Monday 14. June 2021

So erreichen Sie uns:

  • kfb.wien@edw.or.at
     
  • 01/51 552 - 3345:
    zu unseren Bürozeiten
    MO: 13.00 bis 18.00
    DI: 9.00 bis 12.30
    MI: 9.00 bis 12.30
    DO: 13.00 bis 16.00

     
  • persönlich nach Terminvereinbarung

Bitte beachten Sie die aktuellen Bestimmungen für Veranstaltungen!

Jahresthema 2020/21

einmischen.mitmischen.
aufmischen

AKTIONSTAGE

Lange Nacht der Kirchen 2021

28.05.2021

Programm

Internationaler Frauentag

8. März
gegen Diskriminierung und Ausbeutung von Frauen und Mädchen

Weltgebetstag der Frauen

5. März 2021
"Worauf bauen wir?"

Aktion Familienfasttag

26. Februar 2021

"Gemeinsam für eine Zukunft in eigener Hand"

KA-NEWSLETTER

10 x im Jahr gesellschaftspolitische Kommentare und Aktionen

hier abonnieren!

Lebensfreude, Lachen, Fröhlichkeit, Herzöffnung …

Was kann es im Moment Schöneres geben, als sich mit Geist, Körper und Seele mit dem Lachen und dem eigenen Humor zu beschäftigen. Die Lebensfreude geht im Juni von allein. Sag einfach ein paar Mal "Juniiiiii". Lass die Mundwinkel noch oben wandern und schon hast du es im Gesicht – ein Lächeln ;)

Lachen beeinflusst die Gedanken und den Körper! Wenn wir lachen, verändern wir die Sicht der Dinge - alles ist leichter! Das Lachen fördert die Gelassenheit. Ein heiterer, lachender Mensch begegnet der Umwelt sowie den eigenen Gefühlen und Bedürfnissen anders.
Kinder lachen und kichern über 400x an einem Tag. Wir Erwachsenen höchstens 15x – gesund wären mindestens 20 Minuten täglich!

 

Wer mich kennt, weiß, das Lachen gehört zu mir, ich lache für mein Leben gern und das schon, seit ich denken kann - ein richtiges Erkennungsmerkmal.

Als Lach-Yoga-Trainerin habe ich das "Glück" andere mit meinem  Lachen anstecken zu können! Entwickelt wurde das Lachyoga durch den indischen Arzt Dr. Madan Kataria. Er gründete 1995 den ersten Lachclub in Indien, wo es darum ging, das grundlose Lachen (Sanskrit hasya) zu üben. Über angeleitete, meist pantomimische Übungen soll das anfangs künstliche Lachen in echtes Lachen übergehen: „Fake it, until you make it“ (frei übersetzt: „Tu so als ob, bis es echt wird“). Somit soll in einen Zustand kindlicher Verspieltheit zurückgefunden werden. Das Gute daran, dein Körper unterscheidet nicht, ob "fake" oder echt, er schüttet die selben Glückshormone aus!

(Foto by @Andreea-Elena Mercurean )

 

ÜBUNG

 

Sag einfach ein paar Mal "Juniiiiii" und dann behalte dieses Lächeln mindestens 60 Sekunden, glaub mir, du wirst glücklicher!
Halte diese 60 Sekunden durch - das ist lediglich 1 Minute!!! und du wirst feststellen, dass sich dein Geist kaum wehren kann und seine Grundstimmung ändert der Körper schüttet Hormone aus - sogenannte "Gehirn-Drogen" wie Dopamin und Serotonin - welche dich direkt aufheitern und insgesamt glücklicher fühlen lassen.

Lachforscher fanden heraus, dass 1 Minute Lachen ebenso erfrischend wirkt wie 45 Minuten Entspannungstraining.

 

 

Lachen

  • stärkt das Immunsystem
  • kräftigt die Muskeln und inneren Organe
  • der Herzschlag wird reguliert und der Blutdruck gesenkt
  • versorgt das Gehirn mit mehr Sauerstoff
  • stärkt das Selbstvertrauen
  • fördert eine optimistische Lebenshaltung

 

Ob du lachst oder dich ärgerst, die Welt ist dieselbe, nur du steckst in deiner Welt fest. Also lache - lass die negativen Gedanken zurück und trau dich, dich zu freuen.
Das verbindet den Humor mit dem Glauben! Sowohl der Glaube wie der Humor wissen um die Dramen des Lebens, die mal größer, mal kleiner ausfallen, die sogar den Tod umfassen. Humor wie Glaube rechnen immer mit einem Überschuss, einem Mehr: an Perspektiven, an Handlungs- und Deutungsmöglichkeiten, an glücklichen Wendungen.

 

ÜBUNG und Austausch zu zweit

 

Zeichne deine Lebenslinie auf ein Blatt Papier und zeichne, schreibe oder klebe Bilder zu folgenden Fragen:

  • wer hat meinen Humor geprägt? Eltern, Großeltern, Geschwister, etc.
  • welches Medium hat meinen Humor geprägt? Filme, Cartoons, Literatur, etc.
  • wann und wie hat er sich im Laufe der Zeit verändert
  • worüber lache ich - was finde ich geschmacklos

 

von Brigitte Lettinger,

langjährige ehrenamtliche Mitarbeiterin der kfb-Wien,

Lach + Glückscoach/Märchenerzählerin

www.lebendig-lachend-frei.com

 

"Die kfb - BOTIN"

ANMELDUNG ↓ darunter

 

 

Termine
Sun., 25. July 2021 16:00
Mutter-Kind-Woche in Kleinraming
Fri., 12. November 2021 15:00
"Der Frieden ist mit dir!"

PRESSEMELDUNGEN

Die Kirche braucht eine neue Sexualethik
Katholische Frauenbewegung Österreichs kritisiert Verbot der Segnung homosexueller Paare [05.03.2021]

Kath. Frauenbewegung Wien
Stephansplatz 6/2/5/540
1010 Wien

E-Mail schreiben
Datenschutzerklärung
Display: Standard - Mobile