakrise gestoppt.

„Sternsingen 2021 – aber sicher!“ bedeutet, dass die Sternsingeraktion heuer auf vielfältige Art und Weise durchgeführt wird: Um den Segen für das neue Jahr zu bringen - als Zeichen der Hoffnung und Zuversicht - und um Menschen in den Armutsregionen der Welt zu unterstützen.

 

#STERNSINGER 2021 - aber sicher! Rundschreiben / Link

 

 

03.
January
2021
Sun., 03.01.2021, 00.00 Uhr
Hauptstraße 24
3471 - Großriedenthal

 

Die Weihnachtsfeiertage liegen hinter uns.

Im heutigen Evangelium werden wir von Johannes nochmal erinnert: Das Licht kam in die Welt, das Wort „ist Fleisch geworden“.

Warum hat sich Gott so klein gemacht? Die Antwort könnte diese sein: wegen mir, aus Liebe zu mir und dir und allen Menschen. Wir glauben daran und sind deshalb „Kinder Gottes“ – uns hat er beschenkt, uns ist er nahe, uns öffnet er den „Himmel“. Es ist gut, sich daran zu erinnern, auch wenn die Feiertage vorbei sind.

 

#hauskirchemitkindern: Kinderliturgie 2. SO nach Weihnachten / Link

 

#hauskirche: Liturgie 2. So nach Weihnachten / Link

 

#Im Anfang war das Wort - Impulsgedanke / Link

06.
January
2021
Wed., 06.01.2021, 00.00 Uhr
Hauptstraße 24
3471 - Großriedenthal

Das Team der Sternsingeraktion 2021 der Pfarre Großriedenthal hat sich für einen alternativen Weg der Sternsingeraktion entschieden:

Am 6. Jänner werden Kinder, Jugendliche und Erwachsene an alle Haushalte eine „STERNSINGERPOST“ austragen, um so den Segen zu übermitteln.

 

Segen

20 - C + M + B - 21

Christus Mansionem Benedicat!

Christus segne dieses Haus!

 

Gott segne und behüte dich.

Er macht dein Leben hell und zeigt dir Wege zum Licht.

 

Entdecke die Sterne in deinem Leben.

Erlebe sie als Wegweiser in die Zukunft.

 

#Sternsinger 2021 - Hilfe unter dem guten Stern: https://www.youtube Video / Link

 

#Fragen und Antworten rund um die Heiligen drei Könige / Link

 

#Die Dreiköniksaktion / Link

06.
January
2021
Wed., 06.01.2021, 00.00 Uhr
Hauptstraße 24
3471 - Großriedenthal

 

Der heutige Festtag wird auch Epiphanie genannt, das heißt „Erscheinen“.

Epiphanie – Gott erscheint, gibt sich uns zu erkennen – er kommt zu uns im kleinen Kind von Betlehem, aber zeigt sich als Retter, als der, der liebt und verzeiht. Dies gibt allen Menschen Hoffnung, auch denen, die von weit her kommen und auf der Suche sind, wie die Sterndeuter. Aus dem Osten waren sie dem hellen Stern gefolgt und kamen zur Krippe. Auch in uns geschieht Epiphanie – wenn wir einander lieben, wie es Gott tut, wenn wir einander in Liebe begegnen, einander helfen, anlächeln, beschenken, füreinander da sind. So werden wir „neu geboren“.

 

#hauskirchemitkindern: Kinderliturgie zum Dreikönigstag / Link

 

#Ein Stern steht hoch am Himmelszelt: https://www.youtube / Link

 

#hauskirche: Andacht zum Evangelium über die Sterndeuter / Link

 

#hauskirche: Liturgie zur Erscheinung des Herrn / Link

 

#Suchen - Gehen - Vertrauen - Impulsgedanken / Link

10.
January
2021
Sun., 10.01.2021, 00.00 Uhr
Hauptstraße 24
3471 - Großriedenthal

 

Der heutige Sonntag ist Abschluss der Weihnachtszeit.

