Freitag 22. Juni 2018
Aussendungen

17.-24.6.2018, 11. Sonntag im Jahreskreis

Der Konflikt rund um die Entscheidung des Landes NÖ, die rund 110 Bewohner des Caritas-Flüchtlingsheims St. Gabriel zu verlegen, ist durch die Medien gegangen. Dienstagabend hatten sich knapp 300 Menschen trotz strömenden Regens bei einer Protestaktion vor dem Kloster eingefunden, auch aus unserer Pfarre waren einige dabei.
Ein Zitat von Sr. Beatrix Mayrhofer, Präsidentin der Vereinigung der österreichischen Frauenorden, bringt es auf den Punkt:

 „Es ist so, als ob dem Grundwasser der Solidarität in unserem Land das Wasser abgegraben und die tätige Nächstenliebe ausgetrocknet werde soll. Es steht uns eine menschliche Dürrekatastrophe bevor. Das Land braucht Staudämme der Solidarität, der Nächstenliebe."

Bitte unterschreibt einen Aufruf an Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner, die Schließung von St. Gabriel und die Verlegung der Flüchtlinge zu verhindern: mein.aufstehn.at/petitions/fluchtlingsunterkunft-st-gabriel-soll-bleiben

Euer Pfarrer Werner


27.5-10.6.2018, Dreifaltigkeitssonntag

Gottes starke und schwache Seite

Achte Gott und wisse dich ihm gegenüber auch verpflichtet, aber habe weder Furcht noch Angst vor ihm; denn zu unserem Glück hat Gott seine schwache Seite.

Er kann einfach niemanden ablehnen, niemandem seine Hilfe versagen, seine Liebe nicht begrenzen, sein gegebenes Wort nicht brechen, seine Barmherzigkeit nicht einschränken, seiner Langmut kein Ende setzen, seine Güte nicht auch nur vorübergehend beiseite legen.

Gottes starke Seite. Liebe ohne Abstriche, Barmherzigkeit ohne Grenzen, unermessliche Güte, Treue ohne Brüche,

Erbarmen ohne Ende lässt ihn immer wieder schwach werden für uns Menschen. (aus: Klemens Nodewald, Wenn die Freude Weitsprung übt. Echter Verlag 2005.)

Feiern wir den dreifaltigen, stark-schwachen, liebenden Gott! Euer Pfarrer Werner

 

Rückblick

 

Schw: Wir arbeiten weiter an den 13 Punkten, die sich nach der So-Vormittag-Liturgie-Befragung heraus-kristallisiert haben. Seit Anfang Mai gibt es in den „traditionellen“ Messen eine erneuerte Form des Psalmengebets: Weniger Text mit besserer Auswahl von Frohbotschafts-Worten, nicht mehr in Form des Chorgebets mit der schwierigen Atempause:

2x Kehrvers gesungen (Kantorin/alle), 2 Verse vorgelesen, Kehrvers (von allen gemeinsam gesungen), 2 Verse vorgelesen, Kehrvers (von allen gemeinsam gesungen).

Probieren wir es mal eine Zeit lang aus!

Informationen und Neuigkeiten

 

Schw: Die Pickerltauschbörse (Fußball-WM) der Pfadis findet noch Fr 1.6. ab 16:00 im Pfarrheim im 1.Stock statt.

 

Schw: Fam. Alsayed hat Asyl bekommen. Ein Grund zur Freude! Doch jetzt suchen sie dringend eine leistbare 3-Zimmer-Wohnung. Wer kann helfen. Bitte im Pfarrbüro melden.

 

Schw: Großer Flohmarkt bei Fam. Riegler, Schrödlgasse 4,

2.-8.6., 8:00-18:00, 9.6. 8:00-12:00

Antiquitäten, Kunst, Uhren etc. Die Einnahmen kommen zur Gänze sozialen Projekten zu Gute.
 

