Thursday 22. April 2021
Termine im April 2021
01.
April
2021
Thu., 01.04.2021, 00.00 Uhr
Hauptstraße 24
3471 - Großriedenthal

 

Machen Sie sich mit uns auf den Weg durch die Fastenzeit mit täglichen Impulsen (von www.impuls-ao.de) 

 

#Impulskalender - weltweit: über den Tellerrand / Link

 

#Füreinander da sein / Link

01.
April
2021
Thu., 01.04.2021, 00.00 Uhr
Hauptstraße 24
3471 - Großriedenthal

 

Am Gründonnerstag erinnern wir uns an das letzte Abendmahl.

Dieses letzte Mahl bleibt seinen Freunden für immer im Gedächtnis: Jesus spricht das Dankgebet, bricht das Brot, teilt es aus und sie trinken Wein aus demselben Becher. Dabei verspricht er seinen Jüngern, auch in Zukunft mitten unter ihnen zu sein, wenn sie miteinander essen, trinken und dabei an ihn denken. Nach dem Mahl gehen sie in die Dunkelheit hinaus, zunächst zum Ölberg, um zu beten. Jesu Angst ist groß, weil er ahnt, was ihn erwartet.

"Tut dies zu meinem Gedächtnis!"

dieser Satz erinnert uns bei jeder Hl. Messe an das letzte Abendmahl Jesus.

 

#hauskirchemitkinder: Kinderliturgie zum Gründonnerstag / Link

 

#hauskirche: Liturgie am Gründonnerstag / Link

 

#ubi-caritas-et-amor-ubi-caritas-kehrvers-taize GL 445 / Link

 

#Ölbergandacht / Link

 

#Bleibet hier und wachet mit mir  / Link

02.
April
2021
Fri., 02.04.2021, 00.00 Uhr
Hauptstraße 24
3471 - Großriedenthal

 

Machen Sie sich mit uns auf den Weg durch die Fastenzeit mit täglichen Impulsen (von www.impuls-ao.de) 

 

#Impulskalender - weltweit: Karfreitag / Link

 

#Kreuz bricht auf / Link

02.
April
2021
Fri., 02.04.2021, 00.00 Uhr
Hauptstraße 24
3471 - Großriedenthal

 

Karfreitag, strenger Fasttag.

15.00 Todesstunde Jesu.

 

Am Karfreitag erinnern wir uns an Jesu Leiden und Sterben am Kreuz.

Die religiös Mächtigen fühlen sich durch Jesus gestört. In einer Nacht- und Nebelaktion wird Jesus gefangen genommen und ein Prozess vor dem römischen Statthalter Pilatus erzwungen, dessen Ausgang bereits feststeht. Bei seiner Verurteilung, der Geißelung und dem schmerzvollen Weg zur Kreuzigung steht Jesus niemand bei. Seine Freunde sind aus Angst und Enttäuschung geflohen – außer einigen Frauen, die ihn schon in Galiläa begleitet haben und aus der Ferne an seinem Leidensweg Anteil nehmen.

 

#Karfreitag mit Kindern / Link

 

#Der Segen Gottes möge dich umarmen - www.youtube/ Link

 

#hauskirchemitkindern: kinderliturgie am Karfreitag / Link

 

#hauskirche: Liturgie am Karfreitag / Link

 

#Heil´ges Kreuz, sei hochverehret GL 823 - www.youtube / Link

 

 

 

 

03.
April
2021
Sat., 03.04.2021, 00.00 Uhr
Hauptstraße 24
3471 - Großriedenthal

 

Machen Sie sich mit uns auf den Weg durch die Fastenzeit mit täglichen Impulsen (von www.impuls-ao.de) 

 

#Impulskalender - weltweit: Karsamstag / Link

 

#Exsultet - Es jauchze / Link

03.
April
2021
Sat., 03.04.2021, 00.00 Uhr
Hauptstraße 24
3471 - Großriedenthal

 

KARSAMSTAG

... die Leere aushalten müssen

 

EINLADUNG

8.00 bis 14.00 Raum der Stille im Pfarrzentrum

 

Am Karsamstag erinnern wir uns an das Grab Jesu und die plötzliche Stille nach den turbulenten Ereignissen. Angesichts der zerbrochenen Hoffnungen und Erwartungen ist alles verstummt. Scheinbar sind all die von Jesus genährten Hoffnungen begraben. An diesem Tag geschieht gar nichts. Einzig der Schrei Jesu am Kreuz klingt noch nach. Zugleich ist es eine Zeit des Atemholens für das, was aus der absoluten Tiefe wieder hinaufführen wird ins Leben.

