Thursday 30. June 2022

www.gottesdienst.at

masterclasses.wien

Rückblick
#beblessed2022
Kurz vor dem heurigen Maturatermin luden das...
Gemeinsam unterwegs. Das war der...
Erstmals konnten zehntausende SchülerInnen...

Synodaler Prozess und Liturgie

Am Dienstag, den 5. April 2022 wurde die Auswertung der diözesanen Ergebnisse zum synodalen Prozess 2021-2023 präsentiert. Die Eckpunkte im Bereich der Liturgie haben wir hier für Sie zusammengefasst. Ein padlet steht für Ihre Anregungen, ... zur Verfügung.

Zum Auftakt der weltweiten Bischofssynode (2021-2023) wurde ein vielgestatiger synodaler Prozess gestartet.

Dieser gliederte sich in 5 Gruppen:

  • Synode in den Schulen
  • Synode in Pfarren
  • Synode in Gremien
  • Fragebogen des Pastoralamtes für Einzelpersonen bzw. Gruppen
  • Fragebogen des Schulamtes für ReligionslehrerInnen an kath. Privatschulen

Insgesamt haben sich 3230 Personen an diesem Prozess beteiligt.

Dazu kommen noch 191 Beiträge von SchülerInnen bzw. Schulklassen und 51 von Pfarren bzw. Gremien.

 

gemeinsames Feiern und Beten ist essentiell

 

Drei Themenbereiche konnten die Liturgie betreffend ausgemacht werden:

 

1. Frauen in der Kirche:

  • Öffnung von Ämtern und Diensten (s. S. 6 und 10)
  • Frauendiakonat und Frauenweihe werden häufig genannt. Es werden aber auch etwaige alternative Formen angesprochen, etwa "priesterliche Seelsorgerinnen“ oder ein „Segensdiakonat“. (s. S. 6)
  • Eindeutige Forderung nach einer aktiven und sichtbaren Einbeziehung der Frauen in die Liturgie, v.a. im Bereich der Verkündigung: es sollen (ausgebildete) Frauen predigen dürfen, auch im Rahmen der Messe. (s. S. 7)
  • Anliegen, Bemühungen und Zugänge von Frauen zur Bibel, zur Liturgie oder allgemein zum Glauben mögen genug Raum und Sichtbarkeit auch auf der gesamten pfarrlichen sowie darüber hinaus auf anderen kirchlichen Ebenen bekommen (s. S. 7)

 

2. Sprache in der Liturgie

  • Aktualisierung und Modernisierung der Sprache v.a. im Gottesdienst. (s. S. 10)

 

3. Partizipation im Gottesdienst - Spannung Tradition und Gegenwart

  • neue, kreative und schließlich partizipativere Gestaltungen der

    Gottesdienste.

  • in Spannung dazu:

    Möglichkeit, nach wie vor die Messe nach dem tridentinischen Ritus

    feiern zu dürfen (s. S.10)

 

Die kirchliche Gemeinschaft wird von der Mehrheit

zum Feiern der Gottesdienste genutzt.

 

 

Die gesamte Auswertung der Ergebnisse zum synodalen Prozess 2021 – 2023 in der Erzdiözese Wien finden Sie hier.

Sie können die Präsentation auch als Video nachsehen.

ARBEITSPLATZ

LITURGIE

aktuelles Direktorium

der Erzdiözese Wien

Messtexte und Lesungen

mit Datum-Suchfunktion

aktuelle Sonntagslesungen

in der revidierten Einheitsübersetzung

Verzeichnis der liturg.

Lesungen mit Verweise

Lektionar

Das neue Gotteslob

Alles rund um das Gotteslob

Konkordanz

Gotteslob alt / neu mit

Suchfunktion

Materialsammlung
Texte für den gottesdienstl. Gebrauch

Hochgebete

Texte aller Hochgebete

Stundenbuch

Tagzeiten online

Morgen-/Abendlob mit Gotteslob

(Gestaltungsanregungen, Gesänge, Kehrverse, etc.)

Tagzeitenliturgie

(Gebet für jeden Tag,

Formulare zum selbst befüllen)

Linksammlung

(Liturgische Bücher und Dokumente, Behelfe)

Bibel Einheitsübersetzung

alt (1980)

neu (2016)

Pastoralamt der ED. Wien Liturgie
Stephansplatz 6/1/5
1010 Wien

E-Mail schreiben
Datenschutzerklärung
Display: Standard - Mobile