Blick voraus

 

Rdf: Sa, 16.6., 16:00: Einweihungs-fest „Pfarrer Blömeke Weg“ vor der Kirche! Anschließend buntes Programm, Essen und Trinken

 

Das Pfarrnetzwerk Asyl und Habibi veranstalten ein Totengedenken für auf der Flucht Verstorbene: Mi, 13.6. 19:00, Pfarre Franz von Sales, 1190, Weinberggasse 37

 

Schw: Einladung zum Blickkontakt-Sommerfest: Fr, 15.6., 18:00 im Pfarrgarten. Anmeldung erbeten bis 12.6. unter 0699/16600221

 

PGS/Schw: Save the Date: 15.8. Pfarrer Werner wird 50! Das gehört gefeiert: 10:00 Messe in Schw, ab 12:00 Mittagessen, auch für all jene, die den Gottesdienst in ihrer eigenen Pfarre feiern. Danach wollen wir gratulieren und in gemütlicher Atmosphäre weiterfeiern, wer mag, gerne bis in den Abend hinein!

 

Evang = Evang. Pfarre Schwechat (Andreas Hofer Pl.), Kled = Kledering, Mw = Mannswörth; Rdf = Rannersdorf, 

Schw = Kath. Pfarre Schwechat Hauptpl., Ziw = Pfarrzentrum Zirkelweg 3, Schwechat, 12ax = Zwölfaxing; 

PGS = Pfarren-Gemeinschaft Raum Schwechat, Dek = Dekanat Schwechat


6.-13.5.2018, 6. Ostersonntag

PGS live 16/2018

6.-13.5.2018, 6. Ostersonntag

 

2018-05-10%2BPlakat%2B%2BChHiFest.jpg

Am Donnerstag ist Christi Himmelfahrt. Ich finde, es ist etwas ganz besonderes, einmal im Jahr gemeinsam als Pfarrengemeinschaft Gottesdienst zu feiern: Menschen aus unterschiedlichen Gemeinden, alle 5 Pfarren miteinander, Katholisch und Evangelisch vereint. 
Wenn die übliche Zahl der Gottesdienst-Mitfeiernden aller 
6 VormittagsGottesdienste zusammenkäme, hätten wir vermutlich die dreifache Anzahl im Vergleich zu den letzten Jahren. 
Bitte, wenn du letztes Mal dabei warst: Komm auch heuer und feiere mit! 
Bitte, wenn du bist jetzt nur 1x dabei warst, weil es 1x in „deiner“ Kirche war, komm heuer nach Schw! 
Bitte, wenn du noch nie zu Christi Himmelfahrt mitgefeiert hast, komm diesmal! 
Bitte, wenn du bisher „allein“ gekommen bist, nimm noch jemand aus deiner Gemeinde mit! 
Ich bin mir sicher, es wird ein berührendes und inspirierendes Fest, vielleicht auch mit dir! 

Euer Pfarrer Werner


Maiandacht 2018

 


22.-29.4.2018, 4. Ostersonntag

PGS live 14/2018

 

22.-29.4.2018, 4. Ostersonntag

Letzte Woche war wiedermal Koo-Team in Mw. Je 2 ehrenamtliche VertreterInnen unserer 4 Pfarren und die pastoralen hauptamtlichen MitarbeiterInnen beraten mehrmals im Jahr.
Diesmal ging es u.a. um die Frage: Was bringt eigentlich unser Seelsorgeraum?
Wir spüren sehr deutlich, wie gut uns der Austausch tut, wie viele persönliche Verbindungen in den letzten Jahren gewachsen sind, wie wertvoll die gegenseitige Unterstützung ist. Ideen, Tipps, Aushilfe, Verbundenheit etc.
Bei der Frage, wo spüre ich in meinem konkreten (Pfarr)-Alltag Erleichterung durch den Seelsorgeraum, kam wenig konkretes. Da ist offensichtlich noch nicht so viel gewachsen. Wobei wir alle spüren, dass viele am Limit sind. Vieles wird so nicht mehr lange möglich sein.
In den 4 Pfarren werden die PGRs nun bis zum nächsten Koo-Team im Juni überlegen, wo wir uns vorstellen können, in konkreten Projekten der Zusammenarbeit gemeinsam für Erleichterung, Kräfte-Bündeln und Erneuerung unsere nächsten Schritte zu setzen. Wir bleiben dran!
Euer Pfarrer Werner

8.-15.4.2018, 2. Sonntag der Osterzeit

PGS live 12/2018

 