 

Der Karsamstag ist der Trauertag, der Tag der Grabesruhe.

Christinnen und Christen müssen mit den Jüngerinnen und Jüngern Jesu die Sprachlosigkeit und Leere aushalten. In den Pfarren werden Gebetsstunden und Grabandachten abgehalten. Zu Hause ist der Karsamstag meist ein Tag der Vorbereitungen auf das Osterfest. Vielleicht gelingt es dennoch, der Stille und dem Stillstand dieses Tages nachzuspüren.

 

03.
April
2021
Sat., 03.04.2021, 20.00 Uhr
Hauptstraße 24
3471 - Großriedenthal

 

Heute gedenkt die Kirche der Großtaten, die Gott der Herr an seinem Volk in alter Zeit getan hat. Er hat die Menschen erschaffen und sie durch die Welt geführt. Obwohl sie immer wieder den Bund mit Gott gebrochen haben, hat er sie dennoch nicht im Stich gelassen, sondern herausgeholt aus Bedrängnis und Knechtschaft.
Die Kirche vertraut dem Wort und der Tat Gottes.

Auch uns holt Gott aus Finsternis, Verzweiflung und Tod.

Er ist das lebendig machende Licht.

Er ist das Ende der Finsternis.

Er ist das Ende des Todes.

"Tod, wo ist dein Stachel? Tod, wo ist dein Sieg?"

 

Dies ist die Nacht, von der geschrieben steht:

"Die Nacht wird hell wie der Tag, wie strahlendes Licht wird die Nacht mich umgeben."

Christus lebt! Und wir leben mit ihm!

 

Die Osterkerze ist Symbol für den auferstandenen Christus.

 

#hauskirchemitfamilie: Liturgie in der Osternacht / Link

 

#Exsultet - Das hymnische Osterlob - www.youtube.com / Link 

 

Christus ist unser Licht.

Wenn wir mit ihm gehen, können auch wir ganz licht werden und es anderen weitergeben.

 

#OSTERKERZE

 

 

#Osterfeuer / Link

04.
April
2021
Sun., 04.04.2021, 00.00 Uhr
Hauptstraße 24
3471 - Großriedenthal

 

Machen Sie sich mit uns auf den Weg durch die Fastenzeit mit täglichen Impulsen (von www.impuls-ao.de) 

 

#Impulskalender - weltweit: Ostersonntag / Link

 

#erwachen zum Leben / Link

04.
April
2021
Sun., 04.04.2021, 00.00 Uhr
Hauptstraße 24
3471 - Großriedenthal

In der Osternacht und am Ostersonntag erinnern wir uns an den Sieg des Lebens über den Tod.

 

Jesus, gestern – noch im Grab und heute – lebendig.

Mitten unter uns bist du da!

Jesus, du bringst Licht in das Dunkel des Todes.

Lass dein Licht der Hoffnung leuchten in unserer Welt, in unseren Herzen.

Jetzt und immer.

 

#hauskirchemitkindern: Kinderliturgie zum Ostersonntag / Link

 

#Hurra, Jesus lebt! www.youtube / Link

 

#Ostern für Kinder erklärt - youtube / Link

 

#hauskirche: Liturgie zum Ostersonntag / Link

 

#Wir wollen alle fröhlich sein - GL 326 / www.youtube / Link

 

#Segnung der Osterspeisen / Link

 

 

 

 

05.
April
2021
Mon., 05.04.2021, 00.00 Uhr
Hauptstraße 24
3471 - Großriedenthal

 

In der heurigen FASTENZEIT wollen wir, der Pfarrgemeinderat, SIE ALLE, die Sie unterwegs sind zu einer besonderen AKTION einladen:

Nehmen Sie in nächster Zeit bis einschließlich Ostermontag, bei Ihren Spaziergängen ein Band oder ein Stück Wolle (keine Plastikbänder) mit und binden Sie dieses dann bei Ihrem „bsonderen Platzl“ an. Schärfen Sie dabei auch Ihren Blick für die Kraftplätze anderer – wo finden sich mit der Zeit mehrere Bänder?

Und entdecken Sie in Ihrem Unterwegssein, dass Sie nicht allein sind.

