Monday 22. July 2019
Chronik
TheoLeben - konkret!
Chronik
Kardinal Schönborn zu Gast

         Donnerstag =

         Zentrumstag

12:30  Mittagsgebet
12:45  Mittagessen
18:00  Eucharistiefeier

Mein - dein - unser Andachtsraum

 

Der Andachtsraum steht zu den Öffnungszeiten des Zentrums allen offen. Wenn du ihn außerhalb der Öffnungszeiten nützen willst, kannst du dir einen Schlüssel ausleihen.

 

Der Raum steht dir / euch offen für persönliches oder gemeinsames Gebet. Gitarre, Liederbücher, Stundenbücher, Gebetsschemel, Teelichter und ein paar Decken stehen zur Verfügung.

 

Wir bitten dich, den Andachtsraum nicht mit Straßenschuhen zu betreten.

 

Kunst im Andachtsraum

 

Der Andachtsraum ist keine Kapelle; er beherbergt keinen Tabernakel. Hier wird (im Regelfall) keine Eucharistie gefeiert. Es ist ein Raum der Stille, des Gebetes und der Begegnung mit Gott.

 

Der Andachtsraum war nach Bezug des Zentrums (Sept. 2002) lediglich mit einem Kreuz und einer Bibel ausgestattet. Eine Projektgruppe - bestehend aus dem Seelsorger, dem Pastoralassistenten bzw. der Pastoralassistentin und einigen Studierenden - beschäftigte sich ab dem WS 03/04 mit der Planung. Die konkrete Gestaltung wurde von Rainer Schneider, Theologe und Künstler, ausgeführt.

 

Das Leitmotiv ist „Offenbarung und Geheimnis“, wie es in der biblischen Szene vom brennenden und nicht verbrennenden Dornbusch (Ex 3) angedeutet ist. Rainer Schneider konzipierte aus Entwürfen von Mitgliedern der Projektgruppe eine Bildfolge von fünf verschiedengroßen Wachstafeln, die über Eck als liegendes Kreuz platziert sind. Dabei kam die alte Technik der Enkaustik zum Einsatz: Heißes Wachs wird auf den Malgrund aufgetragen.

 

Im Mai 2005 wurde das Projekt realisiert.

 

Zentrum für Theologiestudierende
Ebendorferstraße 8/DG/24
1010 Wien

E-Mail schreiben
Datenschutzerklärung
Darstellung: Standard - Mobil