8.-15.4.2018, 2. Sonntag der Osterzeit

Gut 100 Personen haben die letzten Wochen in unseren Pfarren Mw, Rdf, Schw und 12ax sowie in den benachbarten Entwicklungsräumen Fischatal nord und Fischatal süd am Glaubensseminar teilgenommen.
Danke allen, die sich auf das heurige Thema
„In Liebe durch Christus miteinander verbunden“
eingelassen haben, Danke vor allem auch an das Vorbereitungsteam!
Mögen die vielfältigen Erfahrungen und die Osterfreude weiterwachsen und noch viele andere anstecken!
Euer Pfarrer Werner
Rückblick
Eine intensive Heilige Woche liegt hinter uns.
Herzlichen Dank den vielen, vielen, die in den einzelnen Gemeinden zusammengeholfen haben,
die großen Gottesdienste vorzubereiten, zu gestalten und zu feiern!

PGS/Ziw: Unser gemeinsames Caritas-Projekt Le+O
feiert bereits seinen 3. Geburtstag im Raum Schwechat. Alle 2 Wochen gibt es Lebensmittelausgabe und Orientierung (Beratungsangebot). Danke dem engagierten Team!

25.3.-8.4.2018, Palmsonntag

PGS live 11/2018

25.3.-8.4.2018, Palmsonntag

 

 Rückblick

IMG_1227.JPG

Bilder vom Schwechater Stadtkreuzweg

Videos vom Stadtkreuzweg 2018

 

 

12ax: Letzten Di fand das alljährliche fröhliche Palmbuschenbinden mit Kindern statt. Es gab auch 
wieder die Einladung in die „offene Kirche“, um sich eine Zeit der Stille und der Besinnung zu gönnen.
 

 

Informationen und Neuigkeiten


Hl. 3 Tage – Kinderangebote  
Gründo: Mw 16:00, Schw 16:00  
Karfr: Mw 15:00, Rdf 14:30, Schw 16:00  
Kinder-Auferstehungsfeier am SaAbend: 12ax 18:00 

Schw: Bitte für Karfreitag fürs Heilige Grab weiße Blumen (keine Hortensien) mitbringen. 

Schw: Möglichkeit zur Anbetung in Stille beim Hl. Grab Karsamstag: 
8:00-9:30, 11:30-13:00, 16:3019:00 

Schw: Bitte die Seniorengeschenke für Ostern abholen und verteilen. 

Schw: Pfarrbüro ist in der Karwoche nur Di und Mi 9:00-11:00 geöffnet 

12ax: Mi, 28.3. ist das Pfarrbüro geschlossen. 

Schw: Fußwallfahrt nach Mariazell Sa-Mo, 30.6.-2.7., 
Anmeldung ab 3.4. ausschließlich bei Sissi Hinterberger, 0676/3728010 

Rdf: PAss Ingrid Mohr bietet einen Lektorenkurs an: 
Fr 6.4., 19:0021:00 und Sa. 21.4., 9:00-11:00 
auch für Interessierte aus anderen Pfarren. 
Anmeldung bis 30.3. in Rdf. 

Schw: Sa, 7.4. 10:00 Krabbelmesse mit Taufrevival und Segen für alle Kinder, die seit dem letzten Osterfest getauft wurden. 

 

Blick voraus


Schw: Vortrag von Karin Hradsky über ihre Äthiopienreise: Mo, 9.4., 19:00, Pfarrheim 

 Rdf: Am 14., 18. und 25.6. jeweils 18:00-21:00

veranstaltet die Caritas einen Grundkurs Besuchsdienste in Rdf! 
Info und Anmeldung bei Maria Pap 0680/3230053 

Schw: Familienurlaub im Juli Wie in den vergangenen Jahren fahren auch heuer wieder einige Familien gemeinsam auf Urlaub. Früher Erentrudisalm, heuer Prommeggerhof: 21./22.-29.7. 2 Zimmer sind noch frei. Bei Interesse bitte Paul Haschka anrufen: 0699/81227414 

Evang = Evang. Pfarre Schwechat (Andreas Hofer Pl.), Kled = Kledering, Mw = Mannswörth; Rdf = Rannersdorf, Schw = Kath. Pfarre Schwechat Hauptpl., Ziw = Pfarrzentrum Zirkelweg 3, Schwechat, 12ax = Zwölfaxing; PGS = Pfarren-Gemeinschaft Raum Schwechat, Dek = Dekanat Schwechat

 

 

Möglichkeit zur Versöhnung in der Hl. Woche


 

zu bestimmten Terminen oder nach persönl. Vereinbarung:

Sakrament der Versöhnung bei einem unserer Priester Pfr Werner, Kpl Anthoy, Dietmar, Edward oder

ein Gespräch und gemeinsames Gebet um Vergebung bei PAss Ingrid, Sonja, Thomas!