 

#FOTO "bsonderes Platzl" / Link

 

#FOTO "bsonderes Platzl" / Link

 

#FOTO "bsonderes Platzl" / Link

 

#FOTO "bsonderes Platzl" / Link

 

#FOTO "bsonderes Platzl" / Link

05.
April
2021
Mon., 05.04.2021, 00.00 Uhr
Hauptstraße 24
3471 - Großriedenthal

 

Machen Sie sich mit uns auf den Weg durch die Fastenzeit mit täglichen Impulsen (von www.impuls-ao.de) 

 

#Impulskalender - weltweit: Ostermontag / Link

05.
April
2021
Mon., 05.04.2021, 00.00 Uhr
Hauptstraße 24
3471 - Großriedenthal

 

Gedanken zur Emmauserzählung

Zwei Menschen, die Jesus auf seinem Weg von Galiläa nach Jerusalem gefolgt waren, sind nach seinem scheinbaren Scheitern völlig vor den Kopf gestoßen. Sie wollen nur mehr weg von Jerusalem.

Aber: Auf dem Weg nach Emmaus begegnet ihnen ein Unbekannter, der mitgeht und ihrem ganzen Elend zuhört. Er versucht ihnen mit Hinweisen auf die Heilige Schrift die Augen zu öffnen.

 

#Zwei Jünger gingen - www.youtube / Link

 

#hauskirchemitkindern: Kinderliturgie zum Ostermontag/ Link

 

#hauskirche: Liturgie zum Ostermontag / Link

 

#Impulsgedanken zum Ostermontag / Link

 

 

06.
April
2021
Tue., 06.04.2021, 00.00 Uhr
Hauptstraße 24
3471 - Großriedenthal

 

Der Kuppel so nah wie noch nie!

Ein Blick in das himmlische Jerusalem

 

Dank der tollen Aufnahmen von Heribert Schacherl können Sie dieses Kunstwerk nun erstmals aus nächster Nähe entdecken.

 

Die Melker Stiftskuppel bringt den Höhepunkt der Ausfaltung des Grundthemas der Stiftskirche, der streitenden und triumphierenden Kirche. In der Kuppel findet sich die Vollendung menschlichen Lebens im dreifaltigen Gott, eine Farbe gewordene Schau des himmlischen Jerusalem.

Die ganze Kuppel ist durch gemalte Gurtenpaare gegliedert, Wolken und Engerl füllen die leeren Räume. Oberhalb des Kuppelgesims, genau unterhalb der beiden Apostelfürsten, hat Rottmayr sein Werk signiert.

Rottmayr a Rosenbrunn Salisb. fecit. MDCCXVII

1738 wurden die Fresken der Kuppel durch Wasser und Feuer stark beschädigt. Nach mehreren Restaurierungsversuchen gelang dem akademischen Maler Johann Rauchegger in den Jahren 1978 / 1979 die Restaurierung.

 

Text aus "Das Stift Melk" von Altabt Burkhard Ellegast

 

#MELKER STIFTSKUPPEL -  https://www.heribertschacherl / Link

11.
April
2021
Sun., 11.04.2021, 00.00 Uhr
Hauptstraße 24
3471 - Großriedenthal

 

Der „ungläubige“ Apostel Thomas ist wohl einer der bekanntesten Figuren rund um Ostern. Er begreift die Auferstehung im wahrsten Sinne des Wortes erst, als er den Auferstandenen angreifen darf. Acht Tage nach Ostern waren die Jünger erneut versammelt. Thomas, der den Auferstandenen zuvor nicht gesehen hatte, soll überzeugt werden, von Jesus selbst.

Wir sind ebenfalls die, die ihn nicht gesehen haben. Fragen und Zweifel zu haben, gehört zum Glauben. Jesus nimmt auch uns ernst, gibt uns Zeit, hilft uns, damit auch wir zum Glauben an den auferstandenen Sohn Gottes kommen, so als hätten wir ihn persönlich getroffen.

Der Friedensgruß des Auferstandenen „Der Friede sei mit euch!“ steht heute ebenfalls im Mittelpunkt.

 

#hauskirchemitkindern: Kinderliturgie zum 2. Sonntag der Osterzeit / Link

 

#hauskirche: Liturgie zum 2. Sontag in der Osterzeit / Link

 

#Wir wollen alle fröhlich sein - GL 326 / video / Link

 

#Impulsgedanken / Link

 

 

 

 

18.
April
2021
Sun., 18.04.2021, 00.00 Uhr
Hauptstraße 24
3471 - Großriedenthal

 

Im heutigen Evangelium setzt Lukas die Emmauserzählung vom Ostermontag fort. Dieses Mal ist die Gemeinschaft der JüngerInnen der Ort des „IN die Mitte treten des Auferstandenen Heilands“.

