Mittwoch 28. Juni 2017

 

Mutter-Kind-Woche(n)
- ein kfb Sommerhighlight!

FRAUEN.LEBEN.STÄRKEN

Jahresthema der katholischen Frauenbewegung Österreich

im Arbeitsjahr 2017/18

Christlich geht anders!

SOLIDARISCHE ANTWORTEN AUF DIE SOZIALE FRAGE

Online unterschreiben oder Unterschriftenliste anfordern!

Kath. Frauenbewegung Wien
Stephansplatz 6/2/5/540
1010 Wien
T +43 (1) 515 52-3345
F +43 (1) 515 52-2731
Welt der Frau Abo 2017

Welt der Frau zum Vorzugspreis - 

für Mitglieder der kfb um € 32,- 

Näheres im kfb-Büro! 

Jahresthema
österreichweit 2017/18

Neu erschienen! Jahresplanung der kfb Wien 2017/18

DIESE JAHRESPLANUNG soll helfen, das neue Arbeitsjahr gut vorzubereiten!


Sie finden hier wichtige Informationen zum Jahresthema, zur Aktion Familienfasttag und zum Weltgebetstag, ebenso wie wichtige Termine und Veranstaltungen.

 

Die Vielzahl an Themen für Frauenrunden und Dekanatsveranstaltungen, sowie die dazugehörenden Referentinnen erleichtern die Planung von Bildungsveranstaltungen.

 

Schmökern Sie in unserer Material- und Behelfsliste.

Adressen und Tipps runden den Inhalt dieses Heftes ab.

 

Wir wünschen Ihnen mit Ihrer Gruppe eine gute Planung für das kommende Arbeitsjahr!

​​​​​​​Machen Sie mit und schließen Sie sich dieser Initiative an!


Mit jeder Unterschrift bekommt unsere Stimme mehr Gewicht! Unterschreiben auf der Homepage www.christlichgehtanders.aoder fordern Sie Unterschriftenlisten im Büro an!

 

Die Initiative christlich geht anders - SOLIDARISCHE ANTWORTEN AUF DIE SOZIALE FRAGE ist im Herbst 2016 entstanden – sie ist eine Vernetzung und Bündelung von vielen Organisationen und Personen (ökumenisch).
Die Katholische Frauenbewegung ist ein Gründungsmitglied.

 

Sie ist eine Reaktion z.B. auf

  • Die gesellschaftliche Polarisierung durch wachsende soziale Ungleichheit
  • Rückbau des Sozialstaates, z.B. Kürzung Bedarfsorientierte Mindestsicherung
  • Angstmache, Hass, „einfache Lösungen“ (-> Umlenkung auf „Sündenböcke“, z.B. Flüchtlinge)
  • Vereinnahmung von christlichen Symbolen und „Werten“ durch politische Akteure

„Ach wie gut, dass ich jetzt weiß…“ Eine Spurensuche nach den eigenen Wurzeln.

6.8.—11.8.2017
Landwirtschaftliche Fachschule Sooß bei Loosdorf


Referentin: Gertraud Dangl-Zlabinger

 

Programm:

vormittags Seminar; In den Seminareinheiten haben die Teilnehmerinnen Zeit, sich mit dem Wochenthema unter Anleitung der Referentin auseinanderzusetzen. In beiden Wochen wird mit unterschiedlichsten Methoden gearbeitet .Während der Seminareinheiten werden die Kinder betreut.

Nach dem Mittagessen steht die restliche Zeit zur freien Verfügung für Unternehmungen aller Art: spielen, Ballspiele, wandern, Wald, schwimmen ...

 

Mehr Informationen

 

 

Pfarrgemeinde FairWandeln: 8 Pfarren ausgezeichnet!

Das Engagement der Pilotpfarren in den Bereichen globale Fairness, ökologische Nachhaltigkeit und soziale Gerechtigkeit wurde am 24.02. im Curhaus am Stephansplatz Wien von Generalvikar Nikolaus Krasa und dem FairWandeln-Projektteam ausgezeichnet.

Kirchenbündnis fordert "andere" christliche Politik

[Wien, 18.11.2016 (KAP)]
Ein deutliches Zeichen gegen soziale Kälte hat ein breites Bündnis kirchlicher Einrichtungen und zahlreicher Einzelpersonen im Vorfeld der Bundespräsidentschafts-
wahl gesetzt.
Mit der Kampagne "Christlich geht anders! Solidarische Antworten auf die Soziale Frage" warnen die Frauen- und Männerorden, die Katholische Sozialakademie und die Katholische Frauen-, Männer- und ArbeitnehmerInnen-
bewegung, Akademikerverband, Spitzen der Katholischen Aktion und Theologen sowie auch Vertreter der Evangelischen Kirche vor "gesellschaftlicher Polarisierung durch wachsende Ungleichheit". Gemeinsame Forderungen wurden am Freitag in Wien präsentiert.

Medien - Macht - Gesellschaftsklima

 

Zur Rolle der „vierten Gewalt“ in einer radikalisierten Öffentlichkeit - Podiumsgespräch

 

Montag, 9. Jänner 2017, 18.00 Uhr
1010 Wien, Stephansplatz 3, Stephanisaal

 

Einladungsflyer

"kfb-angefragt" - Neues Medienformat der kfbö!

Rassismus ist keine politische Option für Menschen mit christlichem Selbstverständnis

 

[9.11.2016] Die Katholische Frauenbewegung Österreichs im Gespräch mit Regina Polak, Associate Professor am Institut für Praktische Theologie Universität Wien zum Verhältnis von Kirche und Politik.

 

Die Wiener Theologin appelliert an Kirchenleitung, Verbreitung und Anwendung einer politischen Praxis im Sinne des Zweiten Vatikanischen Konzils zu fördern.

 

 

  •  
  • vorherige
  • 1
  • 2

Termine
So., 16. Juli 2017
Frauensommerwoche 2017
So., 23. Juli 2017 17:00
Mutter-Kind-Woche Ottenschlag
So., 06. August 2017 17:00
Mutter-Kind-Woche Sooß bei Loosdorf

PRESSEMELDUNGEN

Flüchtlinge: Herausforderung, aber auch Potential.

Kath. Frauenbewegung für Perspektivenwechsel in der aktuellen Debatte um Flüchtlinge.

[20.6.2017]

 

Kath. Frauenbewegung Wien
Kath. Frauenbewegung Wien
Stephansplatz 6/2/5/540
1010 Wien

E-Mail schreiben
Darstellung: Standard - Mobil