Di 27.3.

  • Mw: 18:30-18:55 PAss Thomas;
  • Rdf: 18:15-18:45 Kpl Dietmar;
  • 12ax: 17:00-45 Kpl Edward

Gründonnerstag 29.3.

  • Mw: 17:30-18:45 Kpl Anthony;
  • Schw: 16:00-16:30 Pfr Werner;
  • 12ax: 18:00-18:30 Kpl Edward

Karfreitag 30.3..

  • Mw: 17:30-18:45 Kpl Anthony;
  • Rdf: 15:00-15:45 Kpl Dietmar,
  • Schw: 8:00-8:30, 15:15-15:45 Pfr Werner;
  • 12ax: 18:00-18:45 Kpl Edward

Karsamstag 31.3.

  • Schw: 8:00-9:00 Pfr Werner;
  • Rdf: 10:15-10:45 Kpl Dietmar

Die Heilige Woche 2018

 


18.-25.3.2018, 5. Fastensonntag

PGS live 10/2018

 

18.-25.3.2018, 5. Fastensonntag

Heute am 5. Fastensonntag sind wir von der Internationalen Organisation „Kirche in Not“ aufgerufen, für unsere Geschwister im Glauben zu beten, die heute mehr verfolgt werden denn je.
Christ sein war noch nie so gefährlich wie heute, nie zuvor sind so viele Christen verfolgt worden. Weltweit sind rund 200 Millionen Christen betroffen, und die Tendenz ist steigend.
In 50 Staaten werden Menschen in ihrer Religionsausübung behindert und in 14 davon kommt es zu schweren Verletzungen der Religionsfreiheit. Betroffen sind Länder wie Syrien, Irak, Nigeria, China, Nordkorea, Myanmar, Indien, Saudi-Arabien, Pakistan, Sudan, Ägypten, Türkei.
Beten wir für unsere Geschwister, die Verfolgt werden, und vergessen wir sie nicht!
Euer Pfarrer Werner

Schwechater Stadt-Kreuz-Weg 2018

Zum 18. Mal findet heuer der große, ökumenisch getragene

„Schwechater Stadtkreuzweg“

wie immer am Freitag vor dem Palmsonntag (diesmal Fr, 23. 3. 2018) statt.

 

8 christliche Gemeinden sind mit dabei: Die Altkatholische Kirche Wien-Ost, die Äthiopisch-Orthodoxe Tewahedo-Kirche (sie feiern jeden Sonntag in der Kleinschwechater Kirche Gottesdienst), die Evangelische Pfarrgemeinde Schwechat, sowie die Römisch-Katholischen Pfarren Kaiserebersdorf, Mannswörth, Rannersdorf, Schwechat(letztere 3 liegen im Schwechater Stadtgebiet) und Zwölfaxing.

Der Start ist vor der Evangelischen Kirche am Adreas Hofer Platz um 17.30 Uhr.


4.-11.3.2018, 3. Fastensonntag

PGS live 8/2018

4.-11.3.2018, 3. Fastensonntag 

Papst-SMS vom 2.3.:

„Fasten heißt nicht nur auf Brot verzichten.
Es heißt auch, das Brot mit den Hungernden teilen.“ 

Ich habe den Eindruck: Viele teilen Vieles. Beim Fastensuppen-Essen, bei der Caritas-Sammlung für Kinder in Osteuropa und Syrien in den letzten Wochen, bei den Kollekten Woche für Woche, in der direkten Unterstützung für konkrete einzelne Menschen, im Spenden für Ausland-Projekte und und und. Danke!
Und bitte weiter so, nach wie vor ist die Not groß… Euer Pfarrer Werner


25.2. – 4.3.2018, 2. Fastensonntag

PGS live 7/2018

 