Die JüngerInnen wissen also schon von der Auferstehungsbegegnung des Petrus und die Erfahrung der Emmausjünger - plötzlich steht Jesus da – trotz verschlossene Türen - Jesus leibhaftig mitten unter ihnen.

Der Gekreuzigte lebt.

Neben Freude auch Zweifel, Erschrecken, Angst – aber Jesus versucht mit allen Mittel ihnen diese Zweifel und auch ihre Angst zu nehmen: sie sollen doch schauen – ihn anfassen.

Demonstrativ isst er.

Er ist kein Geist, kein Hirngespinst. Seine Leibhaftigkeit ist Realität - ER LEBT!!!!

Er hat den Tod überwunden – für uns alle hat er den Tod überwunden – für uns alle lebt er!

 

#hauskirchemitkinder: Kinderliturgie zum 3. Sonntag der Osterzeit / Link

 

#hauskirche: Liturgie zum 3. Sonntag der Osterzeit / Link

 

#Geist der Zuversicht, Quelle des Trostes - youtube / Link

 

#Impulsgedanke / Link

 

 

19.
April
2021
Mon., 19.04.2021, 00.00 Uhr
Hauptstraße 24
3471 - Großriedenthal
22.
April
2021
Thu., 22.04.2021, 00.00 Uhr
Hauptstraße 24
3471 - Großriedenthal

 

100 Jahre Caritas: Landau fordert sozialen Comeback-Plan für Österreich und Garantieerklärung der Bundesregierung.

 

Es ist definitiv das falsche Jahr für große Feiern. 100 Jahre Caritas hin oder her“, betont Caritas Präsident Michael Landau gleich zu Beginn einer Pressekonferenz in der Wiener Obdachloseneinrichtung Gruft am Mittwoch. „Wir stehen heute vor einer der größten sozialen Herausforderungen seit Gründung der Caritas vor 100 Jahren. Die Corona-Krise ist längst auch zu einer sozialen Krise geworden. Wir sehen die Not als Hilfsorganisation jeden Tag.“ Im Krisenjahr 2020 ist die Zahl der Menschen, die sich erstmals an die Hilfsorganisation gewandt haben, in manchen Teilen des Landes um bis zu 70 Prozent gestiegen.

 

Generalsekretärin der Caritas Österreich Anna Parr benennt vor allem drei Bereiche, in denen die Politik nun gefordert ist: „Das Jahr 2021 muss ein Jahr der Wende sein indem Bund und Länder nun rigorose und sehr konkrete Schritte gegen wachsende Armut setzen. Es muss jenes Jahr sein, in dem der systemrelevante Bereich der Pflege endlich gestärkt wird. Und 2021 sollte jenes Jahr werden, in dem Österreich auch ein Comeback feiert, wenn es um die Solidarität über unsere Landesgrenzen hinaus geht.“

 

Geschäftsführenden Caritasdirektor der Erzdiözese Wien Klaus Schwertner pocht vor allem auf die Überarbeitung der Sozialhilfe Neu und eine Wiedereinführung der Bedarfsorientierten Mindestsicherung: „Die Abschaffung der Mindestsicherung erweist sich in der Krise als schwerer Fehler. In unseren Einrichtungen sehen wir: So wie die Sozialhilfe Neu zurzeit gestaltet ist, löst sie keine Probleme für Menschen in Not, sondern sie verstärkt sie.

 

Dank an Engagierte und UnterstützerInnen

Aus Sicht Parrs ist klar: „Die Caritas ist nur so stark, wie die Menschen und Partner, die unsere Arbeit mittragen. Die Caritas hat vor allem in den vergangenen Monaten eine enorme Welle der Solidarität erlebt. Tausende haben bedingungslos geholfen, waren füreinander da.

 

Mehr dazu auf: www.caritas-wien.at / Link

 

#jabinichdiecaritas - www.youtube.com / Link

 

Ja! Das ist die Caritas. Alle, die sich um andere Menschen kümmern, einfach so! Diejenigen, die helfen, wenn Hilfe gebraucht wird, die Not sehen und handeln. In ganz Österreich und im Ausland, in tausenden Einrichtungen und Projekten.

 

Pfarre Großriedenthal
Pfarre Großriedenthal
Hauptstraße 24
3471 Großriedenthal

E-Mail schreiben
Datenschutzerklärung
Display: Standard - Mobile