Einige Jahre sind vergangen. Jesus ist herangewachsen, wir begegnen ihm heute am Jordan bei Johannes dem Täufer. Jesus will sich wie so viele andere von ihm taufen lassen. Die Taufe Jesu ist ebenfalls ein Epiphaniegeschehen – Gott offenbart sich, er sendet seinen Heiligen Geist und benennt Jesus als seinen geliebten Sohn. Jesus geht von nun an seinen Weg als Messias in der Öffentlichkeit.

 

#Alle meine Quellen entspringen in dir: https://www.youtube / Link

 

#hauskirchemitkindern: zur Taufe des Herrn /Link

 

#hauskirche: WoGo am Fest Taufe des Herrn / Link

 

#hauskirche: liturgie zur Taufe des Herrn / Link

 

#Getauft auf den Namen Gottes - Impulsgedanke / Link

 

16.
January
2021
Sat., 16.01.2021, 00.00 Uhr
Hauptstraße 24
3471 - Großriedenthal

 

Trotz Lockdown: Die Kirchen in Österreich begehen am 17. Jänner, den "Tag des Judentums". Das Christentum ist von seinem Selbstverständnis her wesentlich mit dem Judentum verbunden. Damit dies den Christen immer deutlicher bewusst wird, hat der Ökumenische Rat der Kirchen in Österreich (ÖRKÖ) schon im Jahr 2000 den 17. Jänner eigens als Gedenktag im Kirchenjahr eingeführt. Dabei sollen sich die Christen in besonderer Weise ihrer Wurzeln im Judentum und ihrer Weggemeinschaft mit dem Judentum bewusst werden. Zugleich soll auch das Unrecht an jüdischen Menschen und ihrem Glauben in der Geschichte thematisiert werden.
 

https://www.erzdioezese-wien.at/Tag des Judentums / Link

 

https://www.kathpress.//Kirchen_begehen_am_17. 1. Tag_des_Judentums__im_Coronamodus

17.
January
2021
Sun., 17.01.2021, 00.00 Uhr
Hauptstraße 24
3471 - Großriedenthal

 

Wir sind im Jahreskreis angekommen.

Die „Taufe Jesu“ ist das Bindeglied zwischen Weihnachtsfestkreis und Jahreskreis.

Jesus ist erwachsen geworden und beginnt sein Leben als Wanderprediger, mit der Zusage, Gottes geliebter Sohn zu sein. Das heutige Evangelium führt uns wieder an den Jordan zu Johannes dem Täufer. Johannes lenkt den Blick auf den vorbeikommenden Jesus und nennt ihn das „Lamm Gottes“. Zwei Männer, Jünger Johannes, stehen dabei und hören es. Sie folgen Jesus, der sie zu sich „nach Hause“ einlädt. In dieser Begegnung erkennen sie ihn als Messias – „Wir haben ihn gefunden!“. Wir hören, dass einer von ihnen (Andreas) gleich sein Erlebnis weiter erzählt und andere Menschen zu Jesus führt (wie seinen Bruder Simon, der von Jesus hier gleich „Petrus/Fels“ genannt wird). Er hat damit eine Bewegung begonnen, deren Teil wir heute noch sind. Diese Berufungsgeschichte hat eine sehr persönliche Note: es geht ums Private, ums Kennenlernen, ums Mitgehen, ums Zusammensein in einer vertrauten Atmosphäre.

 

#Herr, unser Herr (GL 414): https://www.youtube / Link

 

#hauskirchemitkindern: Kinderliturgie zum 2. SO im JK

 

#hauskirche: Liturgie zum 2. SO im JK

 

#DAHEIM - Impulsgedanke / Link

18.
January
2021
Mon., 18.01.2021, 00.00 Uhr
Hauptstraße 24
3471 - Großriedenthal

 

Mindestens einmal im Jahr werden Christinnen und Christen erinnert an das Gebet Jesu für seine Jünger „damit sie alle eins seien [...], damit die Welt glaube“ (vgl. Joh 17,21).