25.2. – 4.3.2018, 2. Fastensonntag
Es gibt so viele verschiedene Fastenvorsätze und Fastenprojekte. Fastensuppenessen:
Einfach essen und die Differenz zu einem aufwendigeren, teureren Essen spenden.
Autofasten:
Weniger Autofahren, mehr mir Rad, Öffis oder zu Fuß.
40 Tage ohne Plastik zum Müll vermeiden. Kritikfasten, und stattdessen mehr gute Worte sagen. Verzicht oder Reduktion von Fleisch, Schokolade, Alkohol.
Weniger Fernsehen, dafür mehr Zeit für mich und meine Mitmenschen.
Mehr in der Bibel lesen…
Wie fastest du? Es ist noch nicht zu spät, mit dem Fasten zu beginnen. Damit wir das Leben finden!
Euer Pfarrer Werner

18.-25.2.2018, 1. Fastensonntag

PGS live 6/2018

 

18.-25.2.2018, 1. Fastensonntag
Papst-SMS:
  • 14.2. „Die österliche Bußzeit ist ein Neuanfang, der zu einem sicheren Ziel führt: zum Pascha der Auferstehung, zum Sieg Christi über den Tod.“
  • 15.2. „Nur in der Stille des Gebets kann man lernen, die Stimme Gottes zu hören.“
  • 16.2. „Die Fastenzeit ruft uns zur Umkehr: wir sind gerufen, mit unserem ganzen Herzen zurückzukehren zu Gott.“
Ein Angebot: Tag für Tag ein kurzer Impuls von Papst Franziskus, die ganze Fastenzeit hindurch!? Einfach ein SMS mit dem Kennwort PAPST an die Telefonnummer 0664/6606651.
Ich wünsche eine gesegnete Fastenzeit!
Euer Pfarrer Werner

Fastensuppen essen 2018

Sa. 17.2. nach der Vorabendmesse Fastensuppen essen in Rannersdorf


So.18.2. 10:15 Gottesdienst mit rhythmischen Liedern, nachher Fastensuppen essen in Rannersdorf


So. 25.2. 8:45 Gottesdienst mit rhythmischen Liedern, nachher Fastensuppen essen in Kledering


Fastenzeit 2018

Mi. 14.2.  16:00 Feier für Kinder mit Erteilung des Aschenkreuzes in Rannersdorf
Mi. 14.2.  18:30 Gottesdienst mit Erteilung des Aschenkreuzes in Rannersdorf
Do. 15.2.  18:30 Glaubensseminar in Rannersdorf
Fr. 16.2.   18:00 Kreuzweg mit anschließender Eucharistische Anbetung in der Kirche Rannersdorf

Sa. 17.2.           nach der Vorabendmesse Fastensuppen essen in Rannersdorf

So.18.2.   10:15 Gottesdienst mit rhythmischen Liedern, nachher Fastensuppen essen in Rannersdorf
Di. 20.2.  16:00 Kinder-Kreuzweg in Rannersdorf
Do. 22.2. 18:30 Glaubensseminar in Rannersdorf
Fr. 23.2.  18:00 Kreuzweg in der Kirche Rannersdorf

So. 25.2.     8:45 Gottesdienst mit rhythmischen Liedern, nachher Fastensuppen essen in Kledering

Di.  27.2.  16:00 Kinder-Kreuzweg in Rannersdorf
Do. 1.3.;   18:30 Glaubensseminar in Rannersdorf
Fr. 2.3.     18:00 Kreuzweg mit anschließender Eucharistische Anbetung in der Kirche Rannersdorf
Sa. 3.3.   6:30-12:00 Keller-Flohmarkt in Rannersdorf
Do. 8.3.    18:30 Glaubensseminar in Rannersdorf
Fr. 9.3.     18:00 Kreuzweg in Rannersdorf
Di.  13.3. 16:00 Kinder-Kreuzweg in Rannersdorf
Do. 15.3. 18:30 Glaubensseminar in Rannersdorf
Fr. 16.3.   18:00 Kreuzweg mit anschließender Eucharistische Anbetung in der Kirche Rannersdorf
Di. 20.3.  16:00 Kinder-Kreuzweg in Rannersdorf

Fr.  23. 3. 17:30 Stadt Kreuzweg Schwechat von Evang. Kirche

2018%2BEinladung%2Bzu%2Bunseren%2BKreuzwegen%2B1.jpg2018%2BEinladung%2Bzum%2BKinderkreuzweg.jpg


