Mittwoch 22. November 2017
Gottesdienste
Evangelium von heute Lk 19,11-28 In jener Zeit meinten die Menschen, weil Jesus schon nahe...

Moderator

Mag. Bernhard Pokorny

nach Vereinbarung Tel.: 0664 610 11 86

 

Meine Name ist Bernhard Pokorny. Ich bin 1966 geboren und seit 2004 Pfarrer Liesing. Seit 2010 bin ich Dechant für den ganzen Bezirk. Daher war ich schon manchmal in Kalksburg. Seit September bin ich nun zusätzlich Pfarrmoderator in Kalksburg. Ich feiere gerne die Hl. Messe, privat spricht mich besonders das stille Gebet an. Wichtig ist mir, dass Gemeinde ein Ort ist an dem auch neue – etwa zugezogene Menschen – leicht Heimat finden. Als Ausgleich fahre gerne mit dem Rad oder spiele Tischtennis.

Pfarrassistentin

Roswitha Sternberg

nach Vereinbarung Tel.: 0664 88 68 05 76

 

Geboren 1958 in Wien – nach der Matura Ausbildung zur Dipl. Assistentin für Physikalische Medizin (Physiotherapie)
1994-1997 Ausbildung zur Pastoralassistentin (2. Bildungsweg)
Seit 1998 Pfarrassistentin der Pfarre Kalksburg - Anstellungsdekret vom 23. Juni 1998, betraut mit Aufgaben im Bereich Verkündigung, Liturgie, Diakonie, Pfarrverwaltung und Pfarrvertretung
nach dem 1. Berufsjahr gesendet durch Erzbischof Christoph Kardinal Schönborn

Zusätzliche Ausbildungen: Leitungskurs der ED Wien (1998-2000), Tanz- und Ausdruckspädagogik (2002-2003), Kreis- und Gruppentanz (2005-2006), Bibliodrama (2004-2006), Geistliche Begleitung (2008-2010)

Mir ist wichtig:
dass das Lob Gottes in Kalksburg nicht verstummt
in meinem Tun die Liebe Gottes den Menschen nahebringen

Pfarrvikar

Mag. Tom Kruczynski

 

Mein Name ist Tom Kruczynski, geboren und aufgewachsen in Wien, freue ich mich jetzt nach 2 Jahren in Stockerau und 4 Kaplansjahren in Wiener Neustadt nach Wien zurückzukehren. Aufgewachsen bin ich in der Pfarre Hernals Kalvarienbergkirche unter Pfarrer Johann Koller und Pfarrer Karl Engelmann.

 

In den Pfarren Kalksburg, Liesing und Rodaun soll ich an der Seite von Bernhard Pokorny und dem hauptamtlichen Team die Aufgabe eines Pfarrvikars übernehmen. Pfarrvikar – was das ist? Das weiß momentan niemand so genau und das macht den Neubeginn für mich umso spannender. In Wiener Neustadt war ich für die Teilgemeinden Familienkirche Schmuckerau und Vorstadtkirche St. Leopold zuständig – aber auch für die Dompfarre als Ganze. Von daher habe ich Erfahrung, was es bedeutet, darum zu ringen, seine zeitlichen Ressourcen gerecht aufzuteilen.

 

Im Herbst bei Ihnen neu zu beginnen, bedeutet für mich auch, mich von vielen Menschen zu trennen, die mir in den vergangenen vier Jahren lieb geworden sind. Dabei hilft mir das Bild der Bäume, die sich im Herbst von ihren Blättern trennen und in diesem Prozess in bunten Farben leuchten und eine Schönheit ausstrahlen, die mein Herz erfreut.

Pfarrgemeinde ist für mich nicht nur eine Gemeinschaft, die gemeinsam feiert sondern auch reift, sich einsetzt für die Schwachen und Freude am Glauben ausstrahlt, weil die Menschen sich untereinander verbunden fühlen durch den, der sie unendlich liebt: Jesus Christus. Und so freue ich mich darauf, gemeinsam mit Ihnen ein Stück des Weges auf Gott zuzugehen, mit allen Menschen, die Gott uns als Pfarrgemeinden in den kommenden Jahren neu anvertrauen will.

Kaplan

Mag. Cyril Nwakamma

 

Geboren 1958 in Biafra (Nigeria) wuchs ich in einer Familie mit sechs Kindern auf. Eigentlich wollte ich Fußballprofi werden, doch später entschied ich mich für den Priesterberuf. Nach der Priesterweihe 1988 sammelte ich bis 1996 pastorale Erfahrung in meiner Heimat.

 

1996 kam ich nach Österreich. Ich war als Aushilfspriester in Vorarlberg, in Niederösterreich, in der afrikanischen Gemeinde in Wien und in Floridsdorf. Infolge meiner Kreigserfahrungen in Biafra liegen mir Arme, Kranke und Leidende besonders am Herzen. So war ich von 2000 bis 2016 Seelsorger im AKH der Stadt Wien.

 

Nun freue ich mich, bei Euch in den KaRoLieBe-Gemeinden zu sein, Euch kennen zu lernen, miteinander Gott zu loben und auf viele gute Begegnungen. Ich liebe Menschen und einen lebendigen Gottesdienst. Ich bitte um Eure Hilfe und wünsche Euch "OGOLOGO-NDU" - ein langes Leben in Gesundheit!

Pfarrsekretärin

Monika Wiktora-Schartl

 

Ausbildungen:  Diplomierte Ehe-, Familien- und Lebensberaterin, Gestaltpädagogin, Biodanzalehrerin i.A.

Wofür ich da bin: Neben den administrativen Aufgaben (Kartei, Matriken) werden hier die verschiedensten Tätigkeiten der Pfarre koordiniert.

Was mir in meiner Arbeit wichtig ist: Der respektvolle Umgang mit den Menschen und deren Anliegen.

Seelsorger und Pfarrgemeinderat

Vermögensverwaltungsrat und Fachauschüsse

KANZLEIZEITEN:

 

MONTAG 16-18 Uhr

DIENSTAG und DONNERSTAG 9-12 Uhr

 

Ab Dezember geänderte Kanzleizeiten:

MONTAG 16-18 Uhr

DONNERSTAG 9-12 Uhr

Chronik
Erntedankfest
Chronik
Abschied
Chronik
Fronleichnamsprozession in Kalksburg
Chronik
KaRoLieBe Maiandacht 2017
Chronik
Osterfrühstück in Kalksburg
Pfarre Kalksburg
Breitenfurter Straße 526
1230 Wien

E-Mail schreiben
Darstellung: Standard - Mobil