 

Einklang mit sich selbst, mit Gott und den Nächsten ist damit der bleibende Auftrag, an den uns die Texte der Gebetswoche 2021 erinnern. Die Texte für die Gebetswoche für die Einheit der Christen 2021 wurden von der monastischen Kommunität von Grandchamp im Kanton Neuenburg vorbereitet. Das gewählte Thema geht zurück auf die Berufung der Schwestern zu Gebet, Versöhnung und Einheit in der Kirche und der Menschheitsfamilie.

Das johanneische Wort hat unterschiedliche Facetten: ein Leben im Einklang

  • mit sich selbst,
  • mit der Gemeinschaft, in die jede und jeder Einzelne gestellt ist und
  • mit GottIn Gottes Liebe zu bleiben heißt zunächst, mit sich selbst versöhnt zu werden. In Christus zu bleiben ist eine innere Haltung, die im Laufe der Zeit wächst. Sie kann vom Kampf um das Lebensnotwendige überholt werden und wird durch die Ablenkungen, den Lärm, die Hektik und die Herausforderungen des Lebens bedroht.

Jesu Wort und seine Liebe befähigen zur Nächstenliebe: zur Liebe derjenigen, die uns als Christinnen und Christen anvertraut sind, aber auch zur Liebe zu anderen christlichen Traditionen. Durch das Bleiben in Christus wachsen so Früchte der Solidarität und des Zeugnisses.

 

Spiritualität und Solidarität sind untrennbar miteinander verbunden. Wer in Christus bleibt, empfängt die Kraft und die Weisheit, ungerechte und unterdrückende Strukturen zu bekämpfen, einander als Brüder und Schwestern in der einen Menschheitsfamilie zu erkennen und eine neue Lebensweise zu schaffen, die von Respekt und Gemeinschaft mit der ganzen Schöpfung geprägt ist.

Grandchamp ist eine klösterliche Gemeinschaft von Frauen aus verschiedenen Ländern und Kirchen. Die Schwester folgen der Regel von Taizé, deren Herz die Versöhnung ist. Ihr Haus ist das ganze Jahr offen.

 

#Biblische Meditation und Gebte zu den acht Tagen der Gebetswoche / Link 

 

#Ökumenischer Gottesdienst zur Gebetswoche 2021 / Link

20.
January
2021
Wed., 20.01.2021, 00.00 Uhr
Hauptstraße 24
3471 - Großriedenthal


# Ökumenischer Gottesdienst 20. Jänner 2021, 18 Uhr / Link

 

ACHTUNG! DER GOTTESDIENST IST NICHT ÖFFENTLICH ZUGÄNGLICH, SONDERN WIRD VIA LIVESTREAM - abrufbar u.a. über die Website des ÖRKÖ www.oekumene.at - ÜBERTRAGEN!

 

#Gottesdienst zur Gebetsewoche für die Einheit der Christen: https://www.youtube.com / Link

24.
January
2021
Sun., 24.01.2021, 00.00 Uhr
Hauptstraße 24
3471 - Großriedenthal

 

Der 3. Sonntag im Jahreskreis wurde von Papst Franziskus weltweit als „Sonntag des Wortes Gottes“ (Bibelsonntag) ausgerufen, um die Verkündigung des Wortes Gottes zu stärken.

Hören wir heute achtsam die „Frohe Botschaft“!

Im Evangelium wird uns eine weitere Berufungsgeschichte erzählt.

Etwas Neues, Bedeutsames beginnt – „die Zeit ist erfüllt“, es ist soweit:

Jesus tritt auf und übernimmt wortwörtlich den Ruf des Johannes:

„Kehrt um und glaubt an das Evangelium, denn das Reich Gottes ist nahe!“.

 

#Gottes Wort ist wie Licht in der Nacht GL 450: https://www.youtube / Link

 

#hauskirche: Liturgie zum 3. SO im JK / Link

 

#hauskirchemitkindern: Kinderliturgie zum 3. Sonntag im JK

 

#Andacht zum Bibelsonntag / Link

 

#Die Kraft des Wortes - Impulsgedanke / Link

 

#Bewahre uns, Gott https://www.youtube / Link

 

Pfarre Großriedenthal
Pfarre Großriedenthal
Hauptstraße 24
3471 Großriedenthal

E-Mail schreiben
Datenschutzerklärung
Display: Standard - Mobile