4.-18.2.2018, 5. Sonntag im Jahreskreis

PGS live 5/2018

 

4.-18.2.2018, 5. Sonntag im Jahreskreis
 
Paulus schreibt in der 2. Lesung:
„Allen bin ich alles geworden, um auf jeden Fall einige zu retten.“ (1 Kor 9,22)
Was tun wir, damit Menschen Hilfe bekommen und Rettung erfahren? All die vielen Schritte, die du konkret auf andere Menschen zugehst, sind hilfreich, sind gelebte Nächstenliebe. Danke!
Euer Pfarrer Werner
Rückblick 
Ziw: Letzten Sa feierten wir einen lustigen Pfarrmaskenball mit vielen tollen Verkleidungen.
         Danke dem engagierten Team und allen Gästen!
Schw: Der Club Mosaik wurde teilweise neu ausgemalt, dazu gibt es 50 neue Sessel.

28.1.-4.2.2018, 4. Sonntag im Jahreskreis

PGS live 4/2018

 

28.1.-4.2.2018, 4. Sonntag im Jahreskreis

Im heutigen Evangelium heißt es:

„Die Menschen waren sehr betroffen von seiner Lehre; denn Jesus lehrte sie wie einer, der göttliche Vollmacht hat, nicht wie die Schriftgelehrten.“ (Mk 1,22)

Ich finde es wohltuend und befreiend, dass Jesus anders lehrt als die Schriftgelehrten.
Nicht „Die wahre Lehre legt halt Lasten auf, aber das muss so sein, ist Gottes Wille“ sondern
„Die Frohbotschaft will uns Menschen dienen und befreien!“
Jesus zeigt nicht den einfachsten Weg, und doch: Er baut auf, er befreit aus lebenshinderlichen Fesseln, er heilt. Herr Jesus, berühre auch uns mit deiner heilsamen, vollen Macht der Liebe!
Euer Pfarrer Werner

Glaubensseminar 2018

Glaubensseminar in Rannersdorf

In Liebe durch Christus miteinander verbunden

am Donnerstag,
15. 2.; 22.2.; 1.3.; 8.3.; 15.3.; 22.3.; 5.4.2018
jeweils um 18:30 Uhr im Pfarrheim
 


Besuchsdienst Information 8.2.2018

Ich war einsam und du hast mich besucht!

 

 

Besuchsdienst Informations-Veranstaltung der Caritas am 8.Februar 2018 um 18:00 Uhr

Pfarrheim Rannersdorf Brauhausstraße 23


21.-28.1.2018, 3. Sonntag im Jahreskreis

PGS live 3/2018

21.-28.1.2018, 3. Sonntag im Jahreskreis


Fr/Sa, 12./13.1. waren über 30 PGRs unserer 4 Pfarren in gemütlicher, humorvoller, aber auch intensiver Atmosphäre auf PGS-PGR-Klausur in Eisenstadt
An Hand des Tagesevangeliums, Mk 2,1-12, ging es um einen veränderten Blick auf die Menschen. Damals: 4 Menschen bringen einen Gelähmten zu Jesus. Viele sind gekommen, manche Schriftgelehrte sitzen und nehmen viel Platz ein, der Eingang ist nicht frei, niemand kann mehr hinein. Die Vier decken das Dach ab, und der Gelähmte kann doch zu Jesus und wird geheilt. Viele werden berührt und staunen: So haben wir noch nie gesehen! 
Herausforderung für heute: Im Blick auf Jesus ein neues, vertieftes, gemeinsames Sehen bekommen, im Blick auf unsere Pfarren, auf die Menschen, die da sind und die nicht da sind. 

  • Sehen wir, wer aller da ist und auf Zuwendung hofft?
  • Sehen wir, wer vielleicht nach langer Zeit wiedermal dazu kommt?
  • Sehen wir, wer unsere Hilfe bräuchte, um zu Jesus zu kommen?

Lassen wir uns ein auf einen Veränderungs-Prozess, dass auch wir sagen können: 
So haben wir noch nie gesehen! 

Euer Pfarrer Werner


  •  
  • vorherige
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
Pfarre Rannersdorf
Pfarre Rannersdorf
Brauhausstraße 23
2320 Rannersdorf

E-Mail schreiben
Datenschutzerklärung
Darstellung: Standard - Mobil